Sechs grundlegende Dinge, die wichtig sind, um als Poker-Streamer durchzustarten

gamer_750x444.jpg

Poker hat in den letzten Jahren bei Twitch richtig Fahrt aufgenommen, im aktuellen Jahr 2020 sind die Zuschauerzahlen allerdings noch einmal deutlich angezogen, was sich nicht zuletzt durch neue Rekorde bei den Einschaltquoten belegen lässt.

Den größten reinen Poker-Channel auf der Streaming-Plattform betreibt Lex Vedhius, der sich am vergangenen Sonntag nach fast dreimonatiger Pause aus seinem neuen Studio zurückmeldete.

Lex hatte im Mai im Rahmen der SCOOP den von ihm selbst gehaltenen Rekord in Sachen gleichzeitige Zuschauer in einen Poker-Stream von 32.289 auf 58.416 hochgeschraubt.

Jens Knossi Knossalla spielte und streamte Anfang August live die PokerStars Stadium Series, knackte zunächst die Marke von 60.000 Zuschauern und legte einen Tag später noch einmal gut 32.000 Viewers oben drauf. Das Ganze aber auch mit freundlicher Unterstützung von Größen wie Montanablack oder unsympathisch.tv.

Der Rekord ist also in anderen Händen, dennoch ist Lex für die Poker-Community der GOAT of Twitch Poker und das dürfte sich so schnell auch nicht ändern.

Aber das könnte sich mittelfristig eventuell ändern, denn die Anzahl Poker-Streamer wächst täglich, und wenn du jemals während einer Pokersession nebenbei deinem favorisierten Streamer zugeschaut hast, hast du wahrscheinlich selbst auch schon darüber nachgedacht es zu versuchen.

Es gibt zumindest nichts, was dem im Wege steht. Im Gegenteil, im Fall von Lex und seinem Freund Ben Spraggy Spragg, beide fungieren auch als PokerStars-Botschafter, war es eine der besten Entscheidungen ihres Lebens.

Einen eigenen Stream bei Twitch zu starten ist mittlerweile kinderleicht, und dennoch gibt es einige grundlegende Dinge zu beachten, um Beachtung zu finden.

Mein Kollege Jack Stanton von PokerStarsblog.com hat sich mit Lex und Spraggy über diese wesentlichen Dinge unterhalten.

benspragg_ept.jpeg

Ben Spraggy Spragg

Ein leistungsfähiges Internet

Scheitere nicht an dieser ersten Hürde. Wenn du vorhast die Zeit und harte Arbeit zu investieren, dann solltest du auch sicherstellen, dass deine Internetverbindung mindestens genauso hart arbeiten kann.

„Das wichtigste Werkzeug, das du haben kannst, ist eine gute Internetverbindung", sagt Spraggy. „Als ich angefangen habe zu streamen, hatte ich weniger als 1 MB Upload und der Stream war entweder von ganz schwacher Qualität oder er hatte viele Aussetzer und bufferte ständig."

„Ein starkes und stabiles Internet ist das Hauptproblem, denn ein Stream der dauernd ausfällt oder stottert ist für Zuschauer der der Hauptgrund auszuschalten."

Das Mikrofon

Um sich Zuschauer und eine Community aufzubauen, musst du du mit ihnen kommunizieren.

Das gilt insbesondere als Poker-Streamer, denn im Gegensatz zu vielen anderen Spielen, möchten die Zuschauer wissen warum du spielst wie du spielst und wie du dich fühlst wenn die Ergebnisse kommen.

Es ist der einzige Weg, wie sie mit dir auf die Reise gehen können.

„Es kommt am Anfang gar nicht unbedingt auf die Qualität an. Aber du benötigst natürlich einen Weg, um mit Leuten zu kommunizieren und zu connecten. Ich habe mit einem alten Gaming Headset angefangen, das ich noch rumliegen hatte, und habe das Bügelmikrofon genutzt", erinnert sich Spraggy.

Mit der Zeit solltest du dann eventuell in etwas Geld für ein besseres Mikro in die Hand nehmen. Dafür musst du aber nicht die Bank sprengen.

„Ich denke du bekommst ein gutes Mikrofon für 60 bis 100 Euro", findet Lex. „Grundsätzlich solltest du dir irgendwann ein Mikro besorgen, dass nicht in eine Webcam oder ähnliches verbaut ist."

Die Kamera

Und wo wir gerade bei Webcams sind: Deine Zuschauer möchten dich in Aktion sehen. Aber du musst du nicht Steven Spielberg sein, platziere die Kamera einfach so, dass du im richtigen Winkel für alle sichtbar bist.

Auch in diesem Fall meint Spraggy, dass die Qualität zu Beginn allzu hoch sein muss: „Ein qualitativ hochwertige Webcam ist wichtig, aber nicht 100 % nötig. Ich habe mit einer super billigen Webcam angefangen, die kostenlos bei einem alten Laptop oder so dabei war."

