ept-thumb-promo.jpg

In diesem Artikel findet ihr regelmäßige Updates zum EURO 5.300 Main Event der European Poker Tour Berlin Saeson 8. Die Einträge drehen sich in der Regel um das Abschneiden der deutschsprachigen Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich und Deutschland. Heute wird der Main Event mit Starttag 1B fortgesetzt.

Buy-in: EURO 5.300
Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 10 Levels (je 60 Minuten)
Zur Turnierstruktur
Zu den Videoblogs von PokerStars.tv

Level 10 – Blinds: 500/1.000, Ante: 100

01:30 Uhr: Chipcounts

219 Spieler haben Tag 1B überlebt, damit kehren 329 an Tag 2 zurück an die Pokertische im Grand Ballroom des Hyatt. Hier die Chipstände zu Tag 1B:

Name Country Status Chips
Cengiz Ulusu Turkey   242.800
Calvin Anderson USA PokerStars qualifier 205.100
Mario Puccini Germany PokerStars qualifier 198.900
Davidi Kitai Germany   197.700
Joao Ribeiro Portugal   196.600
Cesar Garcia Domínguez Spain PokerStars player 184.400
Marc Wright UK   182.600
Brahim Oubella France   176.700
Daniel Smith Canada   173.600
Michiel Brummelhuis Netherlands PokerStars player 173.500
Konstantinos Tsirakidis Greece   168.100
Jake Cody UK   149.700
Andrey Zaichenko Russia PokerStars qualifier 148.700
Andreas Vlachos Greece   139.400
Kevin MacPhee USA PokerStars qualifier 139.100
Peter Jepsen Denmark   136.700
Salman Behbehani UK PokerStars qualifier 131.900
Senal Egziabher Germany   128.800
Tim Bettingen Germany PokerStars qualifier 128.100
Ismael Bojang Germany   127.300
Thomas Dolezal Germany   126.300
Simon Ravnsbaek Denmark   125.100
Peter Turmezey Hungary PokerStars qualifier 124.600
Yorane Kerignard France   122.400
Ramon Demon Cserei Romania PokerStars qualifier 122.200
Aleh Plauski Belarus PokerStars qualifier 119.200
Michael Wasserman Austria   118.800
Jakob Karlsson Sweden   116.800
Sören Vöhrs Germany   114.900
Albert Bernardo France   112.200
Grzegorz Derkowski Germany   111.400
Roman Romanovskyi Ukraine   110.200
Sebastian Winkler Germany PokerStars player 109.900
Viktor Blom Sweden Team PokerStars Pro 109.900
Kenny Hicks USA   109.600
Oleh Okhotskyi Ukraine   108.300
Bahadir Kilickeser Germany   108.000
Jason Tompkins Ireland   107.500
Bogdan Kozhokar Ukraine   107.200
Faraz Jaka USA   106.000
Dmitry Vitkind Russia   105.700
Spencer Hudson USA PokerStars qualifier 104.900
Dmitry Stelmak Russia   104.600
Fernando Cimaglia Italy   103.800
Alexander Eser Germany   101.800
Rüdiger Seidel Germany   100.400
Jasper Wetemans Netherlands   99.700
Paul Vas Nunes UK PokerStars qualifier 99.500
Pietro Sibione Italy   99.300
Joe Ebanks USA PokerStars qualifier 97.000
Frederic Hebette Belgium   96.800
Artem Litvinov Russia   93.800
Kathrin Elena Schwierz Germany   92.400
Steffen Schulz Germany   92.000
Thomas Cibak Czech Republic   91.900
Dmitry Bayramov Russia PokerStars qualifier 91.700
Patrick Renkers Netherlands   90.900
Mario Walkner Austria   90.900
Danny Neess Denmark   90.800
Steven Thomsen Germany   90.100
Phillip Huxley UK PokerStars player 87.400
Joris Fontaine Belgium   87.400
Wilfried Harig Germany   87.300
Rhys Jones UK PokerStars qualifier 87.100
Tomasz Krzesinski Poland PokerStars player 85.300
Taylor Paur USA   84.700
Ross Loggie UK   83.700
Vladimir Troyanovski Russia   82.700
Koen De Visscher Belgium   82.100
David Sonelin Sweden   82.100
Pierre Huter Germany   82.000
David Jacob Light USA   81.800
Rupert Elder UK PokerStars qualifier 79.400
Selim Citak Turkey PokerStars player 77.300
Andreas Puhl Germany PokerStars qualifier 75.500
Dan Murariu Romania PokerStars qualifier 74.200
Stefan Huppa Germany PokerStars qualifier 73.700
Ilya Gorodetskiy Russia   73.200
Tim Mitchell Australia   73.000
Igor Pihela Estonia   73.000
David Vamplew UK   72.600
William Thorson Sweden   72.000
Maksim Semisoshenko Russia PokerStars qualifier 72.000
Michael Watson Canada PokerStars qualifier 71.400
Carlos Gutierrez Gonzalez Spain PokerStars qualifier 71.300
Mohamed Razab Netherlands   71.000
Mikalai Pobal Belarus PokerStars qualifier 70.500
Gerasimos Deres Sweden PokerStars qualifier 70.100
Martin Vallo Denmark   70.000
Urs Kohler Switzerland   69.300
Parker Talbot Canada PokerStars qualifier 69.300
Eduard Bhaggoe Netherlands   67.900
Stefan Modde Germany PokerStars qualifier 67.600
Koray Aledmir Germany   67.600
Jeffrey Hakim USA   66.300
Ronny Purschwitz Germany   66.000
Ori Miller Israel PokerStars qualifier 65.000
Mustafa Navruz Germany PokerStars qualifier 64.100
Boris Caleta Croatia   63.800
Paul Knebel Germany   63.700
Ruben Visser Netherlands   63.600
Matthew O’Brien Canada PokerStars player 62.800
