ept-thumb-promo.jpg

In diesem Artikel findet ihr regelmäßige Updates zum EURO 5.300 Main Event der PokerStars.com European Poker Tour Campione Saeson 8. Die Einträge drehen sich in der Regel um das Abschneiden der deutschsprachigen Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich und Deutschland. Heute wird der Main Event mit Starttag 1B fortgesetzt.

Buy-in: EURO 5.300
Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 8 (je 60 Minuten)
Zur Turnierstruktur
Zu den Videoblogs von PokerStars.tv

Level 8 – Blinds: 300/600, Ante: 75

01:30 Uhr: Chipcounts

218 Spieler haben Tag 1B am Ende überlebt, hier die Top Ten und weitere interessante Chipstände:

Name Country Status Chips
Nicolas Chouity Lebanon   165.800
Andrea Benelli Italy   163.400
Stefano Demontis Italy   154.700
Andrey Gulyy Russia PokerStars player 138.000
Andras Kovacs Hungary   131.900
Calvin Anderson USA PokerStars qualifier 126.500
Andrey Demidov Russia   125.500
Jannick Wrang Denmark PokerStars qualifier 121.400
Fabrice Soulier France   115.700
Bryan Piccioli USA PokerStars player 112.900
     
Mario Nagel Germany PokerStars player 107.400
Ivo Donev Austria   100.100
David Vamplew UK PokerStars qualifier 100.100
Felix Bleiker Switzerland PokerStars player 98.200
Nikolai Senniger Germany PokerStars player 92.800
Bertrand “ElkY” Grospellier France Team PokerStars Pro 90.200
Armin Zoike Germany PokerStars qualifier 84.000
Alexander Andermatt Switzerland   82.900
Matthias De Meulder Belgium Team PokerStars Pro 73.200
Yves Boschetti Switzerland   71.100
Ronny Kaiser Switzerland PokerStars player 69.600
Michael Schurpf Switzerland   68.600
Dogan Gungor Switzerland   67.700
Friedrich Raz Switzerland   66.900
Andreas Griesser Austria   65.600
Tobias Reinkemeier Germany PokerStars qualifier 62.500
Jan Horni Switzerland   61.800
Alexander Debus Germany PokerStars qualifier 61.700
Eugene Katchalov Ukraine Team PokerStars Pro 59.800
Ralph Kalman Switzerland   58.800
Tayfeh Shokor Mohsen Jalal Germany PokerStars player 57.800
Ole Schemion Germany PokerStars qualifier 51.900
Andreas Fluri Switzerland   51.500
Daniel Studer Switzerland   51.000
Victor Ramdin USA Team PokerStars Pro 50.800
Martin Finger Germany PokerStars qualifier 47.900
Vladimir Geshkenbein Russia   44.700
Olivier Busquet USA PokerStars player 44.300
Liv Boeree UK Team PokerStars Pro 43.600
Remo Altorfer Switzerland   42.500
Daniel Feldmann Switzerland   40.900
Rupert Elder UK PokerStars qualifier 39.900
Roland Bachmann Switzerland PokerStars player 39.600
Pier Paolo Fabretti Italy Team PokerStars Pro 39.100
Melanie Weisner USA   36.300
Patrik Antonius Finland   34.700
Moritz Bleiker Switzerland   33.700
Thomas Wolfer Switzerland   32.600
Michael Bonzon Switzerland PokerStars player 32.300
Max Martinez Italy Team PokerStars Pro 31.800
Bernd Gleissner Germany   31.400
Heinz Kamutzki Germany   30.100
Tillmann Raschke Germany   29.500
Gert Zumkehr Switzerland   27.200
Thomas Brauner Austria   26.900
Toby Lewis UK   26.800
Marco Von Dombrowski Germany PokerStars qualifier 26.500
Kilian Kramer Germany PokerStars player 25.900
Ashkan Fayaz Germany   24.900
Kevin MacPhee USA PokerStars qualifier 24.400
Thomas Butzhammer Germany   22.800
Arnaud Mattern France Team PokerStars Pro 21.000
Bryn Kenney Spain PokerStars player 19.600
Koen De Visscher Belgium   18.400
Fatima Moreira de Melo Netherlands Team PokerStars SportStar 14.900
Kevin Vandersmissen Belgium   14.800
Cemil Doganyilmaz Switzerland   13.100
Arnold Schuler Switzerland   8.600
Benjamin Spindler Germany PokerStars player 7.900
Dag Palovic Slovakia Team PokerStars Pro 7.600

