Herzlich Willkommen zur 10. Saison der PokerStars European Poker Tour. Ab heute findet ihr hier im Blog wieder regelmäßige Updates zur größten Poker Tour der Welt. Der Startschuss zur Jubiläums-Saison fällt wie gewohnt im Casino de Barcelona, die Updates drehen sich in der Regel um das Abschneiden der deutschsprachigen Spieler.

EPT10 Barcelona €5.300 Main Event

Spieltag 2

Startingstack (Tag 1): 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 6 Levels (je 75 Minuten)

Level 14 – Blinds: 1.200/2.400, Ante: 300

22:40 Uhr: Chipcounts

235 Pokerspieler haben Tag 2 überlebt, der Chipleader kommt aus Argentinien und es sind immer noch 27 Spieler aus dem deutschsprachigen Raum im Rennen um die Siegprämie in Höhe von €1.067.000.

Anbei die Payouts und die Chipstände:

1. – €1.067.000
2. – €625.000
3. – €440.500
4. – €328.000
5. – €253.000
6. – €188.000
7. – €143.000
8. – €102.430

9. – €79.000
10.+11. – €65.600
12.+13. – €58.950
14.+15. . €52.940
16.+17. – €46.940
18.-20. – €40.940
21.-23. – €34.950
24.-27. – €29.270
28.-31. – €24.720
32.-39. – €21.440
40.-55. – €18.200
56.-71. – €14.960
72.-95. – €12.700
96.-119. – €11.350
120.-143. – €10.000
144.-183. – €8.680