Robin Lindqvist Sweden   62.700
Simon Persson Sweden   62.300
Daniel-Gai Pidun Germany   61.400
Samantha Cohen Germany   61.400
Mariusz Klosinski Portugal   61.100
Walid Bou-Habib Lebanon PokerStars player 61.000
Anton Makiievskyi Ukraine   60.700
Walter Beckmann Germany PokerStars player 60.400
Guy Boscart Belgium   60.200
Enrico Rudelitz Germany PokerStars qualifier 60.000
Oleksii Kovalchuk Ukraine   59.000
Alexander Isenberg Germany   57.700
Marc Radgen Germany PokerStars qualifier 57.300
Stefan Mattsson Sweden   56.900
Bahram Zohri Germany   56.600
Manfred Hammer Germany   55.200
Patrick Börnicke Germany   55.000
Alfonso Amendola Italy   55.000
JP Kelly UK   54.900
Gregory Gokey USA   54.900
George Danzer Germany Team PokerStars Pro 54.100
Jan Bendik Austria   53.800
Segey Baburin Russia   53.700
Ondrej Vinklarek Czech Republic   53.600
Kim Ofverstrom Finland PokerStars qualifier 52.000
Kevin Iacofano USA PokerStars qualifier 51.100
Ali Azabdaftar Austria   49.700
Alex Kravchenko Russia Team PokerStars Pro 49.000
Ana Marquez Spain   48.200
Martin Jacobson Sweden PokerStars qualifier 48.200
Mohsen Tayfeh Germany   47.900
Jimmy Ostensson Sweden   47.800
Norman Balla Canada PokerStars qualifier 46.600
Johan van Til Netherlands PokerStars player 46.300
Azziz Abdelmalki France   45.800
Mikael Viuff Hansen Denmark PokerStars qualifier 45.100
Michael Landmann Austria   44.800
Mathias Kasek Germany   44.700
Jeff Sarwer Canada   44.300
Daniel Yeheskel-Hai Germany   43.000
Joseph Mouawad Lebanon   43.000
Vojtech Ruzicka Czech Republic   42.600
Kristian Lunardi Australia   42.500
Ran Azor Israel   42.300
Per Linde Sweden   42.100
Bertrand “ElkY” Grospellier France Team PokerStars Pro 40.900
Daniel Suarez Spain   40.800
Armin Zoike Germany   40.000
Max Leonhard Germany PokerStars player 39.800
Vladislav Varlashin Russia   39.800
Mihai Manole Romania PokerStars player 38.800
Javier Etayo Portugal PokerStars player 38.400
Stefan Höing Germany PokerStars qualifier 38.300
Vadzim Kursevich Belarus   37.700
Anthony Picault France   37.500
Konstantinos Nanos Greece PokerStars qualifier 37.000
Moritz Kranich Germany   36.800
Jan Collado Germany   36.700
Reinhard Dersch Germany PokerStars qualifier 36.300
Charlotte Van Brabander Belgium Friend of PokerStars 36.300
Stephan Rach Germany   36.200
Alexander Meidinger Germany PokerStars player 36.000
Martin Stausholm Denmark   35.800
Norbert Hölting Germany   35.300
Andre Andrade Portugal   35.300
David Van Der Vorst Germany   35.200
Dominik Nitsche Germany   35.100
Stephen Chidwick UK PokerStars qualifier 34.400
Alex Casals Spain PokerStars qualifier 34.400
Franz Ditz Germany PokerStars qualifier 34.400
Zachary Korik USA PokerStars qualifier 34.300
Ashkan Fayaz Germany   34.200
Kristian Verlaan Netherlands PokerStars qualifier 34.200
Zoltan Szabo Hungary   33.500
Florens Feenstra Netherlands PokerStars player 32.400
Bernd Werner Germany   31.800
Daniele Nestola Germany PokerStars qualifier 31.800
Tobias Wagner Germany   31.100
Maik Schrader Germany   31.000
Keven Stammen USA   30.700
Thang Duc Nguyen Germany   29.900
Matt Kay Canada   28.900
Josh Prager USA   28.600
Rick Streefland Netherlands PokerStars qualifier 27.700
Ivo Pester Germany   27.100
Boris Becker Germany Team PokerStars SportStar 27.000
Seppo Parkkinen FInland   27.000
Jordi Riba Corrons Spain PokerStars qualifier 26.500
Peter Zakrent Germany PokerStars qualifier 26.300
Patrick Schlegel Germany PokerStars player 26.100
Jimmy Simard Canada PokerStars player 25.900
Alex Kell Germany PokerStars qualifier 25.900
Michael Winzen Germany   24.000
Alexander Petersen Denmark   24.000
Mike Hoffmann Germany   23.700
Filippo Bianchini Italy   23.400
Juan Manuel Pastor Spain Team PokerStars Pro 23.300
Zahlan Nabil Lebanon   22.300
Halil Karaca Germany   21.600
Paulo Sarmento Portugal   21.600
David Boyaciyan Netherlands   20.800
Diogo Borges Portugal   20.600
Yury Kerzhapkin Russia   20.000
Steven van Zadelhoff Netherlands PokerStars qualifier 18.000
Richard Lyndaker USA   17.900
Dieter Christmann Germany PokerStars qualifier 17.500
Christopher Lovett Austria   17.400
Haritos Kalfopulos Germany PokerStars qualifier 15.400
Matthias De Meulder Belgium Team PokerStars Pro 14.500
Janne Juutilainen FInland   14.300
Victor Ilyukhin UK   13.300
Guy Bachar Israel   12.000
Oleksandr Bichuch Ukraine PokerStars qualifier 11.700
Jorge Ríos Ríos Spain PokerStars qualifier 11.200
André Morath Germany PokerStars qualifier 10.800
Giuseppe Pantaleo Germany PokerStars qualifier 10.400
Nuno Coelho Portugal Team PokerStars Pro 8.500
5770_Boris_Becker_EPT8BER_Neil Stoddart.jpg

