EPT10 Sanremo: Updates zu Spieltag 4

April 19, 2014

Willkommen zum vorletzten Stopp der European Poker Tour Season 10 in Sanremo. Das Casino Sanremo ist erneut Gastgeber der größten europäischen Turnierserie und heute wird der €4.900 EPT Main Event mit Spieltag 4 fortgesetzt.

Spieltag 4

Startingstack: 30.000 Turnierchips
Spielzeit: 5 Levels oder 16 Spieler (je 90 Minuten)
Teilnehmer: 556/16

Level 24 – Blinds: 12.000/24.000, Ante: 3.000

20:30 Uhr: Jordan Westmorland führt

Der Chipleader kommt aus den USA und heißt Jordan Westmorland, online auch bekannt als JWPRODIGY. Die Führung ist mit 3.074.000 durchaus komfortabel, Raul metsre aus Spanien folgt mit 1.776.000. Dahinter herrscht ein dichtes Gedränge mit starken Spielern wie Jorma Nuutinen, Andrea Benelli, Stephen Chidwick sowie Alex Kravchenko und Vicky Coren vom Team PokerStars Pro.

Die Chipstände:

Jordan Westmorland (USA) – 3.074.000
Raul Mestre (Spain) – 1.776.000
Jorma Nuutinen (Finland) – 1.564.000
Giacomo Fundaro (Italy) – 1.460.000
Andrea Benelli (Italy) – 1.340.000
Lukas Berglund (Sweden) – 1.088.000
Bruno Stefanelli (Italy) – 1.044.000
Andrijy Martic (Croatia) – 954.000
Stephen Chidwick (UK) – 833.000
Alex Kravchenko (Russia) – 743.000
Andreas Goeller (Italy) – 693.000
Victoria Coren (UK) – 535.000
Emmanuel Pariset (France9 – 465.000
Jeffrey Hakim (Lebanon) – 422.000
Ariel Celestino (Brazil) – 376.000
Vincenzo Scarcella (Italy) – 344.000

Die restlichen Payouts:

Spieler: 556
Buy-In: €4.600 + €300
Preispool: €2.480.872
Bezahlte Plätze: 79

1. – € 476.100
2. – € 298.700
3. – € 213.850
4. – € 166.700
5. – € 130.750
6. – € 102.700
7. – € 76.650
8. – € 53.100
9. – € 41.930
10.+11. – € 34.480
12.+13. – € 29.275
14.+15. – € 25.550
16. – € 22.575

NEIL1619_EPT10SAN_Jordan_Westmorland_Neil Stoddart.jpg

Jordan Westmorland

20:20 Uhr: Riehl Bustout

Hier noch der versprochene Bustout von Ludovic Riehl. Der Franzose raiste A♣Q♦ am Cut-off auf 51.000, Giacomo Fundaro erhöhte aus dem Small Blind auf 128.000. Riehl überlegte etwas, pushte dann All-in und bekam den Snapcall vom Italiener mit K♠K♥. Das Board brachte 7♥3♥8♦3♠Q♠.

Ich melde mich gleich mit den Chipcounts für Tag 5 zurück.

20:15 Uhr: Tag 4 beendet

Wir sind runter auf 16 Spieler, Tag 4 ist beendet. Eros Nastasi musste auf Rang 18 für €20.100 gehen, mit K♣J♣ pushte er gegen das Raise von Chipleader Jordan Westmorland, der callte die 458.000 mit A♣Q♠ und das Board fiel mit 5♠8♠9♠10♥3♦.

Rang 17 nahm Ludovic Riehl für €22.575 Preisgeld. Die komplette Hand reiche in wenigen Minuten nach.

8G2A0961_EPT10SAN_Eros_Nastasi_Neil Stoddart.jpg

Eros Nastasi

Level 23 – Blinds: 10.000/20.000, Ante: 3.000

19:32 Uhr: Pause

Die nächste 20-minütige Pause steht an.

19:30 Uhr: Kravchenko verdoppelt

Team PokerStars Pro Alex Kravchenko hat seinen Stack auf 806.000 Chips ausgebaut. Zunächst raiste Raul Mestre, Andrea Benelli machte den Call, ehe Kravchenko aus dem Big Blind A♥Q♦ pushte. Der Spanier gab auf, der Italiener callte mit 8♠8♦ und das 2♠6♦J♦10♦2♦-Board brachte Kravchenko den Flush.