Name Country Chips
Pablo Alexander Tavitian Argentina 465.000
Niall Farrell UK 444.000
Grudi Hristov Grudev Bulgaria 437.800
Albert Daher Lebanon 420.500
Alejandro Perez Torres Spain 417.500
Niclas Adolfsson Sweden 417.100
Denis Pisarev Russia 403.700
Dmitry Yurasov Russia 377.800
Christopher Andler Sweden 376.000
Kent Lundmark Sweden 362.100
Michael Skender Germany 353.300
Markus Kivipuro Finland 353.000
Nicolau Pacheco Villa-Lobos Brazil 352.300
Jamila Von Perger Germany 352.000
Nils Jarefjall Sweden 351.300
Florian-Dimitrie Duta Romania 341.200
Simon Mattsson Sweden 336.100
Toni Judet Romania 336.000
Alejandro Belluccia Argentina 328.400
Gaetano Dell`Aera Belgium 323.500
Thomas Middleton UK 305.700
Javier Etayo Spain 305.000
Lukas Berglund Sweden 302.400
Parker Talbot Canada 301.000
Yann Dion Canada 293.000
Berthold Winz Germany 287.100
Raphael Raphi Halfon France 285.500
Aleksandar Denishev Bulgaria 284.000
Felix Stephensen Norway 281.300
Imed Mahmoud Tunisia 280.000
Dragan Kostic Spain 270.000
Kevin Iacofano UK 268.500
Ryan Scott Spittles UK 266.300
Michel Pecheux France 266.200
Max Ruess Sweden 265.500
Rens Feenstra Netherlands 264.000
Petra Hruskova Slovakia 260.600
Oscar Kroon Sweden 258.900
Anaras Alekberovas Lithuania 255.400
Andreas Christoforou Cyprus 248.200
Thomas Butzhammer Germany 244.100
Dermot Blain Ireland 244.000
Alexey Makarov Russia 240.300
Valentino Yasenov Konakchiev Bulgaria 238.900
Isisdoro Barrena Spain 234.900
Glib Kovtunov Ukraine 234.400
Walid Bou Habib Lebanon 233.000
Jacques Torbey Lebanon 231.900
Anton Komarov Russia 231.800
Maksim Bura Russia 231.300
Antonio Buonanno Italy 230.200
Claas Segebrecht Germany 228.400
Miklos Zsuffa Hungary 221.300
Zsolt Vasvenszki Hungary 218.900
Martin Staszko Czech Republic 217.500
Martin Bolecek Slovakia 217.300
Cesar Garrido Spain 213.000
Sampo Mikael Loeppoenen Finland 212.100
Clement Thumy France 211.600
Pasi Sormunen Finland 207.200
Stefan Tobias Kolossow Germany 206.500
Kjetil Hansen Norway 205.400
Marcos Paneque Mateos Spain 203.900
Jacob Reffeldt Rasmussen Denmark 202.400
Andrew Moreno USA 202.300
Yannick Frenette Canada 201.100
Mike Watson Canada 200.600
Kenny Hallaert Belgium 200.000
Lukasz Roczniak Poland 199.000
Jari Haanniemi Finland 196.400
David Kaufmann Germany 195.900
Morten Mortensen Denmark 194.300
Kresten Nielsen Denmark 192.900
Douglas Ferreira Souza Brazil 191.300
Pascal Hartmann Germany 191.300
Dikovic Dejan Bosnia and Herzegovina 190.800
Kimmo Kurko Finland 189.700
Ivan Kotov Ukraine 188.800
Daniel Reijmer Netherlands 187.700
Radif Sharifullin Russia 187.700
Kevin MacPhee USA 187.100
Leonardo Carvarge Martins Brazil 186.400
Sergey Rybachenko Russia 184.500
Benoit Gury France 183.600
Julian Thomas Germany 183.600
Steven Watts UK 181.700
Barham Kakahama Kyrgyzstan 181.200
Sean Wilson Canada 181.200
Eli Heath UK 178.500
Hui-Chen Kuo China 177.000
Andrey Chesnokov Russia 175.000
Vishal Pundjabi Germany 167.600
Simeon Naydenov Bulgaria 165.300
Alain Jean Debackere Belgium 165.000
Andrey Danilyuk Russia 164.800
Alex Stevic Sweden 162.800
Madis Müür Estonia 161.200
Massimo Di Cicco Italy 160.000
Geoffrey Van Butsel Belgium 159.300
Milan Polke Germany 159.000
Pawel Brzeski Poland 158.700
Grayson Ramage USA 158.700
Victor Ramdin USA 156.600
Stefan Vagner Slovakia 155.000
Danny Covyn Belgium 155.000
Gergely Kulcsar Hungary 154.500
Max Greenwood Canada 151.900
Francesco Paolo Conte Brazil 145.700
Massimo Mosele Italy 143.200
Cristinel Sandu Romania 142.800
Siddharth Jain India 140.500
Therese Gronstad Norway 138.200
Jose Gonzales Argentina 138.000
Mario Adinolfi Italy 137.700
Michel Eid Lebanon 137.600
Maximiliano Gallardo Argentina 136.700
Rien Wijermars Netherlands 136.500
Teodor Caraba Romania 136.100
Igor Izmaylov Russia 135.800
Antonio Brando Italy 131.100
Philippe Clerc France 131.000
Fokke Jacob Beukers Netherlands 129.900
Jonas Lauck Germany 129.700
Thomas Muhlocker Austria 129.200
Ferdinando Lo Cascio Italy 127.700
Byron Kaverman USA 127.600
Henri Laaksonen Finland 125.900
Guillermo Olvera Mexico 125.600
Josef Bachar Israel 123.200
Shannon Shorr USA 123.100
Tigran Yazychyan Russia 123.000
Mario Vojvoda Croatia 121.400
David Benefield USA 120.700
Antonio Alfaia Portugal 120.300
Sebastian von Toperczer Germany 119.500
Alexander Nelkin Russia 118.800
Henri Frederi Benoni France 116.900
Thomas Brauner Austria 115.100
Erik Freiberg Sweden 114.500
Antal Roth Hungary 112.800
Jaco Verloop Netherlands 112.000
Slaven Popov Bulgaria 110.900
Stanislav Labutkin Russia 109.800
Daniel Stern USA 105.200
Kevin Vandersmissen Belgium 103.600
Per Linde Sweden 103.200
Theodoros Aidonopoulos Greece 103.100
Abilio Ribeiro Portugal 102.200
Santiago Soriano Ramos Spain 102.200
Andre Andrade Portugal 102.200
Leo Fernandez Argentina 101.700
Giovani Gouveia Portugal 99.900
Jacek Markowski Germany 99.700
Daniel Colin Bass UK 98.500
Ole Schemion Germany 98.000
Konstantin Streletskiy Russia 96.000
Manuel Cuberos Spain 96.000
Steve Gallo Spain 93.200
Maximilian Senft Austria 92.400
Paul Frost UK 90.900
Marvin Rettenmaier Germany 90.800
Jean-Philippe Rohr France 90.200
Viacheslav Goryachev Russia 90.000
Russell Thomas USA 89.500
Ole Nergard Norway 89.400
Atanas Georgiev Malinov Bulgaria 87.700
Roberto Fernandez Spain 87.100
Eduard Bhaggoe Netherlands 87.000
Marc Colome Spain 86.000
Dimitar Danchev Bulgaria 85.600
Yakov Onuchin Russia 84.800
Kenneth Kui Netherlands 84.100
Nuno Da Camara Portugal 83.500
Gontzal Monteagudo Aguinaga Spain 81.800
Antonio Lacirignola Italy 81.500
Justas Semaska Lithuania 81.500
Joao Barbosa Portugal 80.900
Thomas Hartmann Germany 79.400
Kevin Schulz USA 79.000
Christophe De Meulder Belgium 78.500
Aliaksei Boika Belarus 78.000
Apostolos Chatzopoulos Germany 77.100
Coloma Daniel Spain 75.000
Denis Gindash USA 75.000
Alessandro Longobardi Italy 73.500
Mikalai Pobal Belarus 72.200
Justin Gibson Canada 71.300
Tom Gallagher Ireland 71.000
Alexander Jung Germany 69.800
Marc Emond USA 68.400
Francesco Delfoco Italy 68.000
Paul Knebel Germany 67.600
Angel Guillen Mexico 67.500
Mihails Morozovs Latvia 67.000
Igor Kurganov Russia 66.400
Stefan Jedlicka Austria 66.300
Pieter Aerts Belgium 65.200
Luca Fiorini Italy 61.700
Lothar Meier Germany 61.500
Maksim Semisoshenko Russia 61.100
Zeus Post Netherlands 60.000
Chanracy Khun Canada 59.300
Eduards Rakuss Latvia 58.000
Lorenzo Sabato Italy 57.900
Benoit Albiges France 57.000
Luis Da Silva Spain 56.700
Ioakim Papadopoulos Greece 56.600
Ramsey Khoury USA 56.200
Dominguez Pardo Spain 55.000
Iaroslav Boiko Ukraine 53.800
Renato Antonio Da Silva Almeida Portugal 53.500
Rory Tinlin Ireland 53.300
Fabian Ortiz Argentina 50.500
Anton Smirnov Russia 49.900
Dario Amorello Italy 48.100
Alessandro Monticciolo Italy 47.800
Paraschos Stavridis Greece 46.800
Deleanu Alexandru Valentin Romania 46.700
Cédric Moerlen Switzerland 46.400
Timofey Kuznetsov Russia 44.900
Tom Alner UK 44.600
Emilio Jimenez Bueno Spain 44.500
Bo Kjaer Erichsen Denmark 44.200
Miguel de Almeida Portugal 43.600
Tomasz Cybulski Poland 42.100
Jose Javier Patiño Gonzalez Spain 40.200
Kostyantyn Shulga Ukraine 39.700
Jacob Lee Balsiger USA 38.700
Jukka Paloniemi Finland 35.200
Noel Eric Gaens Belgium 35.100
Chantcev Sergei Russia 34.900
Piotr Pietrzak Poland 33.600
Nicolas Oger France 32.600
Piragibe Lindolfo Ataide Brazil 31.600
Govert Metaal Netherlands 30.000
Pablo_Alexander_Tavitian_ept10bar_me2.jpg