Boris Becker

00:50 Uhr: Tag 1B beendet

Rund 220 Spieler haben den Tag überlebt, hier vorab ein paar Chipstände, der Rest folgt in ca. einer Stunde:

Cengiz Ulusu – 242.800
Felix Schulze – 92.000
Giuseppe Pantaleo – 10.400
Pietro Sibione – 99.300
Mario Walkner – 99.900
Gregor Derkowski – 111.000
Alexander Isenberg – 51.700
Sebastian Winkler – 109.900
Dominik Nitsche – 35.100
Franz Ditz – 34.400
Daniele Nestola – 31.800
George Danzer – 54.100
Jan Collado – 36.700
Moritz Kranich – 36.800
Konstantinos Nanos – 37.000
Thomas Dolezal – 126.300
Mario Puccini – 198.900
Steven Thomsen – 90.100
Boris Becker – 27.000
Paul Knebel – 63.700
Tobias Wagner – 31.100
Mohsen Tayfeh – 41.000

00:15 Uhr: Schlussphase

Der Schlusspurt an Tag 1B steht an, 15 Minuten stehen noch auf der Uhr, aber die wird gleich angehalten. Wie immer wird dann zwischen den Zahlen drei und sieben ausgelost wieviele Hände noch gespielt werden.

Ich melde mich dann zurück mit einigen Chipständen der deutschsprachigen Spieler.

00:00 Uhr: Giu knackt die Asse von Mattern

Das ist kein guter Tag für das Team PokerStars Pro. Jonathan Duhamel, Victor Ramdin, Eugene Katchalov, Lex Veldhius und Marcin Horecki hatte es bereits erwischt und vor wenigen Minuten nahm Giuseppe Pantaleo den Franzosen Arnaud Mattern vom Tisch. Giu raiste auf 2.000, callte die 3-Bet von Mattern auf insgesamt 4.800 und der Flop ging auf mit 10♠Q♥10♥. Giu checkte, Mattern fackelte nicht lange und ging für 22.000 Chips All-in. Giu snappte mit K♣10♣ für Trips und hatte A♦A♠ damit geknackt. Am Turn brachte der K♠ sogar das Full House für den Bielefelder, die 8♥ komplettierte das Board.

Mohsen Tayfeh bekam auf einem 9♣J♣2♣4♦6♦-Board seinen Nutflush mit A♣Q♣ ausbezahlt und hat mit 45.000 Chips erstmals deutlich über Startingstack.