00:40 Uhr: Tag 1B ist im Kasten

Das war’s für heute! Auf der Zielgeraden mussten sich noch Lassel King und Michael Huber verabschieden, für eine ganze Reihe anderer deutschsprachiger Teilnehmer sieht es dagegen gut aus für Tag 2. Insgesamt haben rund 220 Spieler überlebt:

Mario Nagel – 107.400
Ivo Donev – 100.100
Felix Bleiker – 98.200
Nikolai Senninger – 92.800
Armin Zoike – 84.000
Yves Boschetti – 71.100
Ronny Kaiser – 69.600
Tobias Reinkemeier – 62.500
Alex Debus – 61.700
Mohsen Tayfeh – 52.800
Ole Schemion – 51.900
Martin Finger – 41.900
Moritz Bleiker – 33.700
Berndt Gleissner – 31.400
Heinz Kamutzki – 30.000
Tillmann Raschke – 29.500
Benny Spindler – 7.900

Weitere deutschsprachige Spieler werden sicherlich noch in den Chipcounts auftauchen, die dann in gut einer Stunde vorliegen sollten. Am Mittwoch geht es um 14 Uhr mit Spieltag 2 weiter.

00:10 Uhr: Ivo knackt die 100.000

Großes Gedränge herrschte vor wenigen Minuten am Tisch von Ivo Donev. Insgesamt waren drei Spieler am 5♠A♠4♠-Flop dabei, Ivo checkte im Big Blind, der Spieler dahinter raiste auf 6.000, der Button callte. Ivo check-raiste dann auf 25.000, der erste Spieler callte, der Button foldete. Nach der Q♥ am River stellte Ivo seine letzten 40.000 in die Mitte, es dauerte ein paar Minuten, dann kam der Fold und Ivo hat die Marke von 100.000 Chips um eine paar hundert Chips geknackt.

Tillmann Raschke hat leider einen wichtigen Pot verloren und ist runter auf 30.000.

Es werden jetzt noch die letzten fünf Hände gespielt, dann ist Feierabend an Tag 1B.

23:42 Uhr: Stefan Huber busto

Während ich das letzte Update zu den Schweizern geschrieben habe, musste Stefan Huber seinen Platz räumen. Mit Urs Kohler hat es fast zeitgleich einen weiteren Schweizer erwischt.

23:35 Uhr: Chips für Yves und Moritz

Yves Boschetti hat seinen Stack noch einmal ausgebaut, 75.000 stehen mittlerweile zu Buche. Der Schweizer raiste auf 1.200, dahinter kam die 3-Bet auf 3.000, die nur Yves callte. Am 10♥7♦9♣-Flop check-callte Yves weitere 3.500, die 10♠ am Turn checkten beide Spieler und die 3♦ am River spielte Yves dann für 4.400 an. Nach kurzer Bedenkzeit kam der Call, Yves zeigte 5♠5♥, sein Gegner muckte.

Moritz Bleiker konnte einen Shortie eliminieren. Mit [a][k] trat er für einen 17.000-Chips-Pot gegen [a][j] an, der Flop kam schlecht mit J♦10♣A♦, die 3♣ am Turn half nicht, doch am River schlug der K♦ ein. Wichtige Chips für Moritz, der wieder bei 31.000 liegt.

Felix Bleiker – 66.000
Stefan Huber – 10.500
Michael Huber – 10.000
Michael Schürpf – 59.000
Ronny Kaiser – 50.000

23:05 Uhr: Preispool und Payouts

Pünktlich zur letzten Pause des Tages liegen die Zahlen zum Preispool und den Payouts vor. Auf den Champpion von Campione warten €640.000 und insgesamt geht es um €2.764.500 an Preisgeldern, die auf die ersten 88 Plätze verteilt werden.

Position Prize
1 € 640.000
2 € 430.000
3 € 240.000
4 € 157.000
5 € 124.000
6 € 92.000
7 € 71.500
8 € 54.000
9-10 € 41.000
11-12 € 30.000
13-14 € 25.000
15-16 € 20.000
17-24 € 15.000
25-32 € 13.000
33-48 € 11.000
49-64 € 9.000
65-88 € 7.500
Total € 2.764.500

Level 7 – Blinds: 250/500, Ante: 50

22:55 Uhr: Dominik und Max ausgeschieden

Ohje! Jetzt fallen sie wie die Fliegen. Max Lehmanski pushte nach einem Raise für gut 12.000 Chips All-in mit Ace-King, der Initial-Raiser callte mit [5][9] und traf den Drilling.