Pablo Alexander Tavitian

20:45 Uhr: Spieltag 2 beendet

Das war’s für heute! Laut Bildschirm sind noch 242 Spieler dabei, diese Zahl steht dort aber schon eine ganze Weile, es werden also deutlich weniger überlebt haben.

Hier die ersten Chipstände:

Michael Skender – 353.500
Jamila von Perger – 352.000
Berthold Winz – 287.000
Thomas Butzhammer – 244.000
Stefan Kolossow – 206.500
Pascal Hartmann – 191.300
Jonas Lauck – 129.700
Thomas Mühlöcker – 129.200
Sebastian von Toperczer – 119.500
Jacek Markowski – 99.700
Maximilian Senft – 92.400
Marvin Rettenmaier – 90.800
Alex Jung – 69.800
Paul Knebel – 67.600
Stefan Jedlicka – 66.500
Igor Kurganov – 66.400
Lothar Meier – 61.500

Ich melde mich in ca. 90 Minuten zurück, wenn hoffentlich die kompletten Zahlen zu Tag 2 vorliegen.

20:14 Uhr: Uhr gestoppt

Es werden jetzt noch pro Tisch sieben Hände gespielt, dann ist Schluss für heute. Leider dürfen wir jetzt nicht mehr an die Tische, ich melde mich aber in gut 30 Minuten mit ersten Chipständen zurück.

20:00 Uhr: Noch 30 Minuten

Das Feld ist auf ca. 260 Spieler reduziert, die Stack steigen dementsprechend an, sodass die Spieler mit 300.000 Stacks schon aus den Top Ten rausfallen.

Aus deutscher Sicht sieht es für Michael Skender, Jamila von Perger, Pascal Hartmann, Thomas Mühlöcker und Thomas Butzhammer weiterhin sehr gut aus. Marvin Rettenmaier dagegen hat deutlich abgeben, liegt wieder unter 100.000 Chips. Eng bleibt es auch bei Stefan Jedlicka mit ca. 50.000 Chips.

Ausgeschieden ist Julian Stuer, der sich aber in guter Gesellschaft befindet, auch Ville Wahlbeck, Vitaly Lunkin, Jonathan Little, Liv Boeree und Sovia Lofgren haben bereits Feierabend. Solange sie sich nicht für die Late-Reg beim €2k Sideevent entscheiden.

19:35 Uhr: Bigstacks

Christopher Andler – 405.000
Kjetil Hansen – 364.000
Albert Daher – 355.000

19:18 Uhr: Noch ein Level

Die letzten 75 Minuten für heute haben begonnen.

Level 13 – Blinds: 1.000/2.000, Ante: 300

19:15 Uhr: Skender in the Zone

Der Ex-Basketballer läuft wieder heiß und der bisherige Auftritt erinnert an seinen fantastischen Lauf beim WSOP Main Event 2010, als er einen sensationellen 31. Platz für $255.000 ablieferte.