Raul Mestre – 1.332.000
Vicky Coren – 637.000
Andrea Benelli – 590.000

19:05 Uhr: Garbarino wird 20., Palumbo 19.

Stefano Garbarino raiste auf 40.000, Jorma Nuutinen setzte die 3-Bet auf 90.000, der Italiener callte und der Flop brachte 4♠8♠3♠. Garbarino pushte von vorn für über 300.000 All-in mit 9♠9♣, Nuutinen hatte einen ganz leichten Call mit A♠Q♠ für die Nuts. Turn K♦, River 8♥ und Garbarino nimmt Rang 20 für €20.100.

Jorma Nuutinen – 1.300.000

Auch Rocco Palumbo erhält €20.100 Preisgeld, auch er war mit Pockenines All-in, allerdings vor dem Flop gegen Pocketjacks von Stephen Chidwick. Der Brite floppte sogar noch ein Set.

Stephen Chidwick – 850.000

18:55 Uhr: Sideevent Update

Nächster Angriff auf einen deutschen Turniersieg. Nachdem sich Timo Pfützenreuter gestern beim €2.200 NLHE mit Rang 12 für €6.400 vorlieb nehmen musste, haben heute Thomas Butzhammer und Martin Finger den Finaltisch beim €990 NLHE Single Re-Entry erreicht. Bei diesem Turnier gab es zwei Starttage, insgesamt sind 293 Entries zusammengekommen, sodass der Preispool bei €255.789 liegt. Auf den Sieger warten €51.400, Thomas führt, Martin ist Dritter:

Thomas Butzhammer, Germany, 600.000
Stefano Terziani, Italy, 530.000
Martin Finger, Germany, 450.000
Aleksandr Denisov, Russia, 300.000
Henri Kasper, Estonia, 290.000
Mats Sjoblom, Sweden, 245.000
Raffaele Sorrentino, Italy, 210.000
Henrik Hecklen, Denmark, 70.000

18:25 Uhr: Chips

Ein paar Chipstände:

Jordan Westmorland – 2.300.000
Raul Mestre – 1.500.000
Andrea Benelli – 1.450.000
Vicky Coren – 1.200.000
Bruno Stefanelli – 950.000
Andreas Goeller – 900.000
Andrija Martic – 870.000
Ariel Celestino – 800.000
Jeffrey Hakim – 745.000
Lukas Berglund – 740.000
Jorma Nuutinen – 565.000
Stephen Chidwick – 425.000
Alex Kravchenko – 400.000

Level 22 – Blinds: 8.000/16.000, Ante: 2.000

17:38 Uhr: Pause

Level 22 ist im Kasten, 20 Spieler haben noch Chips und jetzt 20 Minuten Pause.

17:20 Uhr: TV-Table Chips

Raul Mestre – 1.630.000
Andrea Benelli – 1.467.000
Cictoria Coren – 1.198.000
Ludovic Riehl – 698.000
Giacomo Fundaro – 502.000
Alex Kravchenko – 328.000

17:10 Uhr: Skalp für Coren

Es läuft gut bei Team PokerStars Pro Victoria Coren. Die letzte verbliebene EPT-Siegerin nahm zuletzt mit A♣K♣ vs. K♥Q♥ Shortie Federico Cipollini vom Tisch und baute ihren Stack um 100.000 Chips auf 1.236.000 aus.

NEIL0499_EPT10SAN_Vicky_Coren_Neil Stoddart.jpg

Vicky Coren bleibt auf Kurs

17:00 Uhr: Chidwick doppelt

Stephen Chidwick liegt wieder sehr gut im Rennen. Jorma Nuutinen hatte den Pot für 40.000 aus dem Small Blind eröffnet, Chidwick pushte aus dem Big Blind seine 408.000. Der Finne machte den Call, lag vorn mit 8♦8♠ vs. A♦7♣ doch das A♣Q♥Q♣10♦K♥-Board lieferte Chidwick die beste Hand.

Stephen Chidwick – 823.000
Jorma Nuutinen – 271.000

Jordan Westmorland hat unterdessen seinen Stack auf Kosten von Jeffrey Hakim auf 2 Millionen ausgebaut. Dem Libanesen bleiben 460.000.