Wenig später folgte das Ende für Dominik Nitsche. Nach einem Raise und zwei Call, machte Dominik aus dem Small Blind die 3-bet auf 3.750, der Initial-Raiser erhöhte auf 6.050, die Spieler dahinter foldeten und Dominik pushte K♥Q♦ All-in. Der Call kam ohne zu Zögern von A♠A♣ und das Board brachte 7♥6♠8♥3♦2♦.

Aber es gibt auch ein paar gute Nachrichten:

Ivo Donev – 72.000
Tobias Reinkemeier – 70.000
Alex Debus – 63.000
Armin Zoike – 73.000

22:35 Uhr: Khiem busto

Ein weitere Deutscher ist ausgeschieden. Khiem Nguyen investierte seine letzten elf Big Blinds mit [a][j] und bekam den Call von [a][k] – keine Hilfe vom Board und damit das Aus an Tag 1B.

Die deutsche Pokerszene stellt hier mit 41 Spielern (über 7 %) übrigens das zweitgrößte Kontingent an Spieler. Auf Rang eins steht mit 242 Spielern (42 %) natürlich Italien. Die Schweizer machen sechs Prozent des gesamten Feldes aus.

22:25 Uhr: Ismael busto, Niko obenauf

Das Comeback von Ismael Bojang hat ein jähes Ende gefunden. Mario Nagel raiste auf 1.000 und callte den Push von Ismael für knapp 14.000 mit J♠10♠. Ismael zeigte J♥8♥, war also dominiert und das Board brachte 7♣J♣5♦5♥3♠. Mario hält damit rund 80.000 Chips, etwas weniger als Nikolai Senninger.

Niko deckte einen Bluff auf und liegt jetzt bei guten 85.000. Vor dem Flop hatte er eine 3-Bet gespielt und die 4-Bet des Initial-Raisers auf 4.850 Chips gecallt. Am 3♦J♥7♦-Flop callte Niko 4.200, nach der 8♠ am Turn 7.200 und nach der 3♥ am River auch das All-in für 21.000. Mit Q♠7♠ drehte Niko nicht wirklich ein Monster um, aber das reichte gegen A♠10♠.

Level 6 – Blinds: 200/400, Ante: 50

22:00 Uhr: Keine Action

Es ist nichts großes passiert in den vergangenen Minuten. Die zweite Gruppe kommt jetzt zurück aus der Pause, dann geht es nahtlos mit Level 7 und 285 Spielern weiter.

21:35 Uhr: Lassel King fällt zurück

Es lief eigentlich den ganzen recht gut für Lassel King, der schon über 60.000 Chips vor sich stehen hatte. Nach der Dinnerbreak folgte aber ein großer Einschlag. Mit dem kleineren Set verlor Lassel einen 80.000er-Pot und fällt zurück auf 20.000.

Entdeckt habe ich dann auch den Schweizer Roland Bachmann, der 24.000 Chips hält.

21:20 Uhr: Bustouts

Nicht nur Giuseppe, Marko und Sebastian hat es zuletzt erwischt, auch ein paar international bekannte Pros sind nicht mehr im Turnier:

Martin Staszko
Dario Minieri
Caio Pimenta
Lex Veldhuis
Martin Jacobson
Zimnan Ziyard

In Führung liegt mit David Vamplew (118.000 Chips) ein EPT-Champion (London 2010). Ebenfalls vorn dabei sind Andrea Benelli (107.000) und Fabrice Soulier (95.000).

21:05 Uhr: Chips Teil 2

Die erste Gruppe ist zurück an den Tischen und so sieht’s aus:

Ronny Kaiser – 60.000
Armin Zoike – 45.000
Benny Spindler – 43.000
Mohsen Tayfeh – 45.000
Khiem Nguyen – 10.000
Michael Huber – 29.500
Nikolai Senninger – 55.000

20:55 Uhr: Giu busto

Giuseppe Pantaleo ist ausgeschieden und sitzt bereits beim Sideevent am Tisch. Laut seiner Aussage kam es auf einem [q][2][x]-Flop mit Ace-Queen zum All-in, sein Gegner zeigte [2][2] zum Set.