Giuseppe Pantaleo – 55.000

23:35 Uhr: Preispool und Payouts

Jetzt liegen auch die ganz wichtigen Zahlen vor, es geht um Cash. €3.725.000 liegen im Preispool, 112 Plätze werden bezahlt, die erste Preisstufe liegt bei €7.500 und auf den kommenden Champion der EPT8 Berlin warten satte 825.000 Prämie. Die kompletten Zahlen im Überblick:

1. – €825.000
2. – €500.000
3. – €290.000
4. – €220.000
5. – €172.000
6. – €133.000
7. – €97.000
8. – €72.000
9.+10. – €51.000
11.+12. – €38.000
13.+14. – €30.000
15.+16. – €25.000
17.-24. – €20.000
25.-32. – €17.500
33.-40. – €15.000
41.-56. – €13.000
57.-72. – €11.000
73.-88. – €9.000
89.-112. – €7.500

Level 9 – Blinds: 400/800, Ante: 100

23:25 Uhr: Pius Heinz busto

Großer Pot am Tisch von Pius Heinz und es war auch der letzte für den WSOP-Champion. Pius hatte den Pot eröffnet, dahinter machte Ali Azabdaftar die 3-Bet und Bahadir Kilickeser callte. Pius pushte daraufhin per 4-Bet seine 21.000 Chips All-in, Ali pushte seine 70.000 und Kilickeser hatte offensichtlich eine sehr schwere Entscheidung. Nach etwas Bedenkzeit callte er mit 51.700 Chips All-in und im Showdown staunten nicht nur die beteiligten Spieler:

Pius Q♥Q♦
Ali A♥A♦
Bahadir K♦K♠

Gleich der K♥4♠3♠-Flop brachte die Führung für Bahadir, Pius verabschiedete sich bereits, während Ali noch auf ein As hoffte. Doch am Turn fiel die 6♦, am River sogar noch der K♣ und Bahadir schnappte sich mit Quads den Monsterpot.

6475_Pius_Heinz_EPT8BER_Neil Stoddart.jpg

Pius Heinz

23:00 Uhr: Fakten

Die offizielle Teilnehmerzahl für Tag 1B ist da. 502 Spieler sind es heute geworden, zusammen mit den 243 von Tag 1A haben also 745 Pokerspieler aus 51 Ländern die EPT8 Berlin Angriff genommen.

Mit 236 Teilnehmern stellt Deutschland natürlich das größte Kontingent, die USA folgt auf Rang zwei mit 50 Spielern. Aus Österreich haben nur 22 Spieler den Weg nach Berlin gefunden, die Schweiz ist bzw. war mit 17 Teilnehmern vertreten.

Preispool und Payouts liegen bisher noch nicht vor.

22:50 Uhr: Franz verdoppelt, Boris fast

Franz Ditz kann kurz durchatmen. Er raiste auf 1.700, dahinter kam die 3-Bet auf 3.700 und Franz stellte seine 20.800 Chips mit K♣K♠ All-in. Sein Gegner callte mit A♦J♠ und das Board lieferte 5♥8♣4♥10♣7♠.

Boris Becker hat einen Spieler mit Pocketqueens gegen [a][9] vom Tisch genommen und damit fast verdoppelt. Mit 23.000 Chips bleibt es aber eng für unser Tennis-Idol.

ditz_eptberlin_1b.jpg

Franz Ditz

22:30 Uhr: Noch zwei Levels

Die Spieler kommen zurück aus der letzten Pause und die letzten beiden Levels an Tag 1B stehen an.

Level 8 – Blinds: 300/600, Ante: 75

22:20 Uhr: Nächste Pause

Paul Knebel hat weiter aufgebaut, 70.000 Chips sind es jetzt schon. Bruno Lopez hatte auf 1.325 geraist, Paul machte die 3-Bet auf 3.200 aus dem Small Blind, der Rapper aus Frankreich callte. Am 6♦3♣8♠-Flop ließ Paul die Contibet für 3.500 folgen, Lopez raiste auf 7.500, Paul callte. Das A♠ am Turn checkten beide, am River fiel das A♥ und diesmal reichte die Bet in Höhe von 13.800 für Paul, Lopez foldete.

Moritz Kranich darf durchatmen, nachdem die ersten sieben Levels katastrophal verlaufen waren. Moritz verdoppelte mit Pocketnines gegen Pocketeights auf 26.000 “und danach habe ich sogar postflop einen Pot eingesammelt”, so Moritz. Zur Pause sind es somit 37.000 beim EPT-Champion aus Hamburg.

Mohsen Tayfeh (22.500) und Khiem Nguyen (15.500) sitzen mittlerweile nebeneinander. Schon an Tag 1 der EPT8 Campione waren die beiden Freunde an den selben Tisch gelost worden, dabei teilen sie auf der Tour ja schon immer das Hotelzimmer. Das muss wohl echte Liebe sein.

