Bei der PokerStars European Poker Tour presented by Monte-Carlo Casino®️ ist am Dienstag die Entscheidung beim EPT Super High Roller Event gefallen und der EPT Main Event wurde mit dem zweiten Starttag fortgesetzt.


Beim €100.000 SHR Event lag der Spanier Adrian Mateos bei noch sechs Spieler klar in Führung und wurde seiner Favoritenrolle mehr als gerecht.

Für die Bustouts von Kent Staahle (€285.240) und Laszlo Bujtas (€366.740) zeichneten Marius Gierse und Mikalai Vaskaboinikau verantwortlich, doch im weiteren Verlauf war Mateos der klar dominierende Spieler.

Er nahm Vaskaboinikau (€468.610) auf Platz vier vom Tisch, ließ zu dritt zunächst einen Bluff von Mikita Badziakouski auffliegen und wenig später auch einen Bluff von Gierse.

Marius Gierse

Bei Blinds 40.000/80.000 hielt Mateos dann knapp 10 Millionen, während seine beiden Kontrahenten mit jeweils knapp über 400.000 Chips abwarteten, wer zuerst All-in ist.

Schließlich erwischte es Badziakouski, der mit A♦2♦ gegen A♣10♦ von Mateos lief und auf K♠K♥10♣7♣7♥ klar den Kürzeren zog. Platz drei brachte dem Weißrussen ein Preisgeld in Höhe von €611.230 ein.

Heads-up konnte Gierse dann noch einmal auf 770.000 Chips verdoppeln, doch das nächste All-in ließ nicht lange auf sich warten und J♣4♠ reichte auf A♦Q♥6♣9♥9♦ nicht gegen K♠3♣ von Mateos.

Für den in Österreich lebenden deutschen Pro brachte Platz zwei bereits €957.590 Preisgeld, während der in England lebende Spanier sieben Jahre nach seinem Sieg beim Main Event in Monte-Carlo auch die Trophäe der Super High Roller in die Höhe strecken konnte und €1.385.430 Prämie abräumte.

Das Ergebnis:

Entries: 42
Preispool: €4.074.840
Bezahlte Plätze: 6

POS NAME COUNTRY PRIZE
1 Adrian Mateos Spain €1.385.430,00
2 Marius Gierse Germany €957.590,00
3 Mikita Badziakouski Belarus €611.230,00
4 Mikalai Vaskaboinikau Belarus €468.610,00
5 Laszlo Bujtas Hungary €366.740,00
6 Kent Staahle Norway €285.240,00

Kommen wir damit zu Starttag 1B beim €5.300 EPT Main Event. Nachdem der erste Starttag mit 418 Entries schon für einen starken Auftakt gesorgt hatte, kamen gestern weitere 631 hinzu, sodass bei aktuell 1.049 Entries sogar die Rekordmarke aus dem Jahr 2016 (1.098 Entries) in Reichweite liegt.

Die Registrierung läuft noch bis zum Start von Spieltag 2 und wenn wir einen Blick zurückwerfen auf die EPT Prag, dann nutzten dort noch 71 Spieler die Late-Registration.

Dinesh Alt zählt zu den Shorties für Tag 2

Sehr zahlreich vertreten waren gestern die Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 33 qualifizierten sich dann auch für Spieltag 2, wobei vor allem die Brüder Daniel und Armin Rezaei sowie Fabian Quoss, Paul Höfer und Christoph Vogelsang sich weit nach vorne gespielt haben.

