€5.300 EPT MAIN EVENT – UPDATES SPIELTAG 3


• ENTRIES: 1.988/48
SEATDRAW TAG 3 | PAYOUTS
TURNIERPLAN EPT BARCELONA
ZUM EPT LIVESTREAM (ab 12:30 Uhr mit Holecards)

Casino Barcelona_EPT_Barca_19_M3DM0039.jpg


00:50 Uhr: Chipcounts
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000

Die Zahlen zum dritten Spieltag liegen vor, die Führung im Chipcount geht an den Italiener Pasquale Braco.

Name Country Chips Table Seat
Pasquale Braco Italy 2.800.000 2 8
Shannon Shorr USA 2.515.000 4 2
Diego Falcone Brazil 2.310.000 6 4
Simon Brandstrom Sweden 2.300.000 4 3
Ut Tam Vo France 2.275.000 3 1
Jonas Ten Cate Netherlands 2.240.000 1 1
Jerry Odeen Sweden 2.135.000 2 4
Bartlomiej Machon Poland 2.030.000 2 2
Johnny Nedved Belgium 1.975.000 3 4
Joe Mouawad Lebanon 1.955.000 5 7
Stefan Jedlicka Austria 1.800.000 6 1
Kully Sidhu UK 1.715.000 2 3
Johan Storaakers Sweden 1.670.000 3 3
Kimmo Kurko Finland 1.655.000 5 5
Alexander Ivarsson Sweden 1.585.000 4 8
Ryhor Karapanau Belarus 1.520.000 6 5
Jiayuan Liu China 1.480.000 3 8
Rui Sousa Portugal 1.340.000 1 7
Yunye Lu China 1.300.000 1 8
Timothy Adams Canada 1.275.000 6 7
Denys Chufarin Ukraine 1.255.000 6 3
Michal Schuh Czech Republic 1.240.000 1 3
Balakrishna Reddy Patur USA 1.220.000 2 5
Isaac Haxton USA 1.205.000 1 5
Marton Czuczor Hungary 1.195.000 6 8
Sahil Chuttani India 1.170.000 5 6
Ben Farrell UK 1.020.000 3 6
Robert Heidorn Germany 1.005.000 5 3
Cyril Monbrun-Massot France 860.000 6 6
Adam Jonsson Sweden 845.000 3 5
Leandro Bustillo Argentina 840.000 3 7
Luiz Duarte Ferreira Filho USA 780.000 5 4
Kelvin Kerber Brazil 775.000 2 7
Alen Alencar Brazil 750.000 2 1
Rodrigo Marques Carmo Portugal 750.000 3 2
Anton Siden Sweden 745.000 1 6
Naor Slobodskoy Israel 650.000 4 4
Giovani Torre Portugal 650.000 5 2
Sabo Ceylan Sweden 600.000 5 1
Felipe Salgado Brazil 595.000 4 7
Marian Mik Ukraine 565.000 2 6
Jorge Ramella Uruguay 530.000 4 5
Gaelle Baumann France 500.000 4 6
Markku Koplimaa Estonia 455.000 1 2
Sergi Reixach Spain 430.000 6 2
Simon Mattsson Sweden 390.000 4 1
Rodrigo De Barros Semeghini Brazil 390.000 5 8
Steve Berdah France 365.000 1 4

NEIL2088_EPT2019BAR_Pasquale_Braco_Neil Stoddart.jpg

Pasquale Braco

23:55 Uhr: Tag 3 beendet
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000

Den US-Amerikaner Zhen Cai hat es am Ende des Tages noch erwischt und damit erreichen 48 Pokerspieler den vierten Spieltag beim €5.300 Main Event der EPT Barcelona.

Vertreten sind noch drei Spieler, die in dieser Woche bereits große Titel geholt haben.

Der Spanier Sergi Reixach hat den €100 SHR Event und satte €1.816.219 gewonnen, der Schwede Alexander Ivarsson den €2K EPT National HR für €498.520 und der Este Markku Koplimaa den €1K EPT National für €585.500.

Der Finne Kimmo Kurko verpasste 2013 hier beim Main Event den Sieg, räumte als Runner-up aber stolze €750.000 Preisgeld ab.

Und Stefan Jedlicka hat ebenfalls gute Erinnerungen an Barcelona, 2016 gewann er den €2K Estrellas HR für €251.500. Zwei Main Event-Cashes (2013 und 2018) stehen ebenfalls zu Buche.

Robert Heidorn, der im Sommer den WSOP Main Event auf Platz zehn für $800.000 abgeschlossen hat, wird seine Barcelona-Bilanz (Mincash beim EPT National 2018 und EPT Main Event 2018) auf jeden Fall deutlich aufpolieren. Immerhin haben alle Spieler bereits €25.650 Preisgeld sicher.

Shannon Shorr – 2.515.000
Stefan Jedlicka – 1.815.000
Kimmo Kurko – 1.655.000
Alexander Ivarsson – 1.585.000
Timothy Adams – 1.275.000
Robert Heidorn – 1.005.000
Gaelle Baumann – 500.000
Markku Komplimaa – 455.000
Sergi Reixach – 430.000
Simon Mattsson – 390.000

Die kompletten Chipstände sollten in wenigen Minuten vorliegen. Bis dahin.