Michael Skender blufft, spielt die Callingstation, redet auf seine Gegner ein und schnappt im richtigen Moment zu. Zuletzt callte er ein UTG-Raise aus dem Small Blind mit A♦K♠, der Flop ging auf mit A♠K♥4♥. Der UTG-Spieler hatte gerade erst einen Pot gegen Michael verloren, spielte die Contibet auf 5.800 und zahlte auch das Raise für insgesamt 17.000. Am Turn fiel die 10♣, Michael stellte einfach einen Stapel 5.000er in die Mitte, was ausreichte, um den UTG-Spieler All-in zu stellen. Dann gab es noch etwas Trashtalk, der UTG-Spieler callte letztlich für seine letzten 65.000 und war mit [a][9] drawing-dead.

Michael Skender – 330.000
Lothar Meier – 95.000
Sebastian Gohr – ausgeschieden

18:40 Uhr: Noch 298 Spieler

Das Tempo bleibt hoch und mit Ismael Bojang, Florian Lohnert, David Breitfuss und Bastian Fischer sind weitere deutschsprachige Spieler ausgeschieden.

Julian Stuer – 165.000
Thomas Mühlöcker – 150.000
Stefan Kolossow – 125.000
Ole Schemion – 100.000
Sebastian Gohr – 30.000

Am TV-Table sitzen mit Philipp Gruissem, Igor Kurganov und Jacek Markowski gleich drei deutsche Spieler. Zu ihnen habe ich keine Chipstände vorliegen, also einfach mal den Stream bei Pokerfirma.com oder PokerStars.TV einschalten.

8G2A7911_EPT10BAR_TV_Table_Neil Stoddart.jpg

18:23 Uhr: Chips

Jamila von Perger – 330.000
Pascal Hartmann – 285.000
Thomas Butzhammer – 120.000
Paul Knebel – 105.000
Sebastian von Toperczer – 100.000
Maximilian Senft – 98.000
Apostolos Chatzopoulos – 88.000
Stefan Jedlicka – 70.000
Jonas Lauck – 67.000
Lothar Meier – 52.500
Alex Jung – 36.000
Malte Mönning – ausgeschieden

18:15 Uhr: Hauke short

Hauke Heseding hat einen großen Pot gegen Alexander Stevic verloren. In einem 3-Bet-Pot, checkten drei Spieler den 3♣10♣K♣-Flop, ehe Hauke von vorn den J♦ am Turn für 15.500 anspielte. Der Spieler dahinter foldete, aber der Schwede ging nach kurzer Bedenkzeit für 61.500 Chips All-in. Hauke ahnte was kommt, konnte sich aber von A♦Q♦ zur Straight nicht trennen und lief gegen 8♣6♣ für den gefloppten Flush. River 6♠ und der Deutsche ist runter auf 13.000.

17:45 Uhr: Pause

Letzte Pause für heute.

Marvin Rettenmaier ist jetzt auch wieder sehr gut dabei. Er hatte seinen Stack schon auf 140.000 ausgebaut, gewann dann noch einen schönen Pot vor dem Flop. Ich habe die Action nicht komplett, aber Marvin (Cut-off) hatte bereits 19.600 Chips investiert, sah sich einem Raise auf 35.100 ausgesetzt. Er überlegte lange, erhöhte dann noch einmal auf insgesamt 54.600 und das reichte für den Pot.

Michael Skender (170.000) ist auf Achterbahnfahrt. Erst verblüffte er gegen Team PokerStars Pro Leo Fernandez seinen halben Stack, dann verdoppelte er gegen den Argentinier mit Ace-King vs. Ace-King, indem er den Flush traf.

Level 12 – Blinds: 800/1.600, Ante: 200

17:20 Uhr: Feld halbiert

697 Spieler hatten die beiden Starttage überlebt, drei weiter zahlten erst heute vor Beginn von Tag 2 das Buy-in. Nach fast vier Levels ist das Feld jetzt schon halbiert, der Bildschirm weist noch 350 Spieler aus.

Die große Überraschung ist zu diesem Zeitpunkt ganz sicher Jamila von Perger. Die junge Deutsche hat ihren Stack auf gut 330.000 Chips ausgebaut, das dürfte im Moment für die Führung im Chipcount reichen. Der Average liegt bei knapp 106.000.

16:55 Uhr: Preispool und Payouts

Die offiziellen Zahlen sind da!!! 1.234 Spieler sind es am Ende geworden und somit wird hier beim Main Event der EPT10 Barcelona um einen sensationellen Gesamtpreispool in Höhe von €5.984.900 gespielt. Auf den Sieger warten €1.067.000, 183 Plätze werden bezahlt.