21:40 Uhr: Verdoppler für Paul Knebel und Ben Kang

Paul Knebel ist wieder im Geschäft. Mit rund 5.000 Chips kam er aus der Pause zurück, verdoppelte dann mit [a][9] gegen [5][6] und wenig später noch einmal. Im Blind Battle füllte der Small Blind auf, Paul checkte mit J♠5♠ und der Flop ging auf mit A♠8♠8♥. Paul callte eine weitere Bet, traf mit der 9♠ den Flush und wurde All-in gecheckraist. Der Flush war gut für den Deutschen und damit sind es wieder 30.000 Chips.

Auch Benjamin Kang konnte ebenfalls verdoppeln, mit 6♦6♣ gegen A♥J♥ auf einem 8♦Q♦3♦4♣5♥-Board. Allerdings sind es dennoch gerade einmal 14.000 Chips für den Berliner.

Franz Ditz dagegen musste einen herben Rückschlag hinnehmen. Mit Pocketqueens lief er gegen Pocketkings, verlor einen Pot mit 80.000 Chips und hält damit nur noch knapp über 10.000.

Thomas Dolezal – 53.000
Fabian Deimann – 20.000
Moritz Kranich – 13.000
Julian Herold – 42.000

Level 7 – Blinds: 250/500, Ante: 50

21:05 Uhr: Marvin und Timo busto

Zwei weitere deutsche Spieler sind ausgeschieden. Marvin Rettenmaier raiste auf 1.125, Dominik Nitsche machte die 3-Bet aus dem Big Blind auf 3.650, es folgte die 4-Bet, das All-in von Dominik und der Call von Marvin. Mit J♥J♦ lag er dann deutlich hinten gegen A♥A♦ von Dominik, der am River sogar noch das A♠ zum Set traf. Eine Hand später trat Marvin auch sein letzten 800 Chips ab, Dominik dagegen hält jetzt wieder etwas über 50.000.

Wenig später folgte auch das Aus für Timo Pfützenreuter, der seine 14.000 Chips vor dem Flop mit A♠K♠ gegen Pocket-Vieren im Pot unterbrachte und das Board komplett verfehlte.

Pius Heinz hat ein paar Chips gegen Juha Helppi gewonnen. Der Finne hatte vor dem J♥8♣10♠-Flop geraist, ließ die Contibet folgen und feuerte auch nach dem J♣ weitere 3.700 Chips ab. Pius callte erneut, am River fiel die 2♣ und diesmal check-foldete Helppi nach der Bet in Höhe von 6.600 Chips. Pius hält damit 42.000 Chips.

20:45 Uhr: Sandra ausgeschieden

Sandra Naujoks ist nicht mehr im Turnier. Die letzte Hand verlief wie der ganze Tag zuvor. Sandra war short, fand Pockettens für den Reshove, doch der Initial-Raiser callte und drehte Pocketkings um. Das Board änderte nichts.

Wesentlich besser läuft es für Sebastian Winkler, der auch schon runter auf 15.000 Chips war. Mittlerweile sind es 70.000. Sebastian verteidigte seinen Big Blind gegen ein Raise, der Q♥6♠4♦-Flop wurde von beiden Spielern gecheckt, die 4♣ am Turn spielte Sebastian für 1.600 Chips an. Sein Gegner callte, tat dies auch für 3.800 nach der 9♠ am River und muckte gegen 7♠4♠ für den Drilling.

An diesem Tisch sitzen auch Dominik Nitsche (26.000) und seit wenigen Minuten Marvin Rettenmaier. Steven Thomsen (70.000) und Boris Becker (17.000) haben sich vom TV-Tisch verabschiedet und spielen wieder in der Tiefe des Raumes. Die Champions League lässt grüßen.

20:25 Uhr: Alle vereint

Die letzten Tische in der Spielbank Berlin wurden in der Pause aufgelöst, alle verbliebenen Spieler von Tag 1B sind damit vereint im Ballsaal des Grand Hyatt.

Felix Schulze – 97.000
Jan Collado – 35.000
Marvion Rettenmaier – 28.000
Nicolaus Teichert – 17.000

20:15 Uhr: Weiter geht’s

Wir sind zurück aus der großen Pause. Rund 400 Spieler sind noch dabei und müssen weitere vier Levels überstehen, um an Tag 2 noch mitzumischen.

Level 6 – Blinds: 200/400, Ante: 50

18:55 Dinnerbreak

Weitere bekannte Spieler mussten im abgelaufenen Level ihre Stühle räumen. Dazu gehören unter anderem Martin Finger, Michael Tureniec, Daniel Studer, Jamie Rosen, Ville Wahlbeck und Liv Boeree.

75 Minuten Dinnerbreak.

18:20 Uhr: Winkler verdoppelt, Puccini baut auf

Wichtiger Verdoppler für Sebastian Winkler auf 40.000 Chips. Er bekam seine Chips auf einem Queen-high-Flop in den Pot, sein Gegner callte mit [q][7] und Sebastian zeigte Pocketkings, die auch nach der Rivercard noch gut waren.