23:38 Uhr: Uhr gestoppt
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000

Die Turnieruhr ist gestoppt, pro Tisch werden noch vier Hände ausgespielt.

23:20 Uhr: Molly Mossey ausgeschieden
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000

Molly Mossey muss sich hier in Barcelona mit Platz 50 und €25.650 zufrieden geben.

Die letzten 130.000 Chips brachte die US-Amerikanerin vor dem Flop mit A♦K♥ gegen J♦J♠ von Luiz Duarte in die Mite, verfehlte dann aber das Board.

Damit ist die Französin Gaelle Baumann die letzten im Feld verbliebene Frau.

NEIL1882_EPT2019BAR_Molly_Mossey_Neil Stoddart.jpg

Molly Mossey

23:05 Uhr: Stefan nimmt Stokes vom Tisch
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000

Lange ging nicht viel zusammen bei Stefan Jedlicka, doch dann fand er einen schönen Spot, um seinen Stack ordentlich auszubauen.

Der Österreicher hatte den Pot vom Cut-off eröfnet, Ivan Stokes stellte dann aus dem Small Blind rund 600.000 Chips All-in, die Stefan gar nicht zählen ließ. Er callte mit Q♦Q♣, war klarer Favorit gegen 9♥9♠ und schickte den Briten auf K♦8js]6♠8♣7♥ an die Rail.

Stefan Jedlicka – 1,7 Millionen

Noch 52 Spieler.

22:40 Uhr: Bustouts
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000

Vier Spieler haben sich in diesem Level bisher verabschiedet, darunter auch der Kanadier Griffin Benger.

Benger open-raiste auf 225.000 Chips, hielt noch 35.000 zurück. Ryhor Karapanau machte den Call, der Flop brachte Q♥5♣4♥ und Benger ließ sich Zeit bevor er checkte. Der Weißrusse stellte ihn dann All-in, wieder ließ Benger Zeit, um noch einen Preissprung mitzunehmen. Doch das ging sich am Ende nicht aus. Er callte mit K♣10♣, lag hinten gegen J♥J♦ und verpasste seine Outs hinten raus. Platz 56 brachte €20.340 Preisgeld.

22:22 Uhr: Chipcounts
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000

Name Country Chips
Simon Brandstrom Sweden 2.800.000
Shannon Shorr USA 2.790.000
Jerry Odeen Sweden 2.695.000
Rui Sousa Portugal 2.600.000
Pasquale Braco Italy 2.300.000
Johnny Nedved Belgium 2.100.000
Alexander Ivarsson Sweden 1.875.000
Giovani Torre Portugal 1.725.000
Diego Falcone Brazil 1.700.000
Sahil Chuttani India 1.680.000
Isaac Haxton USA 1.615.000
Joe Mouawad Lebanon 1.600.000
Timothy Adams Canada 1.530.000
Ryhor Karapanau Belarus 1.525.000
Denys Chufarin Ukraine 1.380.000
Ut Tam Vo France 1.360.000
Stefan Jedlicka Austria 1.300.000
Johan Storaakers Sweden 1.220.000
Balakrishna Reddy Patur USA 1.210.000
Kimmo Kurko Finland 1.155.000
Michal Schuh Czech Republic 1.075.000
Kelvin Kerber Brazil 1.050.000
Ben Farrell UK 1.050.000
Yunye Lu China 1.000.000
Naor Slobodskoy Israel 890.000
Gaelle Baumann France 880.000
Robert Heidorn Germany 870.000
Sabo Ceylan Sweden 850.000
Sergio Coutinho Portugal 800.000
Kully Sidhu UK 800.000
Anton Siden Sweden 795.000
Alen Alencar Brazil 770.000
Jonas Ten Cate Netherlands 770.000
Jiayuan Liu China 750.000
Marton Czuczor Hungary 740.000
Cyril Monbrun-Massot France 700.000
Zhen Cai USA 650.000
Ivan Stokes UK 640.000
Jorge Ramella Piriz Uruguay 625.000
Luiz Duarte Ferreira Filho USA 590.000
Leandro Bustillo Argentina 580.000
Adam Jonsson Sweden 580.000
Felipe Salgado Brazil 565.000
Yuri Martins Brazil 550.000
Rodrigo Marques Carmo Portugal 495.000
Markku Koplimaa Estonia 480.000
Marian Mik Ukraine 470.000
Sergi Reixach Spain 440.000
Bartlomiej Machon Poland 380.000
Simon Mattsson Sweden 360.000
Rodrigo De Barros Semeghini Brazil 345.000
Bruno Lopes France 345.000
Keisuke Hikosaka Japan 315.000
Molly Mossey USA 285.000
Steve Berdah France 280.000
Griffin Benger Canada 200.000
Rodrigo Borges Mendes Brazil 130.000

22:20 Uhr: Noch 90 Minuten
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000

Der letzte Levels des Tages läuft, die Chipcounts liegen aber leider noch nicht vor.

22:00 Uhr: Noch 57 Spieler
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000

Auch Level 21 ist vorbei und für die letzten 57 Spieler geht es in die letzte Pause.

Die kompletten Chipstände folgen in ein paar Minuten. Bei Stefan Jedlicka sind es ca. 1,35 Millionen.