20:45 Uhr: Chips

Leider haben wir Marko Neumann und Sebastian Gohr verloren. Marko brachte seine 16.000 Chips mit Pocketjacks gegen Pockettens von Marc Inizan im Pot unter, der Franzose traf gleich am Flop eine Zehn zum Set. Der Bustout von Sebastian liegt leider nicht vor.

Tillmann Raschke dagegen hat seinen Stack auf knapp 50.000 verdoppelt. Drei Spieler sahen den 6♣6♥10♥-Flop, Tillmann hatte schon vor dem Flop die Initiative per 3-Bet übernommen, spielte 3.900 an, ein Spieler ging für 18.000 All-in, der dritte im Bunde foldete. Tillmann callte, war klar vor mit Pocketkings gegen Pocketjacks, Turn und River änderten nichts.

Mario Nagel hat einen Pot für 40.000 Chips mit [a][k] gegen Pocketaces verloren, bei ihm sind es damit noch 66.000.

Tillmann, Mario und die folgenden Spieler gehen in wenigen Minuten in die Dinnerbreak:

Martin Finger – 55.000
Ole Schemion – 49.000
Ismael Bojang – 11.500
Tobias Reinkemeier – 60.000
Dominik Nitsche – 33.000
Max Lehmanski – 19.000
Moritz Bleiker – 12.500
Stefan Huber – 26.000
Felix Bleiker – 41.500
Yves Boschetti – 64.000
Heinz Kamutzki – 43.000
Vladimir Geshkenbein – 36.000
Ivo Donev – 60.000

Level 5 – Blinds: 150/300, Ante: 25

19:40 Uhr: Dinnerbreak

Die erste Gruppe geht gleich in die Dinnerbreak. Ich schließe mich an, sodass es gegen 20:45 Uhr mit frischen Infos zum Main Event weitergeht.

19:35 Uhr: Giu, Max und Benny wieder dabei

Drei Deutsche haben ihre Stacks wieder in ruhigere Fahrwasser gebracht. Benny Spindler und Max Lehmanski halten gut 35.000, Giuseppe Pantaleo hat auf knapp 30.000 verdoppelt.

Aus mittlerer Position kam ein Raise, Giu machte mit K♣10♥ die 3-Bet am Button, der Small Blind callte und auch der Initial-Raiser zahlte nach. Der K♥9♣6♣-Flop wurde zu Giu gecheckt, der Bielefelder spielte 2.875 an, der SB ging für insgesamt 6.000 drüber, der dritte Spieler foldete. Giu war am Zug, pushte für knapp 13.000 All-in und bekam den Call von J♥J♣. Turn 5♣, River A♦ und damit frische Chips für Giuseppe.

19:10 Uhr: Hopp Hopp Schwiiz

Die Schweizer Pokerspieler sind gut vertreten hier an Tag 1B der EPT8 Campione, es ist ja auch fast ein Heimspiel. Hier drei Spieler, die durchaus ganz vorn bei diesem EPT-Event landen können:

hubers_campione_1b.jpg

Stefan Huber: 31.000 Chips

boschetti_campione_1b.jpg

Yves Boschetti: 50.000 Chips

bleikerf_campione_1b.jpg

Felix Bleiker: 47.000 Chips

19:00 Uhr: Tobias Hagedorn ausgeschieden

Mit 16.000 Chips kam Tobias Hagedorn aus der Pause, wenige Minuten später war es gelaufen. Zunächst floppte er mit [a][q] Twopair, lief aber gegen ein geflopptes Set Zweien, und etwas später floppte er mit [k][q] Toppair, sein Gegner hatte diesmal das Set Vieren gefloppt und machte darsu am Turn sogar Quads.

Ismael Bojang dagegen arbeitet weiter an seinem Comeback. Nach dem er mit Kings gegen Aces von Mario Nagel gelaufen war, hielt Ismael noch 100 Chips, mittlerweile sind es 10.000.

18:30 Uhr: Pause

15 Minuten Pause und jetzt wird es auch für Giuseppe Pantaleo eng. Er war schon runter auf 17.000, dann ging ein Bluff daneben und weitere 10.000 Chips waren futsch.

Für die Dinnerbreak wird das Feld heute in zwei Gruppen eingeteilt. Nach Level 5 gehen die Tische 1-15 in die Pause, der Rest spielt Level 6 und hat danach eine Stunde Freizeit. Level 7 und 8 werden dann wieder gemeinsam absolviert.