Mario Puccini hat einen großen Pot gegen Mike McDonald gewonnen und jetzt rund 60.000 Chips stehen. Timex hatte auf einem [2][q][2][9][9]-Board alle Flop und Turn angespielt, Mario callte und am River ging es Check, Check. Der Hamburger zeigte Pocketjacks und war gut gegen [a][k].

18:05 Uhr: George im Aufwind

Das ging schnell bei George Danzer. Vor wenigen Minuten noch mit 10.000 Chips in der Nähe des Abgrunds, jetzt mit 60.000 Chips ausgestattet. Zunächst konnte George seinen Stack mit einem Flush gegen Toppair Topkicker von Timo Pfützenreuter verdoppeln, nur wenige Hände später reichten Pocketaces für einen weiteren Double-up. Danach streute der Team PokerStars Pro noch erfolgreich Bluff ein und ist wieder voll im Geschäft.

Sandra Naujoks kämpft um jeden Chip, konnte etwas aufbauen zuletzt und liegt wieder bei knapp 20.000. Rino Mathis dagegen musste seinen Stuhl in Level 5 räumen.

Franz Ditz – 40.000

danzer_eptberlin_1b.jpg

George Danzer

Level 5 – Blinds: 150/300, Ante: 25

17:45 Uhr: Chips für Julian Herold

Die Kollegen von Pokernews sind hier mit ein paar mehr Leuten unterwegs und haben in der Spielbank ein schöne Hand zwischen Julian Herold und Team PokerStars Pro Jude Ainsworth eingefangen. Ainsworth hatte den Pot eröffnet, Julian machte die 3-Bet aus den Blinds und callte die 4-Bet des Iren für insgesamt 2.600 Chips. Der Flop brachte 4♣5♣[2], Julian check-callte 3.500, am Turn fiel ein [a] und weitere 6.700 Chips pro Spieler wanderten in den Pot. Nach dem J♣ am River ging Ainsworth All-in, Julian callte zum All-in und zeigte A♣6♣ für den Nutflush. Ainsworth muckte und schied ein paar Hände später aus.

Julian Herold – 60.000

17:35 Uhr: Chips Teil 2

Peter Bosen – 4.000
Daniele Nestola – 50.000
Manig Loeser – 11.000
Andreas Wiese – 39.000
Tobias Wagner – 31.000
Fabian Deimann – 3.500
Moritz Kranich – 14.500
Giuseppe Pantaleo – 50.000
Mohsen Tayfeh – 21.000
Jan Veit – 25.000
Gregor Derkowski – 103.000
Khiem Nguyen – 32.000
Armin Zoike – 8.000
Kilian Kramer – ausgeschieden
Jan-Pter Jachtmann – ausgeschieden

17:20 Uhr: Chips Teil 1

Konstantinos Nanos – 26.000
Robert Rohr – 52.000
Ismael Bojang – 27.000
Michael Keiner – 25.000
Mario Puccini – 35.000
Paul Knebel – 30.000
Pius Heinz – 34.000
Benjamin Kang – 17.000
Max Leonhard – 75.000
Sandra Naujoks – 15.000
Sebastian Winkler – 15.000
Dominik Nitsche – 43.000
George Danzer – 14.000
Thang Duc Nguyen – 41.000
Timo Pfützenreuter – 40.000
Alessandro Laubinger – 11.000
Martin Finger – 27.000
Siyu Sha – 14.000

Level 4 – Blinds: 100/200, Ante: 25

16:45 Uhr: Nächste Pause

Die offizielle Zahl für Tag 1B liegt noch nicht vor, aber es sind auf jeden Fall über 500 Spieler geworden. Die ersten Tische sind auch bereits aufgelöst, sodass in absehbarer Zeit auch Marvin Rettenmaier, Julian Herold und Jan Collado von der Spielbank ins Hyatt umziehen werden.

Bei Pius Heinz hat sich zuletzt nicht viel getan. Nachdem er auf 37.000 Chips hoch war, sind es jetzt wieder rund 30.000. Einmal war unser Weltmeister bereits All-in, bekam aber keinen Call. “Bis auf diese Hand ist bisher auch nichts spektakuläres passiert”, so Pius.

Boris Becker sitzt mittlerweile am TV-Table.

Ausgeschieden sind Andrey Pateychuk, Saar Wilf, Max Lykov, Leon Tsoukernik, Erik van den Berg sowie Rasmus Vogt.

16:10 Uhr: Sebastian Ruthenberg busto

Wie bereits erwähnt werden auch in der Spielbank Berlin ein paar Tische bespielt. Dort startete auch Sebastian Ruthenberg vom Team PokerStars.de in den Tag, doch vor wenigen Minuten kam die Meldung, dass der Hamburger nicht mehr dabei ist. Für Marvin Rettenmaier dagegen läuft es ganz gut, 65.000 Chips stehen zu Buche.