21:50 Uhr: Ivarsson verdoppelt
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000

Ein Event und fast €500.000 hat er schon gewonnen vor ein paar Tagen, und auch beim Main Event scheint es weit zu gehen für den Schweden Alexander Ivarsson.

Zuletzt bekam er einen Traumspot gegen seinen Landsmann Adam Johnson serviert. Die beiden hatten sich schon mehrfach mit 3-Bets bearbeitet, als Ivarsson erneut eröffnete und Johnson am Button auf 100.000 re-raiste. Es folgten die 4-Bet auf 275.000, der 5-Bet-Push von Johnson und der Call von Ivarsson für 919.000 Chips.

Ivarsson drehte dann A♠A♥ um, Johnson J♠J♦ und das Board fiel 2♠A♦10♠Q♦J♣.

Alexander Ivarsson – 1,85 Millionen
Adam Johnson – 240.000

21:35 Uhr: Robert kommt an den TV-Tisch
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000

Das Auf und Ab bei Robert Heidorn hält an. Als ich zurück im Turniersaal war, wurde sein Tisch gerade aufgelöst und Robert machte sich auf den Weg zum TV-Table, wird dort im Stream in ca. 25 Minuten aufschlagen. Und es scheint sich auch noch etwas getan zu haben beim Deutschen, denn sein Chipstack enthielt wieder einige 25K-Chips. Ich schätze, dass er mit rund 600.000 dabei ist.

Der Schwede Simon Brandstrom hat unterdessen als erster Spieler die Marke von 3 Millionen Chips geknackt und ist dementsprechend Chipleader bei noch 63 Spielern.

21:20 Uhr: Busouts
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000

Der Vollständigkeit halber hier die Bustouts nach der Dinnerbreak:

Mauro Francolini, Muhamet Perati, Andrius Navickas, Robert Machado, Artur Martirosian und Rodrigo De Barros.

21:15 Uhr: Nächster Rückschlag für Robert
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000

Vor der Dinnerbreak hatte Robert Heidorn einen Flip gewonnen und verdoppelt, wenige Hände später Alexis Ibarrola aufgedoppelt.

Und auch in diesem Level hatte er nur kurz Freude an den neu dazu gewonnen Chips.

Im Blindbattle mit Anton Siden (Small Blind) lag das Board bis zum Turn mit 7♦4♥2♥6♦, Siden spielte 75.000 an, Robert callte. Nach der 8♠ am River setzte der Schwede nur 50.000, Robert raiste auf 250.000 und bekam prompt das All-in serviert. Der Deutsche foldete.

Anton Siden – 830.000
Robert Heidorn – 260.000

Wesentlic besser sieht es bei Stefan Jedlicka mit 1,25 Millionen aus.

Noch 67 Spieler.

21:00 Uhr: Wichtiger Pot für Robert
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000

Natürlich sind alle Pots im Poker wichtig, aber dieser war besonders wichtig für Robert Heidorn, denn jetzt hat er wieder deutlich mehr Spielraum.

Robert raiste aus erster Position auf 36.000, drei Plätze weiter stellte Andrius Navickas seine letzten 44.000 Chips All-in. Aus dem Big Blind callte Anton Siden und Robert, der in dieser Situation nicht raisen durfte, zahlte ebenfalls nach.

Der Flop brachte dann K♥7♠5♣, Siden checkte, Robert checkte behind. Die 10♥ am Turn spielte der Schwede mit 50.000 an, Robert machte den Call.

Am River komplettierte der J♥ das Board, Siden checkte und foldete gegen die 85K-Bet von Robert.

Der Deutsche zeigte dann 9♥8♥ für den Flush, Navickas 8♣8♠.

Robert Heidorn – 610.000

20:45 Uhr: Ruhiger Beginn
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000

Level 21 beginnt etwas ruhiger, aber mit Jiayuan Liu (gegen Johan Storakers), Michael Hooper (gegen Kelvin Kerber), Ignacio Moron (gegen Balakrishna Patur) und Sabo Ceylan (gegen Alexis Ibarrola) konnten vier Shortstacks bereits verdoppeln.

Robert Heidorn hat ein paar Chips zugelegt, aktuell sind es ca. 440.000 beim letzten Deutschen im Feld. Stefan Jedlicka ist als letzter Österreicher mit 895.000 ausgestattet.

20:00 Uhr: Chipcounts
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000

In 20 Minuten geht es weiter mit Level 21, hier die Zwischenstände:

Name Country Chips
Simon Brandstrom Sweden 2.433.000
Johnny Nedved Belgium 2.300.000
Shannon Shorr USA 2.230.000
Rui Sousa Portugal 2.200.000
Alexander Ivarsson Sweden 1.701.000
Johan Storaakers Sweden 1.691.000
Michal Schuh Czech Republic 1.614.000
Sahil Chuttani India 1.500.000
Isaac Haxton USA 1.455.000
Ben Farrell UK 1.400.000
Kelvin Kerber Brazil 1.240.000
Griffin Benger Canada 1.200.000
Adam Jonsson Sweden 1.166.000
Timothy Adams Canada 1.164.000
Kimmo Kurko Finland 1.157.000
Harry Lodge UK 1.100.000
Ut Tam Vo France 1.085.000
Sergi Reixach Spain 1.016.000
Aymon Hata UK 1.000.000
Leandro Bustillo Argentina 992.000
Andrew Wilson UK 987.000
Giovani Torre Portugal 970.000
Stefan Jedlicka Austria 963.000
Balakrishna Reddy Patur USA 958.000
Simon Mattsson Sweden 930.000
Diego Falcone Brazil 875.000
Denys Chufarin Ukraine 853.000
Luiz Duarte Ferreira Filho USA 806.000
Zhen Cai USA 800.000
Kully Sidhu UK 800.000
Rodrigo Marques Carmo Portugal 799.000
Muhamet Perati Italy 796.000
Joe Mouawad Lebanon 775.000
Jerry Odeen Sweden 774.000
Alexis Ibarrola France 770.000
Gaelle Baumann France 746.000
Marton Czuczor Hungary 744.000
Rodrigo De Barros Semeghini Brazil 717.000
Steve Berdah France 700.000
Pasquale Braco Italy 700.000
Ivan Stokes UK 695.000
Paul Pires Trigo France 650.000
Marian Mik Ukraine 650.000
Anton Siden Sweden 640.000
Alen Alencar Brazil 613.000
Artur Martirosian Russia 605.000
Keisuke Hikosaka Japan 600.000
Yuri Martins Brazil 552.000
Naor Slobodskoy Israel 538.000
Felipe Salgado Brazil 525.000
Markku Koplimaa Estonia 511.000
Bartlomiej Machon Poland 505.000
Ryhor Karapanau Belarus 500.000
Hassan Kamel New Zealand 456.000
Rodrigo Borges Mendes Brazil 445.000
Jonas Ten Cate Netherlands 427.000
Michael Hooper Canada 417.000
Yunye Lu China 368.000
Jonathan Ben Soussan France 365.000
Robert Heidorn Germany 340.000
Mauro Francolini Italy 312.000
Sabo Ceylan Sweden 307.000
Roberto Machado Portugal 300.000
Dragos Trofimov Moldova 273.000
Bruno Lopes France 265.000
Cyril Monbrun-Massot France 223.000
Sergio Coutinho Portugal 200.000
Jiayuan Liu China 200.000
Molly Mossey USA 173.000
Jorge Ramella Piriz Uruguay 171.000
Ignacio Moron Chavero Spain 170.000
Audrius Navickas Lithuania 84.000

19:05 Uhr: Noch 72 Spieler, Dinnerbreak
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

In wenigen Augenblicken ist auch Level 20 im Kasten und die letzten 72 Spieler gehen in die 75-minütige Dinnerbreak.

Ich melde mich gegen 20:15 Uhr mit den Chipcounts zurück.

18:55 Uhr: Sensationelle Quote der Schweden
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

Legt man die 1.489 ‚unique players’ zugrunde, haben die Schweden mit 43 Spielern 2,89 % des Teilnehmerfeldes ausgemacht.

Mittlerweile sind nur noch 74 Spieler im Main Event vertreten, darunter aber acht Schweden. Die Quote ist damit auf knapp 15 % gestiegen.

Aus Deutschland waren übrigens 42 Spieler am Start (2,82 %). Robert Heidorn ist bereits der Last Man Standing.

18:50 Uhr: Zu viele Outs
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

Diesmal waren es dann wohl zu viele Outs für Robert Heidorn.

Er verteidigte seinen Big Blind mit 10♥4♥ gegen das Raise von Alexis Ibarrola und floppte Q♠9♥J♥ für den Straight- und Flushdraw. Robert check-raiste die Contibet daraufhin und callte auch den Push des Franzosen für 337.000. Der drehte dann K♥Q♣ und konnte nach der 10♦ am Turn und der 8♣ am River auf 800.000 verdoppeln.

Robert bleiben noch etwas über 400.000.

18:40 Uhr: Zwei Outs zum Double-Up
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

Robert Heidorn ist dem Turniertod gerade so von der Schippe gesprungen.

Der Deutsche war vor dem Flop mit 358.000 Chips und 10♥10♦ gegen Anton Siden und A♦K♠ All-in. Der Schwede floppte dann 6♦K♥6♥, doch direkt am Turn traf Robert mit der 10♣ eines seiner zweit Outs zum Boat. Der J♥ am River änderte nichts, Robert verdoppelte auf 740.000 Chips.

18:35 Uhr: Nedved und Shorr streiten um die Führung
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

Johnny Nedved ist seit einiger Zeit Chipleader und hat jetzt auch noch Alex Foxen vom Tisch genommen. Der US-Amerikaner dominierte mit A♣K♥ vs. A♥Q♠ zwar den Showdown, doch der Belgier traf auf J♣10♠9♥8♣3♠ die Straight und geht hoch auf 2,3 Millionen Chips.

Ein anderer US-Amerikaner ist ihm aber ganz dicht auf die Pelle gerückt.

In einen Threeway-Pot floppte Shorr mit 9♣7♣ auf 9♥9♦J♥ Trips und callte nach seiner Bet am 4♣-Turn das All-in-Raise von Ioannis Zachmanidis für 865.000 Chips. Der Grieche zeigte K♥J♦ für Twopair und schied nach einer Blank am River aus. Shorr hält damit ca. 2,2 Millionen Chips.

18:20 Uhr: Haxton verliert drei Pots in Folge
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

Der Level beginnt gar nicht gut für Isaac Haxton.