Level 4 – Blinds: 100/200, Ante: 25

18:22 Uhr: 391 Spieler

Diese Zahl ist offiziell: 391 Spieler haben Tag 1B in Angriff genommen, damit sind es insgesamt 569 Teilnehmer bei der EPT8 Campione und wir sind gespannt auf die Payouts.

18:15 Uhr: Viel Lärm um nichts

Bei Ivo Donev am Tisch wurde einmal mehr diskutiert, diesmal war es der Chessmaster, der mit dem Zählen der Dealerin nicht einverstanden war. Zunächst kam ein Raise auf 500, Ivo machte die 3-bet und der Big Blind die 4-Bet auf 3.625 Chips. Der Initial-Raiser foldete, Ivo machte den Call mit einem 5.000er Chip. Mit dem Wechselgeld zeigte sich Ivo nicht einverstanden, ein 100er Chip fehlte und es musste nach mehrfachem Auszählen des Pots sogar der Floor gerufen. Als dann alles geklärt war brachte der Flop K♥3♥8♣, der BB spielte 4.000 an, Ivo raiste auf 8.000 – Call. Die 6♦ checkte Ivo hinterher, nach der 7♦ am River callte er weitere 7.200 Chips und im Showdown zeigten beide Spieler Ace-King für den Splitpot.

Der Bustout von Michael Tureniec ging übrigens auf das Konto von Felix Bleiker. Am 8♦2♠A♦-Flop stellte der Schweizer den Schweden mit einer Overbet (19.000 Chips) All-in, Turniec callte nach fast zwei Minuten mit A♥Q♠, Felix zeigte A♠8♠ für Twopair und hat jetzt gut 50.000 Chips zur Verfügung.

Khiem Nguyen – 9.800
Sebastian Gohr – 16.000
Max Lehmanski – 14.000
Tillmann Raschke – 22.000
Alex Debus – 36.000
Benny Spindler – 20.000

17:45 Uhr: 380 Spieler

Die Teilnehmerzahl ist noch nicht offiziell bestätigt, aber es werden 380 am großen Bildschrim angezeigt. Damit ist auf jeden Fall die Marke von 500 Spielern deutlich geknackt worden, die erhofften 600 sind es aber nicht.

In der Bustout-Liste sind schon über 30 Namen zu finden, darunter die Deutschen Michael Eiler, Alexander Hering, Tobias Fischer, Leonardo Ebeling und wie schon erwähnt Manig Loeser. Aus der Schweiz hat es Serge Didisheim, Simon Boss und Claudio Simaldoni erwischt, von den internationalen Pros Guillaume Darcourt, Filipo Candio, Joseph Cheong, Will Molson und Michael Tureniec.

Michael Eiler hat es mit einem 6-Bet-Shove und J♣10♣ gegen Alexander Nudin versucht. Der Russe callte aber mit Ace-King und das Board änderte nichts.

Level 3 – Blinds: 100/200

17:30 Uhr: Mario crippled Ismael

Große Hand zwischen den beiden deutschen Spielern Mario Nagel und Ismael Bojang. Mario hatte den Pot aus mittlerer Position eröffnet, Ismael machte vom Button die 3-Bet auf 1.625. Es folgten die 4-Bet auf 4.175, die 5-Bet auf 10.800, das All-in von Mario für knapp 30.000 mit A♠A♥ und der Call von Ismael mit K♥K♦. Das Board brachte 8♦Q♣9♣9♠A♣, Mario verdoppelte, Ismael blieben noch 100 Chips. Er sitzt aber noch im Turnier, hat immerhin wieder 1.600 Chips vor sich stehen.

Auch Vladimir Geshkenbein hatte Aces und bekam einige Chips dafür. Ich konnte die Action erst ab dem 8♣4♦5♦-Flop sehen, doch es muss schon vor dem Flop gekracht haben, denn Vladimir legte für 5.400 Chips nach. Sein Gegenspieler callte, machte dies auch für weitere 5.000 nach der 7♠ am Turn und für 10.000 nach dem J♠ am River. Gegen A♣A♥ reichte es aber nicht und Vladimir geht hoch auf 52.000 Chips.