1. – €1.067.000
2. – €625.000
3. – €440.500
4. – €328.000
5. – €253.000
6. – €188.000
7. – €143.000
8. – €102.430

9. – €79.000
10.+11. – €65.600
12.+13. – €58.950
14.+15. . €52.940
16.+17. – €46.940
18.-20. – €40.940
21.-23. – €34.950
24.-27. – €29.270
28.-31. – €24.720
32.-39. – €21.440
40.-55. – €18.200
56.-71. – €14.960
72.-95. – €12.700
96.-119. – €11.350
120.-143. – €10.000
144.-183. – €8.680

16:40 Uhr: Chips

Jamila von Perger – 260.000
Thomas Butzhammer – 210.000
Stefan Kolossow – 185.000
Michael Skender – 180.000
Ole Schemion – 160.000
Berthold Winz – 145.000
Sebastian von Toperczer – 130.000
Thomas Brauner – 115.000
Sebastian Gohr – 100.000
Maximilian Senft – 92.000
Bastian Fischer – 90.000
Apostolos Chatzopolus – 85.000
Julian Stuer – 78.000
Lothar Meier – 60.000
Alex Jung – 58.000
Stefan Jedlicka – 50.000
David Breifuss – 14.000

Ausgeschieden:

Frank Blümlein, Kai Herold, Robert Zipf, Luca Pagano, Jude Ainsworth, Juha Helppi, Jens Kyllonen, David Vamplew

Level 11 – Blinds: 600/1.200, Ante: 200

16:15 Uhr: Marius und Fabian ausgeschieden

Noch zwei Deutsche weniger. Marius Pospiech open-pushte seine letzten 8.000 Chips mit [q][7] vom Cut-off, der Spieler im Big Blind callte mit Pocket-Achten, das Board änderte nichts. Die letzt Hand von Fabian Quoss liegt leider nicht vor.

Pascal Hartmann – 190.000
Hauke Heseding – 95.000
Paul Knebel – 86.000
Ismael Bojang – 29.000

15:45 Uhr: Chips für Jonas, Michael und Thomas

Jonas Lauck hat seinen auf ca. 155.000 ausgebaut. Der Flop zeigte 5♦Q♦7♣, Small Blind, Big Blind und ein weiterer Spieler checkten, Jonas (Button) setzte 6.000 Chips, nur der BB callte. Die 2♦ am Turn checkte Jonas behind, nach dem J♣ spielte er aber noch einmal 13.500 an, bekam den Call und war gut mit Q♥J♠ für Twopair.

Michael Skender liegt nur noch knapp unter 100.000. Auf einem 9♠2♦4♣8♥-Board check-raiste er für 42.800 All-in, sein Gegner, der schon 18.200 angespielt hatte, faltete seine Holecards.

Einen Tisch weiter sitzt Thomas Mühlöcker ebenfalls auf knapp 100.000 Chips. Zuletzt raiste er aus früher Position auf 2.600, zwei Spieler callten, der Small Blind re-raiste auf 10.600. Thomas nahm sich etwas Zeit, spielte die 4-Bet auf 20.600, alle anderen Spieler foldeten.

Bustouts:

Gereon Sowa, Nikolaus Teichert

15:20 Uhr: Martin Hanowski verliert Bigpot und bustet

Aus und vorbei! Martin Hanowski war auf einem 8♣J♦K♠10♦-Board mit Pocketjacks zum Set All-in, doch das reichte nicht gegen A♦Q♦ zur Nutstraight von Jakub Michalak. Die 2♠ am River änderte nichts, Michalak sammelte den Pot mit gut 180.000 Chips ein, Martin dagegen kann sich auf die Sideevents konzentrieren.

hanowski_eptbarca2.jpg

Martin Hanowski

15:15 Uhr: Jan Heitmann busto

Auch für Team PokerStars Pro Jan Heitmann ist der Main Event leider gelaufen. Die Hand habe ich leider nicht gesehen, aber Jan hat getwittert:

Weitere Bustouts:

Tobias Wagner
Aharon Schlemmer
Julien Brecard
Scott Seiver
Vanessa Selbst

Level 10 – Blinds: 500/1.000, Ante: 100

14:48 Uhr: Jan Petersen busto

Auch Jan Petersen ist nicht mehr im Turnier, er schrieb auf facebook:

Busted EPT main event with AQ < JJ preflop all-in with 17bb effective.

petersen_eptbarca1b.jpg

Jan Petersen

14:45 Uhr: Erste Pause

Immer mehr Tische werden aufgelöst, wir sind runter auf 520 Spieler und so langsam wird es schwer den Überblick zu behalten.

Ausgeschieden sind wohl Sebastian Langrock, Andreas Wiese, Martin Guth, Robert Haigh, Dominik Nitsche und Tobias Reinkemeier, diese Angabe ist aber ohne Gewähr.

Wie schnell es gehen kann, musste auch Martin Finger erfahren. Er hatte auf deutlich über 100.000 Chips verdoppelt, doch wenig später kam es am Turn mit einen Set Tens zum All-in gegen den Nutflush und schon war alles vorbei für den EPT-Champion.