Zunächst raiste er vom Cut-off auf 27.000 Chips, callte die 3-Bet vom Spieler am Button und check-foldete am 10♥10♦10♣-Flop auf die kleine Contibet für 40.000 Chips.

Eine Hand später eröffnet er wieder mit 27.000 Chips, sparte sich eine Contibet gegen den Spieler im Big Blind und gab am Turn gegen eine Bet auf.

Die dritte war dann sehr interessant.

Haxton raiste erneut auf 27.000, Giovani Torre verteidigte seinen Big Blind und check-callte die Contibet für 55.000 am 7♥J♦5♠-Flop. Am Turn fiel dann der J♥, Tore checkte ein zweites Mal und callte auch die von Haxton angespielten 140.000.

Die 5♦ am River komplettierte schließlich das Board, der Portugiese checkte erneut und diesmal checkte Haxton nach etwas Bedenkzeit behind. Eine gute Entscheidung, denn Tore drehte J♠J♣ für Quads um.

Giovani Torre – 1 Million
Isaac Haxton – 700.000

NEIL1796_EPT2019BAR_Isaac_Haxton_Neil Stoddart.jpg

Isaac Haxton

17:55 Uhr: Spannender TV-Table
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

In der Pause wurde wieder das Line-Up am TV-Table gewechselt.

Durch die Verzögerung werden in ca. zehn Minuten im Livestream unter anderem Stefan Jedlicka und Alexander Ivarsson zu sehen sein. Einschalten lohnt sich.

NEIL1402_EPT2019BAR_Alexander_Ivarsson_Stefan_Jedlicka_NEIL STODDART.jpg

Gleich im Livestream zu sehen: Alexander Ivarsson (li.) und Stefan Jedlicka

17:50 Uhr: Ein paar Chips für Robert
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

Robert Heidorn hat wieder etwas Boden gut gemacht.

Er raiste am Cut-off auf 26.000, am Button callte Sabo Ceylan, der dann auch die Contibet für 30.000 Chips am 2♠6♥3♥-Flop abnahm. Am Turn fiel der J♣, Robert setzte nach mit 69.000 und diesmal foldete der Schwede.

Sabo Ceylan – 1.100.000
Robert Heidorn – 420.000

17:40 Uhr: Chipcounts
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

Hier die kompletten Chipstände nach dem 19. Level.

Name Country Chips
Johnny Nedved Belgium 2.055.000
Ben Farrell UK 1.800.000
Zhen Cai USA 1.564.000
Alexander Ivarsson Sweden 1.380.000
Ioannis Zachmanidis Greece 1.329.000
Simon Brandstrom Sweden 1.316.000
Diego Falcone Brazil 1.299.000
Harry Lodge UK 1.288.000
Adam Jonsson Sweden 1.285.000
Leandro Bustillo Argentina 1.281.000
Sabo Ceylan Sweden 1.214.000
Naor Slobodskoy Israel 1.214.000
Timothy Adams Canada 1.207.000
Michal Schuh Czech Republic 1.200.000
Johan Storaakers Sweden 1.113.000
Hassan Kamel New Zealand 1.078.000
Ut Tam Vo France 1.060.000
Artur Martirosian Russia 1.060.000
Simon Mattsson Sweden 1.050.000
Rui Sousa Portugal 990.000
Kully Sidhu UK 987.000
Stefan Jedlicka Austria 968.000
Isaac Haxton USA 950.000
Pasquale Braco Italy 932.000
Shannon Shorr USA 900.000
Alen Alencar Brazil 883.000
Kimmo Kurko Finland 881.000
Jerry Odeen Sweden 835.000
Rodrigo De Barros Semeghini Brazil 817.000
Sergi Reixach Spain 816.000
Giovani Torre Portugal 813.000
Denys Chufarin Ukraine 800.000
Jonas Ten Cate Netherlands 795.000
Balakrishna Reddy Patur USA 793.000
Marton Czuczor Hungary 790.000
Bruno Lopes France 750.000
Jiayuan Liu China 746.000
Griffin Benger Canada 737.000
Sahil Chuttani India 729.000
Bartlomiej Machon Poland 710.000
Jorge Ramella Uruguay 699.000
Andres Korn Argentina 686.000
Luiz Duarte Ferreira Filho USA 675.000
Stefan Fabian Romania 595.000
Markku Koplimaa Estonia 565.000
Felipe Salgado Brazil 565.000
Jean Ferreira Canada 560.000
Ryhor Karapanau Belarus 518.000
Yunye Lu China 510.000
Andrew Wilson UK 510.000
Aymon Hata UK 490.000
Ivan Stokes UK 490.000
Anton Siden Sweden 477.000
Alexis Ibarrola France 466.000
Marian Mik Ukraine 455.000
Keisuke Hikosaka Japan 453.000
Kelvin Kerber Brazil 450.000
Dragos Trofimov Moldova 425.000
Muhamet Perati Italy 364.000
Ignacio Moron Chavero Spain 352.000
Norberto Lopez Spain 350.000
Alex Foxen USA 343.000
Yuri Martins Brazil 339.000
Robert Heidorn Germany 337.000
Mauro Francolini Italy 335.000
Rodrigo Marques Carmo Portugal 322.000
Fabien Motte France 304.000
Molly Mossey USA 300.000
Paul Pires Trigo France 300.000
Rodrigo Borges Mendes Brazil 293.000
Joe Mouawad Lebanon 277.000
John Hanaphy Ireland 270.000
Gaelle Baumann France 262.000
Roberto Machado Portugal 257.000
Padraig O’Neill Ireland 253.000
Michael Hooper Canada 250.000
Luis Duarte Ferreira Brazil 244.000
Joshua Jones UK 241.000
Ramandeep Singh Gujral India 233.000
Audrius Navickas Lithuania 230.000
Jonathan Ben Soussan France 227.000
Cyril Monbrun-Massot France 212.000
Raul Martinez Spain 200.000
Daniil Kiselev Russia 191.000
Martins Adeniya UK 170.000
Ramin Hajiyev Azerbaijan 170.000
Thiago Signorelli Viana Brazil 149.000
Sergio Coutinho Portugal 145.000
Steve Berdah France 111.000