16:40 Uhr: Bustouts

Zwei Spieler weniger. Denis Pisarev open-pushte seine Chips aus dem Small Blind mit K♣9♦ und Lukas Berglund fand im Big Blind A♠A♣ für den Call. Der A♦J♠10♣-Flop gab Berglund das Set, Pisarev noch den Gutshot, doch der materialisierte durch 2♣K♥ auf Turn und River nicht.

Lukas Berglund – 470.000

Dann kam es zum Schlagabtausch zwischen Andreas Goeller und Shyam Srinivasan. Der Kanadier war letztlich vor dem Flop für 450.000 mit K♣Q♠ gegen 10♠10♣ vom Italiener All-in, das Board fiel mit 5♣2♣J♠4♦7♦.

Andreas Goeller – 1.100.000

8G2A1027_EPT10SAN_Shyam_Srinivasan_Neil Stoddart.jpg

Shyam Srinivasan

16:20 Uhr: Mestre verdoppelt auf den letzten Drücker

Raul Mestre hält die Hoffnung auf den ersten spanischen EPT-Champion am Leben. Mit A♦K♦ flippte er für 517.000 Chips gegen 9♦9♣ von Giacomo Fundaro, musste aber bis zum River auf die rettende Karte warten: 2♦5♠3♠6♠K♣.

Andrea Benelli – 1.363.000
Alex Kravchenko – 1.223.000
Victoria Coren – 1.096.000
Raul Mestre – 1.074.000
Ludovic Riehl – 610.000
Giacomo Fundaro – 337.000
Vincenzo Scarcella – 228.000
Federico Cipollini – 112.000

16:10 Uhr: Blinds Up!

Ist das vielleicht schon der letzte Level des Tages? 23 Spieler sind noch dabei, bei 16 Spielern ist der Tag beendet.

Level 21 – Blinds: 6.000/12.000, Ante: 2.000

15:50 Uhr: Pause

Der zweite Level des Tages ist vorbei, 20 Minuten Pause.

15:35 Uhr: Salter busto

Ein Badbeat beendete das Turnierleben von Jack Salter. Vor dem Flop brachte er seine Chips mit Pocketjacks gegen 10♦10♠ von Jeffrey Hakim im Pot unter, floppte sogar Q♣J♣K♥ zum Set, aber gleich am Turn gab das A♠ Hakim die Straight. River 3♠ und damit geht der Libanese hoch auf 1,1 Millionen.

Ein paar Chipcounts:

Alex Kravchenko – 1.300.000
Andrea Benelli – 1.177.000
Bruno Stefanelli – 1.100.000
Martic Andrija – 1.000.000
Victoria Coren – 980.000
Raul Mestre – 820.000
Stephen Chidwick – 550.000
Andreas Goeller – 550.000

14:55 Uhr: Dinesh wird 25. Für €15.130

Es gibt einen Redraw der letzten 24 Spieler, denn zuletzt hat es am TV-Table Dinesh Alt erwischt. Die komplette Action habe ich nicht verbrieft, aber Dinesh (Small Blind) hat wohl vor dem Flop mit J♣J♦ das Raise von Jordan Westmorland (Hi-Jack) nur gecallt. Am 3♦10♦4♣-Flop ging eine weitere Bet rein, ehe Dinesh am Turn 6♠ per Check-Raise seine 442.000 All-in spielte. Westmoorland hatte 105.000 angespielt, callte mit Q♦Q♣ und am River fiel die 3♣.

Es folgt jetzt eine Pause, denn die letzten drei Tische werden allesamt im Theater gespielt.

Jordan Westmorland – 1.427.000
Raul Mestre – 1.050.000
Stefano Garbarino – 797.000
Vicky Coren – 713.000
Jeffrey Hakim – 657.000
Lukas Berglund – 303.000

8G2A0999_EPT10SAN_Dinesh_Alt_Neil Stoddart.jpg

Dinesh Alt

14:40 Uhr: Auch Busquet busto

Der nächste Bigname ist raus. Jack Salter raiste mit A♥9♠, Olivier Busquet pushte am Button seine letzten 180.000 mit A♣K♣ und der Brite machte den Call. Gleich am 10♠9♦5♣-Flop übernahm Salter die Führung, am Turn 9♥ traf er sogar den Drilling, sodass die 7♥ am River ohnehin Bedeutung hatte.

Salter, der zuvor gegen Giacomo Fundaro verdoppelt hatte, hält jetzt 550.000 Chips.

