VR und Augmented Reality: Die Zukunft der Videospiele rückt näher

Aufgepasst: Augmented und Virtual Reality sind auf dem Vormarsch und stellen die Welt der Videospiele zunehmend auf den Kopf. Brandneue Spielekonsolen stehen wahrscheinlich kurz vor der Fertigstellung. Da stellt sich im Grunde nur eine Frage: Sind Sie bereit für die Zukunft?

pokerstars-virtual-reality.jpg

PokerStars VR steht exemplarisch für die Zukunft der Videospiele

Die Zukunft ist virtuell

Zum ersten dokumentierten Einsatz eines Virtual Reality-Geräts kam es 1968 an der Harvard University. Ein Team Computer-Wissenschaftler hatte unter der Führung von Ivan Sutherland das „Sword of Damocles" gebaut. Das Gerät - welches übrigens so schwer war, dass es an der Zimmerdecke montiert werden musste - war in der Lage auf dem Computer Bilder darzustellen, die sich veränderten, sobald sich der Nutzer im Raum bewegte. Obwohl es nur als Laborexperiment gedacht war, schaffte das Gerät die Grundlage für spätere Entwicklungen, darunter die Versuche der damaligen Gaming-Riesen Sega und Nintendo, VR in den 1990er Jahren salonfähig zu machen.

Die Versuche waren nicht von Erfolg gekrönt. Segas VR-Brille schaffte es nicht in die Läden und Nintendos „Virtual Boy" wurde nach sechs Monaten vom Markt genommen. Obendrein hatte der Virtual Boy die zweifelhafte Ehre, sich auf einer Liste der 50 schlechtesten Erfindungen wiederzufinden.

25 Jahre später hat sich die Technologie stark weiterentwickelt und der Spieler kann sich über immersive Spielerfahrungen erfreuen. 2012 haben die Entwickler der VR-Brille Ocolus Rift eine Kickstarter-Kampagne gestartet, die am Ende $2,4 Millionen zusammenbrachte. Zwei Jahre später wurde Oculus VR von Facebook für $2 Milliarden geschluckt. 2016 veröffentlichte Sony die PlayStation VR, die mit Spielen wie Astro Bot Rescue Mission vollwertige, immersive Spielerfahrungen bot. Endlich konnte man einen Blick erhaschen, wie VR in Zukunft funktionieren könnte.

Oculus Rift funktioniert nur mit PC-Spielen und gibt in Sachen VR-Technologie nach wie vor den Ton an. Und es ist auch das Gerät, das Sie brauchen, um PokeStars VR zu erleben - hier wird aus der virtuellen Realität ein geselliges Zusammenkommen. Mit PokerStars VR können Sie mit Freunden auf der ganzen Welt Poker spielen - in einer virtuellen Umgebung, in der Sie nach Tells Ausschau halten können, ganz so, als ob Sie live spielen. Die führende Videospiel-Seite TechRadar äußerte sich über PokerStars VR wie folgt: „Die Antriebskraft ist die Sozialisation ... Es ist fast so, als würde man mit Freunden im gleichen Raum spielen."

Es ist zu erwarten, dass sich die VR-Spielerfahrungen in den kommenden Jahren stark verbessern werden. Shawn Layden, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Sony Interactive Entertainment Worldwide Studios, erklärte gegenüber Game Informer: „Wenn man sich PSVR jetzt anschaut, kann sich keiner von uns vorstellen, wie es in 10 Jahren aussehen wird, aber die Veränderungen werden dramatisch ausfallen." Das ist eine aufregende Zukunft, der Gamer entgegenblicken.

E-Sports macht sich auf den Weg

Die Untertreibung des Tages: E-Sports ist riesengroß. Millionen Menschen schauen ihren Idolen bei Action-Spielen live auf Twitch zu. Fast 100 Millionen Menschen haben 2018 die League of Legends-Weltmeisterschaft verfolgt (in der Spitze 44 Millionen gleichzeitig), und Stadien auf der ganzen Welt platzen aus allen Nähten. Jetzt könnte E-Sports ins Fernsehen kommen, zumindest in den USA. 2018 haben ESPN und Disney einen mehrjährigen Deal ausgehandelt, um die Overwatch League Play-offs zu übertragen. Und da die Demografie im Wandel ist und aktuelle Spiele immer realistischer aussehen, können wir davon ausgehen, dass die Grenzen zwischen echten Sportarten und E-Sports aufgeweicht werden. Obwohl E-Sports noch keine olympische Disziplin ist, gab es bereits Diskussionen zwischen dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und Paris, die sich für das Jahr 2024 als Ausrichter beworben hatten. Paris wollte E-Sports auf der Liste der Disziplinen sehen, möglicherweise als Vorführungs-Event. Die Asienspiele haben die Überlegung begrüßt und glauben, dass es nicht mehr lange dauern kann, bis die erste olympische Goldmedaille im E-Sports gewonnen wird.