„Ich denke ein gute Cam ist nötig, um zu wachsen, aber wenn du dich am Anfang unwohl fühlst, kannst du dich definitiv ausprobieren, ohne viel Geld zu investieren. Darauf kannst du zu einem späteren Zeitpunkt aufbauen."

Overlays und Alerts

Es geht hier nicht um Free Money bei einem Pokerturnier, wenn die Preisgeldgarantie nicht erreicht wurde.

Twitch-Overlays sind Grafiken, Animation und Tools, die auf den Bildschirm übertragen werden. Sie überlagern deinen eigentlichen Gaming/Video-Content wenn du live bist.

„Ich denke du benötigst ein Art Basic-Overlay", sagt Lex. „Es sorgt dafür, dass dein Stream sauber und einladend aussieht, weil es das erste ist, das ins Auge fällt. Es ist etwasauf dem du aufbauen kannst, stelle also sicher, dass die Grafiken zu dir passen."

Das gleich gilt laut Lex für Alerts. Ein Twitch-Alerts ist eine Sound-Grafik, die im Stream aufpopt und zum Beispiel einen neuen Follower anzeigt oder eine neue Dination.

„Ich weiß, dass es schwierig sein kann gute Alerts einzurichten, aber es zeigt den Leuten einfach, welche Arbeit du in den Stream steckst", so Lex.

Untitled-design-12.jpg

Lex Veldhuis

Ein fester Plan

Wenn du einen Streamer regelmäßig guckst, kommt es vor, dass es Teil deiner täglichen Routine wird. Es gibt viele Leute, die jede Nacht bei Streams einschlafen, und das können sie nur, wenn der Streamer tatsächlich seinen Plan einhält.

Wenn du es schaffst einen Plan zu erstellen und diesen auch einhältst, ist es wahrscheinlicher, dass die Zuschauer wieder einschalten.

„Einen Streaming-Plan zu erstellen und sich an die Zeiten zu halten, ist tatsächlich eines der wichtigsten Dinge", weiß Lex. „Viele Leute verstehen nicht, wie wichtig deine ersten 10 Zuschauer sind. Wenn diese 10 Zuschauer immer wieder deinen Stream gucken, dann wirst du im Twitch Poker-Verzeichnis bereits in der oberen Hälfte angezeigt."

„Wenn du fünf dieser Zuschauer verlierst, fällst du zurück zum Ende der Liste. Also behandle alle deine ersten Zuschauer wie Gold, denn sie sprechen vielleicht mit Leuten in einem anderen Channel über dich und deinem Stream und helfen dir beim wachsen."

Die Leidenschaft und der Antrieb

Wenn du den Artikel immer noch liest, dann stehen die Chancen gut, dass tatsächlich anfängst Poker zu streamen. Du hättest wahrscheinlich sogar ohne diesen Anstoß angefangen.

Also , worauf wartest du noch?

„Mein wichtigster Rat ist immer, einfach loszulegen", sagt Spraggy. „Mach dir keine Sorgen, dass dein Audio und deine Webcam perfekt sind oder dass deine Grafiken und Overlays perfekt sind."

Der einzige Weg zu erkennen, ob Streaming dein Ding ist, besteht darin es zu versuchen. Nimm die einfach die Zeit, um zu sehen, ob Twitch etwas ist, das du verfolgen willst.

„Investiere auf keinen Fall einen Haufen Geld in den Einstieg, nur um dann festzustellen, dass es gar nicht das ist, was du gerne machen möchtest", fügt Spraggy an.

Zum Schluss wollte Jack Stanton noch von Lex wissen, ob er sich für seinen neues Studio eventuell auch das eine oder andere Equipment angeschafft hat, das er im Nachhinein zu übertrieben findet.

9ec8GoW-300x200.jpg„Hmmm, mal sehen", überlegte Lex. „Ich denke tatsächlich, dass ich bei der Beleuchtung etwas übertrieben habe. Die Leute machen sich immer Sorgen, dass ihr Stream nicht hell genug ist oder so, weißt du? Aber du musst nicht auf Anhieb ein professionelles Studio haben. Versuche einfach das Lampen-Setup zu optimieren, und stelle sicher, dass du dich in einer angemessenen Position zum Licht von Außen befindest. Solche Sachen."

Und noch eine Frage: Gibt es etwas was du bedauerst an deinem epischen Aufstieg bei Twitch?

„Eine Sache gibt es tatsächlich. Ich bereue es, meine früheren Streams nicht aufgenommen zu haben. Wenn du die aufnimmst, kannst du zurück schauen auf die frühen Streams und dich selbst und dein Pokerspiel zu bewerten. Es macht einfach Spaß die noch zu haben, und ich habe es wirklich vermasselt."

„Also ja, nimm jeden einzelnen deiner Streams auf!"



Archiv