17:35 Uhr: Weiter geht’s
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000

Und schon geht es weiter mit Level 20.

17:18 Uhr: Pause
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000

Level 19 ist beendet, laut Bildschirm haben es 89 Spieler bis hierher geschafft.

20 Minuten Pause.

17:05 Uhr: Heinz Schlüter und Gianluca Speranza ausgeschieden
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000

Auch für Heinz Schlüter geht es beim Main Event nicht weiter. Er hatte sich noch einmal auf gut 280.000 Chips hochgearbeitet, schied vor wenigen Minuten dann aber auf Platz 93 für €17.160 Preisgeld aus.

Auch der Italiener Gianluca Speranza ist nicht mehr dabei. Er verlor den Klassiker mit A♠K♦ gegen Q♣Q♦ von Marton Czuczor aus Ungarn, der damit 1 Million Chips vor sich stehen hat.

16:55 Uhr: Niklas Astedt ausgeschieden
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000

Die aktuelle Nummer zwei der PocketFives-Rangliste (die Nummer eins ist zurzeit Andras probirs Nemeth aus Ungarn) ist ausgeschieden. Die Bustout Hand von Niklas Lena900 Astedt liegt leider nicht vor, aber er hat am Ende Platz 96 für €14.750 Preisgeld belegt.

Neben den hier im Blog bereits genannten Spielern sind unter anderem noch Alex Foxen (420.000), Shannon Shorr (1 Million), Simon Mattsson (950.000), Andres Korn (850.000), Griffin Benger (TV-Table) und Gianluca Speranza (450.000) dabei. Letztgenannter gewann im Mai zum zweiten Mal nacheinander den $10.000 High Main Event der SCOOP bei PokerStars.

16:40 Uhr: Isaac Haxton zieht nach
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000

Das verbliebene Feld beim Main Event ist vollgepackt mit ganz starken Pokerspielern, Isaac Haxton, der am Tisch mit Robert Heidorn (500.000) sitzt, gehört definitiv dazu.

Und der US-Amerikaner hat seinen Stack vor wenigen Minuten ebenfalls deutlich ausgebaut.

Zunächst callte er ein Raise vor ihm für 20.000, ehe Gonzalo Pelaez aus Argentinien ca. 170.000 Chips All-in stellte. Der Initial-Raiser callte, Haxton nahm den Spot mit und ging mit über 500.000 Chips ebenfalls All-in. Der Initial-Raiser foldete.

Haxton gewann daraufhin den Flip mit 10♥10♦ gegen A♠K♦ und hält rund 900.000 Chips.

16:30 Uhr: Stefan nimmt Raich vom Tisch
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000

Nachdem Stefan Jedlicka an seinem neuen Tisch zunächst ein paar Chips abgeben musste, hat er jetzt einen Spieler vom Tisch genommen.

Als ich an den Tisch kam gab es bereits den Showdown. Ivan Raich war mit 225.000 Chips und Q♣Q♥ All-in, Stefan hielt mit K♣K♦ dagegen und das 9♠8♣10♠A♦9♣-Board änderte nichts.

Alexander Ivarsson – 1,2 Millionen
Stefan Jedlicka – 1,05 Millionen
Niklas Astedt – 400.000

EPT_Barcelona19_VELLI_1034_Stefan Jedlicka.jpg

Stefan Jedlicka

16:10 Uhr: Michael Schmitz ausgeschieden
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000

Auch für Michael Schmitz ist der Main Event beendet.

ER ging nach dem Raise von Molly Mossey mit A♣J♠ und 134.000 Chips vom Cut-off All-in, die US-Amerikanerin callte mit 5♥5♣ und gewann den Flip auf 6♥4♦2♥8♥3♥.

Michael bekommt €14.750 Preisgeld ausbezahlt und damit sind nur noch der Österreicher Stefan Jedlicka, Robert Heidorn und Heinz Schlüter im Rennen.

16:00 Uhr: Stefan Jedlicka zurück vom TV-Table
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000

Zur Pause wurde der TV-Table getauscht, Stefan Jedlicka (910.000 Chips) ist also wieder im Turniersaal.

Sein ehemaliger Tisch wurde dann nach wenigen Minuten aufgelöst, sodass Stefan jetzt an Tisch 2 auf Platz 2 zwischen Alexander Ivarsson und Niklas Astedt sitzt.