Hier noch einige ungefähre Chipstände:

Jamila von Perger – 105.000
Martin Brinkmann – 46.000
Apostolos Chatzopolus – 54.000
Pascal Hartmann – 132.000
Marvin Rettenmaier – 58.000
Waldemar Essig – 34.000
Alex Jung – 75.000
Patrick Börnicke – 55.000
Thomas Mühlöcker – 95.000
Jan-Eike Wilken – 125.000
Sebastian Gohr – 90.000
David Stiper – 62.000
Fedor Holz – 26.000
Julian Thomas – 60.000
Milan Polke – 74.000
Hauke Heseding – 60.000
Marius Pospiech – 28.000

Die Spieler sind in der ersten Pause des Tages.

14:15 Uhr: Noch 558 Spieler

Fast 150 Spieler hat es heute bereits erwischt, es geht also rasend schnell. Ein tolles Comeback gab es für Martin Mulsow, der hat aus 11.000 Chips zu Beginn des Tages jetzt 95.000 gemacht.

Hier ein paar Chipstände:

Paul Hoefer – 34.000
Jan Heitmann – 17.000
Thomas Brauner – 105.000
Florian Lohnert – 38.000
Thomas Hartmann – 62.000
Maximilian Senft – 78.000
Lothar Meier – 30.000
Stefan Kolossow – 165.000
Phil Gruissem – 130.000
Igor Kurganov – 75.000
Ole Schemion – 160.000
Gereon Sowa – 50.000
Jan Petersen – 21.000
Kai Herold – 31.000
Sascha Palla – 49.000
Berthold Winz – 115.000
Jonas Lauck – 105.000
Martin Mulsow – 95.000
Paul Knebel – 90.000
Michael Skender – 69.000
Stefan Jedlicka – 63.000
Malte Mönning – 56.000
Jens Lakemeier – 29.000
Christian John – 150.000
Christian Weichhart – 75.000
Martin Hanowski – 90.000
Mandus Ihnen – 61.000
Korbinian Sonnenholzner – 29.000

NEIL8220_EPT10BAR_Philipp_Gruissem_Neil Stoddart.jpg

Philipp Gruissem

13:45 Uhr: Jan-Peter busto

Das war es dann auch für den Hamburger Jung Jan-Peter Jachtmann. Er brachte seine rund 19.000 Chips vor dem Flop mit Ace-Queen in die Mitte, bekam den Call von Ace-King und verfehlte das Board.

Der Teilnehmerrekord für ein EPT Main Event auf europäischem Boden scheint übrigens nicht geknackt zu sein. Die Registrierung ist längst geschlossen, der Bildschirm weist 1.231 Spieler aus. Das sind acht weniger als 2009 in San Remo.

Level 9 – Blinds: 400/800, Ante: 100

13:25 Uhr: Sandra und Michael ausgeschieden

Manchmal schafft man es als Blogger gar nicht erst in den Turniersaal. Zunächst kommt mir Michael Eiler, seines Zeichens Gewinner der EPT Vienna entgegen, und berichtet, dass er einen Flip für 50 Big Blinds mit Pocket-Achten gegen King-Jack verloren hat. Wenige Meter danach treffe ich Sandra Naujoks, Gewinnerin der EPT Dortmund, und sie hat wie schon gestern zum Ende von Tag 1B den Klassiker mit Pocketqueens gegen Ace-King verloren. “Gleich im Flop ein As, ich spiele nie wieder Queens”, flachste Sandra, die jetzt noch ein paar Tage die Sonne in Barcelona genießen möchte.

Ebenfalls nicht mehr dabei sind Marcus Hanke, Sascha Wilhelm, Alin Sameeian, Stephen Chidwick, Fabrice Soulier und Mickey Petersen.

13:10 Uhr: Bustouts

Vom Team PokerStars Pro hat es nicht nur Rino Mathis erwischt, auch Jason Mercier und Eugene Katchalov, Jonathan Duhamel und Fatima Moreira de Melo sind schon in der Bustout-Liste zu finden. Dazu kommen Klaus Krutsch, Moritz Rosenthal, David Lenz, Alex Bilokur, Dan Smith und Ignat Liviu.

Wir sind runter auf 670 Spieler.

13:05 Uhr: Sandra verdoppelt, Unfall bei Jan

Sandra bleibt short, aber immerhin sind es jetzt um die 24.000 Chips. Die Berlinerin verdoppelte mit A♠Q♠ gegen 10♥10♠ von Julian Thomas mit Hilfe des 2♣8♥Q♦9♣A♦-Boards.