16:05 Uhr: Sido, Tobias und Pierre ausgeschieden

Es gibt drei weitere Bustouts zu vermelden. Pierre Mothes, Finalist der EPT8 Loutraki, brachte seine Chips auf einem K-7-2-Flop mit Ace-King rein und lief gegen Asse. Sido investierte seine gut 20.000 Chips mit Pocketaces, sein Gegner hielt mit Pocketkings dagegen und traf am River den King zum Set. Ebenfalls nicht mehr dabei ist Tobias Reinkemeier, hier liegt die Bustout-Hand leider nicht vor.

sido_ept8berlin_1b.jpg

Sido ist ausgeschieden

Level 3 – Blinds: 100/200

15:38 Uhr: Chipstände

Hier ein paar ausgewählte Chipstände:

Jan-Peter Jachtmann – 38.000
Moritz Kranich – 25.000
Fabian Deimann – 17.000
Daniele Nestola – 45.000
Mohsen Tayfeh – 28.000
Giuseppe Pantaleo – 25.000
Tobias Wagner – 30.000
Manig Loeser – 25.500
Andreas Wiese – 45.000
Rino Mathis – 24.500
Sido – 23.500
Alex Meidinger – 41.000
Tobias Reinkemeier – 25.000
Benjamin Kang – 31.000
Kilian Kramer – 40.000
Dominik Nitsche – 46.000
Sebastian Winkler – 26.000
George Danzer – 20.000
Timo Pfützenreuter – 21.000
Thang Duc Nguyen – 36.000
Pius Heinz – 25.000
Alessandro Laubinger – 4.000
Michael Keiner – 23.000
Martin Finger – 28.000
Armin Zoike – 7.500
Johannes Strassmann – ausgeschieden

15:30 Uhr: Marc Gork ausgeschieden, Dämpfer für Sandra Naujoks

Für Marc Gork ist die EPT8 Berlin vorbei. Die komplette Action konnte ich nicht sehen, aber es lief letztlich auf ein Duell gegen den Kanadiaer Michael Watson hinaus. Vor Marc (Big Blind) lagen bereits 7.000 Chips, Watson (Button) war für 23.375 All-in. Marc überlegte lange, callte mit A♦Q♣ und war von A♣K♦ dominiert. Das Board lieferte 9♦7♥5♣9♠6♣, Marc blieben noch 1.000 Chips, die wenig später aufgebraucht waren.

Team PokerStars Pro Sandra Naujoks ist runter auf knapp 11.000 Chips. Hier lag das Board mit 3♣7♥4♠2♣J♦, der Spieler im Cut-off hatte mit 7.150 Chips Potsize angespielt, Sandra überlegte gut zwei Minuten, machte den Call und muckte gegen J♣9♠ für das geriverte Toppair.

naujoks_eprberlin_1b.jpg

Sandra Naujoks

15:05 Uhr: Monster vs. Monster, Pateychuk crippled

Der Russe Andrey Pateychuk gehörte 2011 ganz klar zu den Aufsteigern des Jahres in der weltweiten Pokerszene. Rang 15 beim WSOP Main Event folgten die Titelgewinne bei der EPT8 San Remo und der WPT Prag. Hier in Berlin muss allerdings schon ein mittleres Wunder passieren, um noch ganz vorn zu landen. Pateychuk machte auf einem 4♦8♦7♦3♦4♣-Board das Full House mit Pocketsevens, es kam zum All-in und sein Gegner zeigte 6♦5♦ für den gefloppten Straightflush. Damit bleiben Pateychuk nur noch knapp 3.000 Chips.

14:40 Uhr: Fehlstart für Johannes

Johannes Strassmann ist noch im Turnier, aber er wird mit nur 12.000 Chips aus der Pause zurückkommen. Johannes bekam seine Chips am Turn mit dem Nutflush in die Mitte, der Pot war mit 60.000 Chips gefüllt, doch am River pairte sich das Board zum Full House für seinen Gegenspieler.

In wenigen Minuten geht es weiter mit Level 3.

Level 2 – Blinds: 75/150

14:30 Uhr: Vorjahressieger raus, erste Pause

Auch Ben Wilinofski ist bereits ausgeschieden. 2011 hatte der Kanadier hier noch Max Heinzelmann (macht Urlaub in den USA) im Heads-up bezwungen und seinen ersten EPT-Titel gewonnen.

Level 2 ist vorbei, 15 Minuten Pause.