Da verzog der Österreicher kurz mal die Mundwinkel. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass sich auch Astedt nicht unbedingt den mindgamer an seinen Tisch gewünscht hat.

Für die Berichterstattung ist das allerdings eine sehr spannende Konstellation.

15:50 Uhr: Blinds Up!
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000

Bei noch vier zu spielenden Levels wird es heute noch sehr weit runter gehen. Ich denke, dass wir davon ausgehen können, dass im Schnitt pro Level 20 Spieler ausscheiden. Damit wären wir am Ende des Tages dann bei 33.

15:30 Uhr: Noch 113 Spieler, nächste Pause
Level 18 – Blinds: 4.000/8.000/8.000

Level 18 ist beendet.

Für Heinz Schlüter (180.000) und Michael Schmitz (150.000) wird die Luft langsam dünn, beide konnten ihre Stacks nicht ausbauen und stehen im nächsten Level bei Blinds 5.000/10.000/10.000 weiter unter Druck.

Im Chipcount führt mittlerweile der Belgier Johnny Nedvev mit knapp über 2 Millionen Chips vor dem Russen Artur Martirosian (1,85 Millionen). Dahinter klafft eine Lücke zu dem gut aufgestellten Trio aus Schweden Adam Johnson (1,25 Millionen), Alexander Ivarsson (1,15 Millionen) und Simon Mattsson (1,1 Millionen).

15:10 Uhr: Robert wieder im Spiel
Level 18 – Blinds: 4.000/8.000/8.000

Für Robert Heidorn lief dieser Level bisher sehr gut.

Er hatte seinen Stack bereits auf gut 400.000 Chips ausgebaut, als Giovani Torre aus zweiter Position den nächsten Pot eröffnete. Robert spielte aus dem Small Blind die 3-Bet auf 69.000, der Portugiese machte den Call.

Der Flop ging auf mit 2♣10♣2♦, Robert spielte 56.000 an, Torre zahlte erneut. Die 5♠ am Turn brachte dann keine Action.

Am River komplettierte die 4♣ das Board, Robert ging daraufhin für ca. 275.000 Chips All-in. Torre coverte den Deutschen, entschied sich nach kurzer Bedenkzeit aber für den Fold.

Robert Heidorn – 540.000
Giovani Tore – 380.000

NEIL1415_EPT2019BAR_Robert_Heidorn_Neil Stoddart.jpg

Robert Heidorn

14:45 Uhr: Manuel Fritz ausgeschieden
Level 18 – Blinds: 4.000/8.000/8.000

Und da ist es auch schon passiert.

Manuel Fritz war im letzten Orbit wieder etwas aktiver, gewann mehrere kleine Pots und baute seinen Stack leicht aus.

Dann eröffnete er am Cut-off mit 16.000 Chips und bekam die 3-Bet von Alexander Ivarsson (Button) auf 45.000. Der Österreicher nahm sich ein paar Sekunden Zeit, stellte dann seine 277.000 Chips All-in.

Ivarsson wollte den genauen Count, überlegte etwas und callte mit 6♣6♠. Manuel drehte A♥Q♠ um und verlor den Coinflip auf 4♥10♠3♠3♥J♣.

Manuel bekommt €12.440 Preisgeld ausbezahlt, Ivarsson geht hoch auf 850.000 Chips.

Manuel Fritz_EPT_Barca_19_M3DM1614.jpg

Manuel Fritz

14:30 Uhr: Lena900 dominiert
Level 18 – Blinds: 4.000/8.000/8.000

Manuel Fritz hat einen Alptraumtisch erwischt. Der Österreicher hält noch 220.000 Chips und bekommt keine Gelegenheit Chips zu sammeln.

Hauptverantwortlich dafür ist Niklas Lena900 Astedt, die aktuelle Nummer eins im Onlinepoker-Ranking. Der Schwede hat seinen Stack mittlerweile auf fast 900.000 Chips ausgebaut und lässt keine Gelegenheit aus Chips einzusammeln.

Zuletzt open-limpte der Spieler am Button, der Small Blind füllte auf und Asted checkte aus dem Big Blind. Der Flop brachte dann 4♣5♥6♥, Astedt spielte 12.000, Button und Small Blind callten. Am K♠-Turn brachte Astedt dann 30.000 Chips und bekam keine Gegenwehr.

Niklas Åstedt_EPT_Barca_19_M3DM1563.jpg

Niklas Astedt

Außerdem ist an diesem Tisch mit Alexander Ivarsson noch ein weiterer Top-Spieler sehr gut aufgestellt. Ivarsson, ebenfalls aus Schweden, gewann vor wenigen Tagen den €2.200 EPT National HR Event für €498.520 und ist beim Main Event mit 640.000 Chips unterwegs.

14:05 Uhr: Chips
Level 18 – Blinds: 4.000/8.000/8.000

Hier schnell die Zwischenstände der letzten deutschsprachigen Spieler im Main Event. Stefan Jedlicka hat am TV-Table einen Top Ten-Stack ausgebaut:

Stefan Jedlicka – 888.000
Robert Heidorn – 290.000
Manuel Fritz – 240.000
Michael Schmitz – 235.000
Heinz Schlüter – 215.000

13:55 Uhr: Blinds Up!
Level 18 – Blinds: 4.000/8.000/8.000

Die Spieler sind zurück, Level 18 beginnt.