Als ich an den Tisch von Jan Heitmann komme, sehe ich nur noch ca. 28.000 Chips vor ihm stehen. “Ich hatte schon einen Unfall”, sagte Jan. Vor dem 2♥7♥9♣-Flop hatte der Münchner eröffnet, die 3-Bet des Spielers im Small Blind gecallt. Der SB feuerte weitere 5.800 ab, Jan raiste auf 12.500 und callte auch den Push für insgesamt 37.700 Chips mit J♥J♠ für das Overpair. Der SB hatte allerdings A♣A♠ zu bieten und verdoppelte, nach 4♣5♣ auf Turn und River.

12:45 Uhr: Marvin verdoppelt

Durchatmen bei Marvin Rettenmaier. Er brachte seine 19.800 Chips gut mit J♥J♦ vs. 4♠4♣ in die Mitte, das 9♦Q♦K♥3♥2♦-Board spielte mit und so sind es jetzt knapp über 40.000 Chips.

Auch Hauke Heseding gewann einen schönen Pot mit J♥J♦. Es lagen schon vor dem 6♣7♥3♥-Flop einige Chips in der Mitte, sodass Hauke 7.800 anspielte. Er bekam das Raise auf 15.600, callte, die 3♦ am Turn und der K♦ am River wurden von beiden Spielern gecheckt. Sein Gegner zeigte 7♠6♠ für das kleinere Twopair.

Hauke Heseding – 87.000

Ordentlich ins Schwitzen kam Pascal Hartmann. Zwar floppte er nach Preflop-All-in für einen 40K-Pot mit Pocketqueens ein Set, aber der All-in-Spieler hatte mit Ace-King suited einige Outs zum Nutflush. Doch gleich am Turn fiel eine weitere Acht zum Full House für Pascal, der seinen Stack bereits auf 135.000 Chips ausgebaut hat.

12:25 Uhr: Fabian erledigt Rino

Kein Coemback für Rino Mathis. Victor Ramdin raiste vom Cut-off auf 1.600, direkt dahinter erhöhte Fabian Quoss auf 5.500 und im Big Blind ging der Team PokerStars Pro aus der Schweiz für 8.700 All-in. Sein Teamkollege aus den USA foldete, Fabian machte natürlich den Call und gewann mit K♥10♦ vs. 5♠5♥ auf 8♠10♥6♦K♠9♣. Fabian hat damit etwas zugelegt mit jetzt knapp 60.000 Chips.

12:05 Uhr: Tag 2 gestartet

Auf geht’s in den zweiten Turniertag der EPT10 Barcelona.

11:30 Uhr Willkommen zu Tag 2

Die offizielle Teilnehmerzahl liegt noch nicht vor, den noch ist eine gut halbe Stunde Zeit um beim €5.300 EPT Main Event einzusteigen. Dementsprechend werde natürlich auch Preispool und Payouts erst im Laufe des Tages vorliegen.

Die bisherigen Zahlen wurden noch einmal korrigiert und lauten wie folgt:

Starttag 1A: 517 Spieler
Starttag 1B: 711 Spieler
Gesamt: 1.228 Spieler

Insgesamt haben 697 Pokerspieler den Sprung in den 2. Spieltag geschafft, darunter über 100 aus dem deutschsprachigen Raum. Eine unglaubliche Beteiligung, schließlich sind wir hier nicht in Berlin, sondern in Barcelona.

Bester Deutscher ist zurzeit Ole Schemion mit 140.600 Chips auf Rang 12 im Gesamtklassement. Weitere sieben Deutsche und zwei Österreicher liegen über der Marke von 100.000.

Natürlich sind auch einige Shortstacks dabei, vor allem Hans Kersebom, Team PokerStars Pro Rino Mathis, Wilhelm Sascha und Klaus Krutsch sind mit unter 10.000 Chips in akuter Gefahr. Sandra Naujoks, Artur Koren, Bodo Sbrzesny, Sebastian Langrock, Sebastian Gohr, Jan-Peter Jachtmann und Marvin Rettenmaier halten Stacks zwischen zwischen 15 und 25 Big Blinds.

Hier die Top Ten und weitere wichtige Chipstände zu Spieltag 2:

Name Country Chips
Dragan Kostic Spain 215.000
Florian-Dimitrie Duta Romania 187.000
Markus Kivipuro Finland 161.100
Maksim Bura Russia 160.600
Andrey Chesnokov Russia 158.000
Ivan Kotov Ukraine 156.400
Niclas Adolfsson Sweden 147.400
Miklos Zsuffa Hungary 146.100
Alejandro Perez Torres Spain 144.800
Daniel Reijmer Netherlands 142.100
Ole Schemion Germany 140.600
   