Cloud-Gaming

Es ist schwierig sich eine Welt ohne Netflix vorzustellen, aber es ist noch gar nicht so lange her, dass wir darauf warten mussten, dass der Postbote endlich die bestellte DVD liefert. Der Markt für Videospiele hinkt in diesem Kontext hinterher. Der Vertrieb funktioniert immer noch genauso wie in den 1970er Jahren: Man kauft ein Spiel für ein spezielles Gerät, das in der Lage ist den Programmcode zu verstehen und Bilder auszugeben.

Cloud-Gaming verspricht all die ächzende Arbeit in die Hände eines Servers zu legen, das Bild wird dann lediglich via Live-Streaming auf ein beliebiges Gerät übertragen. Die Schwierigkeit besteht für die Entwickler noch darin, den Input-Lag - sprich: die Kommunikation zwischen Server und Endgerät - auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.

Schon jetzt gibt es Streaming-Angebote, die sich aber noch nicht allzu großer Beliebtheit erfreuen. PS Now ist im Januar 2015 an den Start gegangen, aber es hat Jahre gedauert, um den europäischen Markt größtenteils abzudecken. Für die Zukunft sollten Sie aber gewappnet sein. Sowohl Amazon als auch Google arbeiten an Cloud-Gaming, und auch Microsoft will sich dem Kampf stellen. Der Markt ist offen und die Erfolgsaussichten sind groß.

Neue Konsolen fast da

Cloud-Gaming mag die Zukunft sein, aber Konsolen werden nicht verschwinden. Sony und Microsoft bereiten sich derzeit darauf vor neue PlayStation- und Xbox-Konsolen anzukündigen - es wäre die erste komplett neue Hardware seit 2013.

Phil Spencer von Microsoft hat auf der E3 2019 in Los Angeles bereits die neue Xbox bestätigt: „Unser Hardware-Team steckt mitten in der Entwicklung der nächsten Generation von Xbox-Konsolen, bei der unser Ziel wieder darin besteht, den Maßstab für Konsolen-Gaming zu setzen." John Kodera, CEO bei Sony Interactive Entertainment, erzählte dem Wall Street Journal-Reporter Takashi Mochizuki, dass sich die PS4 in der letzten Phase ihres Lebenszyklus befinden würde. Damit weckte er natürlich die Erwartungen der Spieler, dass etwas Neues in der Mache ist, um die alte Konsole zu ersetzen. Seitdem stehen Gerüchte über die PS5 auf der Tagesordnung.

Bislang gibt es keine offiziellen Informationen, wann die neuen Konsolen erscheinen werden. Die diesjährige E3, die im Juni stattfindet, wäre perfekt dazu geeignet der Öffentlichkeit einen Veröffentlichungstermin zu nennen. Es gab bereits Spekulationen, dass Sony Microsoft das Weihnachtsgeschäft mit einem Release Ende 2019 vermiesen könnte. Die Tech-Plattform T3 denkt, dass es wahrscheinlich ist, dass die Xbox Two (Codename: Xbox Scarlett) ein Jahr später in den Regalen stehen könnte. Die Rückwärts-Kompatibilität scheint gesichert zu sein, aber es wurden auch Gerüchte über eine Streaming-Xbox gestreut, die nur Spiele aus der Cloud abspielen würde.

nintendo-switch-3061237-1920.jpg

Die Nintendo Switch könnte bald ein Update erhalten

Nintendo plant 2019 eine neue Version der Switch-Konsole zu veröffentlichen und das Gerät neben anderen Features mit einem besseren Bildschirm und einer höheren Akku-Laufdauer zu versehen. Technisch kann die Switch vielleicht nicht mit der PS4 und der Xbox One mithalten, dafür kann sie überallhin mitgenommen werden. Zu Hause wird auf dem Fernseher gespielt, unterwegs mobil - auch das zeigt, wohin die Zukunft gehen könnte.

Augmented Reality - mehr als Pokémon Go

2016 haben die Menschen monatelang nur über Augmented Reality (erweiterte Realität) gesprochen. Der Grund war die Veröffentlichung von Pokémon Go am 6. Juli. Hunderte Menschen hielten sich im Central Park auf - nicht aber für einen Spaziergang, sondern auf der Suche nach einem seltenen Aquana.

pokemon-go-1569794-1920.jpg

Pokémon Go war eines der ersten wirklich erfolgreichen Augmented Reality (AR)-Spiele

Augmented Reality verknüpft Computergrafiken mit der echten Welt. Auch wenn es Unterschiede zur Virtual Reality gibt, existieren auch Gemeinsamkeiten. Unternehmen wie Hasbro und Disney sind davon überzeugt, dass AR in den nächsten fünf Jahren zum Mainstream gehören wird. Schon jetzt können Sie viele kostenlose Spiele für Ihr Handy herunterladen und „AR-Efahrungen" wie Hasbros Infinity War Hero Vision Iron Mask-Maske erwerben. Stecken Sie Ihr Handy einfach in die Maske und machen Sie sich bereit, den Feind überall zu bekämpfen.



Archiv