17:00 Uhr: Chipcounts

Benny Spindler – 26.500
Armin Zoike – 25.000
Ronny Kaiser – 29.000
Mohsen Tayfeh – 40.000
Khiem Nguyen – 13.800
Marko Neumann – 33.000
Lassel King – 42.000
Tobias Hagedorn – 36.000
Mario Nagel – 28.500
Sebastian Gohr – 29.000
Ole Schemion – 37.000
Nikolai Senninger – 30.000
Ivo Donev – 40.000
Heinz Kamutzki – 28.000
Stefan Huber – 27.500
Michael Eiler – 27.000
Giuseppe Pantaleo – 40.000
Felix Bleiker – 29.500
Moritz Bleiker – 24.000
Tobias Reinkemeier – 39.000
Vladimir Geshkenbein – 28.000
Ives Boschetti – 30.000
Manig Loeser – ausgeschieden

16:45 Uhr: Chips für Martin und Dominik

Martin Finger hat seinen Stack nach der Pause auf 57.000 Chips ausgebaut. Ein Spieler raiste auf 500, zwei weitere Spieler callten und Martin machte die 3-Bet vom Button auf 2.600. Der Initial-Raiser erhöhte noch einmal auf 5,300, die Spieler dahinter foldeten, Martin dagegen callte mit J♦10♦. Der 4♦5♦6♣-Flop brachte Martin gleich den Flushdraw, er callte 5.000 und gleich am Turn komplettierte das A♦ den Flush. Der Aggressor checkte diesmal, Martin setzte klein für 3.000 an, es folgte das All-in für 12.000 und der Call von Martin. Sein Gegenspieler zeigte Pocketaces zum Set und nach der 8♦ am River sammelte Martin den großen Pot ein.

Dann hat Dominik Nitsche einige Chips von Max Lehmanski geschnappt und hält 62.000 Chips. Aus erster Position kam ein Raise, das von vier Spielern inklusive Max (Small Blind) und Dominik (Big Blind) gecallt wurde. Der Flop brachte 7♣3♣6♦, Max checkte, Dominik spielte etwas über halben Pot an, nur Max callte. Heads-up folgte die 6♠ am Turn, Max check-callte weitere 3.000 und noch einmal 6.500 nach der 4♦ am River. Dominik zeigte im Showdown 4♣6♣ zum Full House. Max bleiben noch 23.000 Chips.

finger_campione_1b.jpg

Martin Finger

Level 2 – Blinds: 75/150

16:15 Uhr: Erste Pause

Die Spieler sind bereits in der ersten Pause, aber bei Max Lehmanski wurde noch gespielt. Aus erster Position kam ein Raise auf 400, Max callte, Dominik Nitsche callte und noch drei Spieler schlossen sich an. Den A♣8♥9♦-Flop spielte der Aggressor für 1.500 an, Max callte erneut, doch aus den Blinds kam ein Raise auf 4.000. Das wurde dann nur noch von Max gecallt und am Turn fiel der J♥. Beide Spieler checkten, erst nach dem A♥ am River feuerte der Big Blind 5.000 Chips nach, Max callte mit A♠K♥ und hatte den besseren Kicker zum Drilling gegen A♦Q♠ vorzuweisen.

Eine Hand später waren die Chips aber wieder weg. Max eröffnete den Pot, callte eine 3-Bet und der Flop ging auf mit 7♣5♠8♣. Max check-raiste die Bet seines Gegners von 1.500 auf 4.000 Chips, der erhöhte noch einmal auf 9.000 und nach kurzer Bedenkzeit foldete der Deutsche. Chipsatck: 34.500

Martin Finger hält rund 38.000. Zu dritt kam der Flop 6♠4♣5♥, alle drei Spieler checkten und am Turn fiel das A♣. Martin (Small Blind) checkte erneut, der Big Blind auch, der Preflop-Aggressor aber machte die Bet für 700. Martin raiste auf 1.725, wurde vom Initial-Raiser gecallt und heads-up fiel die Q♣ am River. Martin spielte noch einmal klein für 1.700 an, bekam wieder den Call und war gut mit A♠4♠ für Twopair gegen A♦K♣ für TPTK.

lehmanski_campione_1b.jpg

Max Lehmanski

15:45 Uhr: Giu startet gut

Es gab schon wieder die ersten kleinen Streitgespräche zwischen Giuseppe Pantaleo und Khiem Nguyen. “Was ist denn schon wieder los?”, frage ich den Bielefelder. “Khiem meint mal wieder ich bluffe zu viel”, grinste Giu. Bisher scheint es gut zu klappen bei Giu, knapp 50.000 Chips sind es bei ihm. Khiem und Mohsen Tayfeh dagegen haben schon jeweils knapp die Hälfte eingebüßt. “Wir haben zusammen über Startstack”, flachste Khiem, während das Grinsen bei Mohsen schon etwas gequält aussah. In der folgenden Hand kassierte Mohsen dann auch promt eine 3-Bet, die er callte. Der Q♦K♠10♦-Flop wurde gecheckt, nach der 6♠ am Turn check-foldete Mohsen nach einer Bet.