Ville Wahlbeck Finland 128.600
Philipp Gruissem Germany 119.700
Jamila Von Perger Germany 118.900
Milan Polke Germany 114.600
Jonas Lauck Germany 114.300
Thomas Brauner Austria 114.000
Christophe De Meulder Belgium 111.500
David Stimper Germany 108.100
Berthold Winz Germany 105.400
Fedor Holz Germany 103.600
Gerald Karlic Austria 100.000
Stefan Tobias Kolossow Germany 98.200
Sebastian von Toperczer Germany 87.400
Mandus Ihnen Germany 83.300
Julian Thomas Germany 81.000
Bastian Fischer Germany 78.300
Gereon Sowa Germany 77.500
Jan Heitmann Germany 77.400
Vanessa Selbst USA 75.800
Paul Juergen Hoefer Germany 75.300
Thomas Butzhammer Germany 74.900
Malte Monnig Germany 74.800
John Christian Germany 74.200
Vishal Pundjabi Germany 72.800
Philippe Clerc Switzerland 71.800
Christian Weichhart Germany 71.500
Jens Lakemeier Germany 70.500
Michael Skender Germany 70.400
Pascal Hartmann Germany 70.400
Oliver Weis Germany 69.900
Aharon Hans Heinrich Schlemmer Germany 69.400
Hauke Heseding Germany 68.500
Stefan Jedlicka Austria 68.400
Nils Mallon Germany 65.900
Maximilian Senft Austria 64.000
Koray Aldemir Germany 62.600
Jan-Eike Wilken Germany 62.500
Thomas Hartmann Germany 61.500
Liv Boeree UK 59.100
Nikolaus Teichert Germany 58.500
Alexander Jung Germany 58.500
Jannis Bräuer Germany 56.900
Martin Hanowski Germany 56.600
Angel Guillen Mexico 54.000
Frank Blumlein Germany 52.300
Luca Pagano Italy 51.800
Claas Segebrecht Germany 50.900
Michael Eiler Germany 50.800
Tobias Reinkemeier Germany 50.600
Theo Jorgensen Denmark 50.200
Martin Hruby Czech Republic 50.200
Jacek Markowski Germany 50.200
Benny Spindler Germany 49.700
Julian Stuer Germany 49.400
Fabian Quoss Germany 48.600
Paul Knebel Germany 46.500
Ivan Demidov Russia 45.500
Nacho Barbero Argentina 44.900
Ismael Bojang Austria 43.600
Marcel Luske Netherlands 43.500
Thomas Muhlocker Austria 43.200
Lothar Meier Germany 42.200
Marius Pospiech Germany 42.000
Martin Brinkmann Germany 41.500
Korbinian Sonnenholzner Germany 41.200
Cédric Moerlen Switzerland 40.900
Patrick Bornicke Germany 40.600
Martin Finger Germany 40.500
Tobias Daniel Wagner Germany 40.400
David Breitfuss Austria 39.700
Thomas Scholze Austria 39.400
David Kaufmann Germany 38.700
Ulrich Fetz Austria 37.800
Florian Kossler Germany 37.600
Sven Wendt Germany 35.800
Tobias Fischer Germany 35.500
Moritz Rosenthal Germany 34.200
David Pishvafar Germany 34.000
Apostolos Chatzopoulos Germany 33.800
Sascha Palla Germany 33.400
Martin Guth Germany 32.100
Florian Lohnert Germany 30.900
Alin Sameeian Germany 30.800
Robert Zipf Germany 29.700
Dominik Nitsche Germany 28.500
Caspar Gabriel Engelien Germany 28.000
Jake Cody UK 27.700
Fabio Breituss Austria 25.300
Robert Haigh Germany 24.500
Kolja Lucking Germany 24.400
Jonathan Duhamel Canada 24.200
Azmi Korkmaz Germany 24.200
Mateusz Potempa Switzerland 24.200
Kai Herold Germany 23.400
Toni Judet Romania 22.700
Juan Manuel Pastor Spain 22.400
Andreas Wiese Germany 22.400
Marcin Horecki Poland 22.000
Marvin Rettenmaier Germany 20.000
Jan-Peter Jachtmann Germany 19.500
Leo Margets Spain 19.200
Sebastian Gohr Germany 18.300
Jason Mercier USA 18.000
Richard Toth Hungary 18.000
Waldemar Essig Germany 17.800
Sebastian Langrock Germany 17.500
Goswin Siemsen Germany 16.900
Fatima Moreira De Melo Netherlands 16.700
Bodo Sbrzesny Germany 16.700
Florian Lohnert Germany 16.600
Artur Koren Germany 16.400
Hanke Marcus Germany 14.100
Julien Brecard France 13.300
Leo Fernandez Argentina 13.300
Elias Piloti Germany 13.200
David Lenz Germany 12.700
Didier Cicurel Switzerland 11.900
Sandra Naujoks Germany 11.900
Maxim Lykov Russia 11.800
Eugene Katchalov Ukraine 11.600
Dmitri Holdeew Germany 11.400
Martin Mulsow Germany 11.200
Hans Mustafa Kersebom Germany 9.300
Rino Mathis Switzerland 9.200
Wilhelm Sascha Germany 3.400
Klaus Krutsch Germany 1.200
finger_eptbarca1b.jpg

EPT-Champion Martin Finger ist noch im Rennen

Wird geladen...

Wird geladen...