14:20 Uhr: Kollmann und Groß busto

Die ersten beiden bekannten Spieler sind raus. Christophe Groß schied mit Pocketaces gegen ein geflopptes Set aus, Erich war sogar schon vor dem Flop mit Pocketkings All-in. Aus früher Position kam ein Raise, dahinter callten Team PokerStars Pro Victor Ramdin und zwei weitere Spieler, ehe Erich vom Button die 3-Bet auf 3.000 Chips machte. Der Initial-Raiser foldete, aber Ramdin stellte seinen kompletten Stack (37.000 Chips) in die Mitte. Auch die beiden Spieler dahinter foldeten, aber Erich hatte eine schwierige Entscheidung zu treffen. Letztlich konnte er sich nicht von K♠K♣ trennen, Ramdin zeigte im Showdown A♥A♦ und das Board brachte J♦6♠Q♥J♥6♥.

13:55 Uhr: Teilnehmerzahl steigt weiter

Mittlerweile sind es schon 480 Spieler an Tag 1B und auch Martin Finger hat es nach einer langen Partynacht übermüded in den Turniersaal geschafft. Auffallend tigth spielt bisher Giuseppe Pantaleo. In der Regel geht es bei ihm ja von Beginn an zur Sache, doch heute foldet Giu diszipliniert viele Hände und hat weiterhin seinen Startingstack vor sich stehen.

Alexander Meidinger dagegen hat schon 45.000 Chips vor sich stehen und war bereits einmal All-in. Auf einem K♣9♦10♦2♠4♥-Board spielte Alex 2.800 Chips an, Frederic Schwarzer raiste auf 6.550 und Alex annoncierte All-in. Frederic überlegte etwas, ließ die Hand aber gehen und spielt mit 18.500 Chips weiter.

Noch nicht eingtroffen ist Tobias Reinkemeier, der laut der vorläufigen Spielerliste ebenfalls am Tisch von Sido, Alex und Frederic spielen soll.

Level 1 – Blinds: 50/100

13:15 Uhr: 451 Spieler bisher

Auf dem Bildschirm werden 451 Spieler angezeigt, bis Ende von Level 2 läuft die Registrierung noch. Ich habe die erste Runde beendet und stelle euch weitere Spieler per Foto vor:

kramer_eptberlin_1b.jpg

Kilian Kramer

loeser_eprberlin_1b.jpg

Mannig Loeser

knebel_eptberlin_1b.jpg

Paul Knebel

pfuetzenreuter_eptberlin_1b.jpg

Timo Pfützenreuter

strassmann_eptberlin_1b.jpg

Johannes Strassmann

wiese_eptberlin_1b.jpg

Andreas Wiese

Thumbnail image for meidinger_sido_eptberlin_1b.jpg

Alexander Meidinger (li.) und Sido

12:30 Uhr: Tag 1B gestartet

Turnierdirektor Thomas Lamatsch hat Tag 1B der EPT8 Berlin freigegeben. Der Ballsaal ist voll und wie erwartet werden auch in der Spielbank Berlin weitere Tische bespielt, ob es am Ende aber tatsächlich über 774 Teilnehmer werden bleibt abzuwarten.

Neben den bereits genannten Spieler sind auch der frischgebackene LAPT Grand Final Gewinner Daniele Nestola, Fabian Deimann, Dominik Nitsche, Erich Kollmann, Tobias Reinkemeier, Steven Thomsen und natürlich Michael Doc Keiner vom Team PokerStars.de mit von der Partie.

Viel überraschender ist der Auftritt vom Berliner Rapper Sido, der hier tatsächlich in das Haifischbecken springt. Wir sind gespannt, wie er sich bei seinem ersten großen Major aus der Affäre ziehen wird.

Auch von den internationalen Stars hat es etliche nach Berlin gezogen. Jonathan Duhamel, Arnaud Mattern, Alex Kravchenko, Juha Helppi, JP Kelly, William Thorson, Martin Jacobson, David Vamplew, Chris Moorman sind nur einige von ihnen.

11:35 Uhr: Willkommen zu Tag 1B

Wir sind zurück im Grand Hyatt Berlin, Starttag 1B beim €5.300 Main Event der EPT8 Berlin steht als Höhepunkt des Tages auf dem Programmplan. Wir erwarteten auf jeden Fall einen pickepackevollen Ballsaal im Hyatt, im besten Falle müssen dann auch noch weitere Pokertische in der Spielbank Berlin herhalten, um alle Teilnehmer unterzubringen. Trotz der mit 243 Spieler mäßigen Beteiligung an Tag 1A soll zumindest die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr (774) überboten werden.

Auf jeden Fall werden wir heute jede Menge bekannte Gesichter an den Tischen sehen, für das Team PokerStars.de beispielsweise sind Pius Heinz, Sebastian Ruthenberg, George Danzer, der Schweizer Rino Mathis sowie Sandra Naujoks und Boris Becker am Start. Moritz Kranich wird dabei sein, gleiches gilt für Martin Finger, Guiseppe Pantaleo, Sebastian Winkler, Mario Puccini, Khiem Nguyen, Julian Herold, Pierre Mothes und viele, viele mehr.

tv_table_trophy_ept8ber_d1aw.jpg

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...