13:35 Uhr: Klemens ausgeschieden, erste Pause
Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Das kam doch etwas überraschend. Der deutschsprachige Spieler mit dem bisher größten Stack ist ausgeschieden.

Ich hatte gerade eine Hand zwischen Robert Heidorn und Isaac Haxton beobachtet, ging danach rüber zum Tisch von Klemens. Doch der saß schon gar nicht merh auf seinem Platz, sondern bekam sein Ticket für den Cashout ausgestellt.

Die Chips hat sich der Schwede Adam Johnson geholt, der damit jetzt fast 1,2 Millionen vor sich aufgebaut hat.

Er und Klemens schaukelten sich vor dem Flop zum All-in hoch, der Österreicher zeigte dann A♠K♠, Johnson A♥A♦. Das Board fiel mit Q♥2♥2♠10♥9♥.

Für die letzten 145 Spieler geht es jetzt aber in die erste Pause des Tages.

NEIL1551_EPT2019BAR_Klemens_Roiter_Neil Stoddart.jpg

Klemens Roiter

13:10 Uhr: Noch 156 Spieler
Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Wirklich gut läuft es bisher nicht für die DACH-Spieler.

Fest im Stuhl sitzt zurzeit eigentlich nur Klemens Roiter mit rund 530.000 Chips. Robert Heidorn hat einige Chips eingebüßt, ist runter auf 260.000. Dahinter folgen Michael Schmitz (230.000), Heinz Schlüter (180.000) und Manuel Fritz (130.000).

Der Chipstand von Stefan Jedlicka liegt nicht vor, denn der Österreicher sitzt am TV-Table.

In Führung liegt weiterhin der Schwede Simon C. Darwin2 Mattsson (1,25 Millionen). Auch sein Landsmann Niklas Lena900 Astedt ist noch dabei, hat seinen Stack mittlerweile auf über 300.000 ausgebaut.

12:50 Uhr: Josef Huber ausgeschieden
Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Josef Huber hat die Wende heute nicht geschafft.

Mit A♣J♦ war er vor dem Flop mit seinen letzten 93.000 Chips All-in und dominiert von Ramin Hajiyev mit A♠Q♣. Josef forderte einen Jack, doch der Dealer legte das Board mit 8♦8♣4♦6♥K♥.

Der Schweizer verabschiedete sich darauf von jeden einzelnen Spieler am Tisch mit Shakehands, wünschte viel Glück und folgte dem Floor zum Cashout, wo €11.090 Preisgeld warten.

12:48 Uhr: Bustouts
Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Noch 166 Spieler.

Ausgeschieden sind unter anderem Daniel Dvoress, Luc Greenwood, Bart Lybaert und Robert Mizrachi.

12:45 Uhr: Michael gibt großen Pot auf
Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Michael Schmitz hat vor wenigen Minuten einige Chips verloren.

Bis zum Turn zeigte das Board 8♠10♠6♥6♦ und es lagen schon deutlich über 100.000 Chips im Pot. Alexis Urli (Big Blind) spielte dann 52.000 Chips an, Michael (MP) machte den Call. Am River komplettierte die 7♠ das Board, der Kanadier stellte nach kurzer Bedenkzeit seine rund 150.000 All-in und Michael foldete nach wenigen Sekunden.

Michael Schmitz – 225.000

12:25 Uhr: Hohes Tempo zu Beginn
Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Die ersten 14 Spieler sind bereist ausgeschieden, die DACH-Spieler waren bisher aber noch in keinen größeren Showdown involviert.

Zu den Bustouts zählen unter anderem der Italiener Nicola Bordigon, die beiden Kanadier Philippe D’Auteuil und Peter Chien sowie der Niederländer Paul van Oort.

12:05 Uhr: Shuffle Up and Deal!
Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Der dritte Spieltag ist freigegeben.

11:55 Uhr: Willkommen zum dritten Spieltag
Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Wir sind zurück im Casino Barcelona, der dritte Spieltag steht an und auch heute werden aufgrund des großen Teilnehmerfeldes wieder sechs 90-minütige Levels gespielt.

Level 17 – Blinds: 3.000/6.000/6.000
20 Minuten Pause
Level 18 – Blinds: 4.000/4.000/8.000
20 Minuten Pause
Level 19 – Blinds: 5.000/10.000/10.000
20 Minuten Pause
Level 20 – Blinds: 6.000/12.000/12.000
75 Minuten Dinnerbreak
Level 21 – Blinds: 8.000/16.000/16.000
20 Minuten Pause
Level 22 – Blinds: 10.000/20.000/20.000
Tagesende

Unter den letzten 191 Spieler befinden sich nur noch sieben Pokerspieler aus dem deutschsprachigen Raum. Hier die Chipstände:

Name Country Chips Table Seat
Klemens Roiter Austria 591.000 14 8
Michael Schmitz Germany 372.000 16 1
Robert Heidorn Germany 370.000 9 5
Stefan Jedlicka Austria 319.000 15 2
Heinz Schlueter Germany 232.000 6 3
Manuel Fritz Austria 150.000 2 8
Josef Huber Switzerland 133.000 12 6

Den kompletten Seatdraw inklusive Chipstände für heute findet ihr HIER.

Wird geladen...

This is info about Robin

Next Story

Wird geladen...