Die Chipstände der DACH-Spieler zu Tag 1B:

Name Country Chips
Daniel Rezaei Austria 230.500
Fabian Quoss Germany 175.500
Armin Rezaei Austria 174.500
Paul Hoefer Germany 163.500
Christoph Vogelsang Germany 154.500
Rainer Kempe Germany 126.500
Andreas Bolling Germany 125.000
Stephan Salzmann Switzerland 113.000
Halil Coknez Germany 106.000
Jakob Miegel Austria 105.000
Mohamad Saghir Germany 99.500
Dirk Wiele Germany 98.500
Sebastian Gahl Austria 98.000
Franz Bracher Switzerland 95.000
Thomas Rauhut Germany 92.000
Georgios Vrakas Germany 91.500
Maximilian Lehmanski Austria 84.500
Lars Kamphues Austria 82.500
Christophe Panetti Switzerland 78.000
Dylan Lambert Switzerland 75.000
Erkan Soenmez Germany 71.000
Artem Kasidin Switzerland 63.000
Jules Hamidou Switzerland 57.500
Leonard Herrmann Austria 51.500
Stefan Lehner Austria 50.500
Mario Mosboeck Austria 41.000
Oliver Weis Germany 40.000
Dinesh Alt Switzerland 39.500
Tibor Halatsch Germany 39.500
Christopher Frank Germany 39.000
Fabian Bernhausser Austria 35.500
Jakub Wojtas Germany 23.000
Fabio Sperling Germany 15.000

Nach zehn gespielten Levels tütete aber der Däne Morten Hvam satte 327500 Chips ein und überbot damit die Marke von Tag 1A-Chipleader Merijin van Rooij (253.000). Auch der Franzose Gangzhou Hu (272.000) und der Kroate Boris Kuzmanovic (259.500) schoben sich im Gesamtklassement vor den Niederländer.

Morten Hvam

Zum zweiten Spieltag wird es heute ab 12:30 Uhr einen Livestream geben, alle Infos dazu findet ihr HIER. Außerdem könnt in unserem englischen Blog bei den Live-Updates reinklicken, um keine wichtigen Infos zu verpassen.

Die Top 50 für Spieltag 2:

Starttag 1A: 418/121
Starttag 1B: 631/186

Name Country Chips
Morten Hvam Denmark 327.500
Gangzhou Hu France 272.000
Boris Kuzmanovic Croatia 259.500
Merijn van Rooij Netherlands 253.000
Bruno Volkmann Brazil 249.000
Andrew Hulme UK 238.500
Kazuhiko Yotsushika Japan 233.500
Didrik Mantor Norway 232.500
Claudio Di Giacomo Italy 231.000
Ramon Colillas Spain 231.000
Daniel Rezaei Austria 230.500
Oliver Bosch Austria 228.500
Rocco Palumbo Italy 226.000
Justin Saliba USA 224.500
Hugo Pingray France 215.000
Jonathon Genovese UK 211.000
Yuri Dzivielevski Brazil 205.500
Ferenc Deak Hungary 203.500
Nicolas Vayssieres France 203.500
Arnaud Mattern France 202.000
Rafael Moraes Brazil 201.500
Eric Sfez France 201.000
Yannick Cardot France 199.500
Josip Simunic Austria 191.500
Mikal Blomlie Norway 191.500
Rintaro Kagawa Japan 191.000
Dan Djorno France 190.500
Tim Klaversma Netherlands 189.500
Julien Mariani France 188.000
Jules Dickerson France 187.000
Julien Martini France 184.000
Laurent Vauquelin France 184.000
Gaelle Baumann France 181.500
Vahe Ter-Khachatryan Armenia 178.500
Tobias Anttila Finland 178.000
Arthur Conan France 177.500
Fady Kamar Lebanon 176.500
Ermanno Di Nicola Italy 176.500
Aylar Lie Norway 176.000
Benjamin Spragg UK 175.500
Fabian Quoss Germany 175.500
Armin Rezaei Austria 174.500
Selahaddin Bedir Turkey 173.000
Marc Cristiani France 167.000
Javier Fernandez Spain 167.000
Mehdi Chaoui Morocco 165.000
Oleg Bessaev France 164.500
Alexandre Amiel France 164.000
Paul Hoefer Germany 163.500
Krasimir Yankov Bulgaria 161.500

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...