Insgesamt halten sich die deutschsprachigen Spieler aber noch zurück. Hier und da ein kleiner Pot, aber keine großen Swings im Chipstack. Das wird sich im Laufe des Tages dann aber dramatisch ändern.

15:15 Uhr: Blinds up!

Der erste Level des Tages ist vorbei und immernoch kommen weitere Spieler in den Turniersaal. Tobias Reinkemeier hat sich zu Ole Schemion gesellt, dann habe ich mit Moritz Bleiker und Michael Huber zwei weitere Schweizer gesichtet. Ebenfalls am Start ist Vladimir Geshkenbein, der das EPT Snowfest 2011 gewann und sowohl einen schweizer als auch einen russischen Pass sein Eigen nennt.

Level 1 – Blinds: 50/100

14:45 Uhr: Schweiz eingetroffen

Jetzt sind auch Stefan Huber, Ronny Kaiser und Felix Bleiker eingetroffen und die Jungs hatten auch noch EPT London-Champion Benny Spindler im Schlepptau. Benny sitzt am Tisch mit EPT Prag-Champion Martin Finger, was sehr interessant werden dürfte, denn beide fallen in der Regel nicht durch Passivität auf.

Weitere Dous haben wir mit Nikolai Senninger und Manig Loeser, Dominik Nitsche und Max Lehmanski sowie Stefan Huber und Michael Eiler.

14:25 Uhr: Wo sind die Schweizer?

Der Turniersaal ist gut gefüllt, zurzeit werden rund 40 Tische bespielt. Mit dabei sind auch Heinz Kamutzki, Ivo Donev und Michael Eiler, allerdings habe ich die Schweizer Fraktion um Stefan Huber und Ronny Kaiser noch nicht gesichtet.

Sebastian Gohr und Mario Nagel sitzten an einem Tisch gleiches gilt für Khiem Nguyen und Mohsen Tayfeh, die damit nicht nur das Hotelzimmer teilen.

14:10 Uhr: Shuffle up and deal!

Tag 1B der EPT8 Campione ist gestartet.

13:55 Uhr: Noch mehr Deutsche

Es sind weitere bekannte deutsche Spieler im Casino di Campione eingetroffen. Freuen wir uns auf Giuseppe Pantaleo, Khiem Nguyen, Manig Loeser, Marko Neumann, Mohsen Tayfeh und Armin Zoike.

13:25 Uhr: Willkommen zu Tag 1B

Wir sind zurück im 9. Stock des Casino di Campione, Tag 1B der EPT8 Campione steht auf dem Programm und wenn wir den Gerüchten Glauben schenken dürfen, dann sollte es heute richtig voll werden im Turniersaal. Aus deutscher Sicht sind definitiv einige bekannte Spieler mit von der Partie. Definitiv gut vorbereitet sind Martin Finger, Tobias Hagedorn und Ole Schemoin, die bereits gegen 9 Uhr am Frühstücksbuffet waren. Zudem erwarten wir auch Mario Nagel, Sebastian Gohr, Jens Weigel, Max Lehmanski, Nikolai Senninger, Dominik Nitsche, Alex Debus, Lasell King und Team PokerStars Pro Sandra. Die Schweizer Pokerszene wird durch Felix Bleiker, Stefan Huber, Roland Bachmann, Ronny Kaiser, Dieter Albrecht und sicherlich noch einigen weiteren Spieler vertreten sein.

Es gibt heute also jede Menge zu berichten von den deutschsprachigen Teilnehmern, ich drücke natürlich die Daumen und bin überzeugt, dass die Masse auch Klasse zeigen wird.

andreoni_campione_1a.JPG

Davide Andreoni hat an Tag 1A mit 175.100 Chips die Bestmarke gesetzt

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...