14:35 Uhr: Kravchenko nimmt Tureniec vom Tisch

Michael Tureniec hat seinen Meister gefunden und es war Team PokerStars Pro Alex Kravchenko.Der Russe raiste auf 25.000, Andreas Goeller callte aus dem Small Blind, Tureniec re-raiste aus dem Big Blind auf 93.000. Kravchenko spielte die 4-Bet auf 300.000, Goeller foldete, aber der Schwede stellte etwas über 300.000 All-in.

Kravchenko 8♠8♦
Tureniec A♠K♠

Das Board fiel mit Q♦6♥5♦2♠7♣ und Kravchenko geht mit etwas über 1,2 Millionen Chips in Führung. Damit ist seine Teamkollegin Vicky Coren die letzte EPT-Gewinnerin im Feld.

NEIL1315_EPT10SAN_Michael_Tureniec_Neil Stoddart.jpg

Michael Tureniec

14:20 Uhr: Rückschlag für Berglund

Stefano Garbarino raiste auf 25.000, Lukas Berglund (Button), Dinesh Alt (Small Blind) und Jeffrey Hakim (Big Blind) callten. Am J♠9♠5♥ checkten alle zu Berglund, der 45.000 abfeuerte, Dinesh und Garbarino callten. Der Turn brachte das A♣, diesmal spielte der Italiener 110.00 an, Berglund pushte All-in, Dinesh check-foldete. Garbarino machte den schnellen Call mit 9♥9♣ zum Set, Berglund drehte A♦J♣ für Top Twopair um. River 3♠.

Stefano Garbarino – 841.000
Lukas Berglund – 324.000

14:15 Uhr: Chip

Weitere Chipcounts aus dem Turniersaal:

Andrija Martic – 1.200.000
Andreas Goeller – 1.030.000
Stephen Chidwick – 995.000
Andrea Benelli – 910.000
Jorma Nuutinen – 832.000
Alex Kravchenko – 820.000
Michael Tureniec – 438.000
Shyam Shrinivasan – 417.000
Olivier Busquet – 361.000

14:05 Uhr: Chips für Dinesh

Dinesh Alt hat jetzt den größten Stack am TV-Table. Er verteidigte seinen Big Blind gegen das Raise von Jordan Westmorland, check-raiste am 4♠2♣10♣-Flop die 26.000 auf 63.000. Der Ami callte, zahlte noch einmal 88.000 am Turn K♠. Die 3♣ komplettierte das Board, Dinesh feuerte 135.000 nach, Westmorland foldete.

Dinesh Alt – 917.000
Jordan Westmorland – 830.000
Raul Mestre – 800.000
Lukas Berglund – 692.000
Jeffrey Hakim – 671.000
Victoria Coren – 669.000
Stefano Garbarino – 368.000

13:55 Uhr: Platzierungen

Hier die bisherigen Platzierungen zu Tag 4:

28. Miguel Gurrea Monton (Spain) – €13.150
29. Christiano Vialli (Italy) – €13.150
30. Pedro Pellicer (Estonia) – €13.150
31. Pawel Brzeski (Poland) – €13.150
32. Zachary Korik (USA) – €11.660
33. Xia Lin (Italy) – €11.660
34. Igor Nekazakov (Russia) – €11.660
35. Oleg Cazac (Moldova) – €11.660
37. Andrey Lobzhanidze (Russia) – €11.660
38. Dimitar Danchev (Bulgaria) – €11.660
39. Dan Murariu (Romania) – €11.660

Level 20 – Blinds: 5.000/10.000, Ante: 1.000

13:34: Uhr: Korik busto, Pause

Der nächste Skalp geht an Andreas Goeller. Am 7♣Q♠8♠-Flop kam es zum All-in für Zachary Korik mit A♣Q♦, Goeller hatte mit 7♥8♥ Towpair gefloppt und traf hinten raus sogar noch das Full House.

20 Minuten Pause.

13:28 Uhr: Busquet fällt zurück

Großer Rückschlag für Olivier Busquet. Der US-Amerikaner hatte den Italiener Giacomo Fundaro mit A♥Q♦ vs. 10♥10♦ All-in und verfehlte das 8♣3♦5♣4♣3♣-Board.

Fundaro – 750.000
Busquet – 350.000

13:23 Uhr: TV-Table Chips

Jordan Westmorland – 1.186.000
Raul Mestre – 786.000
Lukas Berglund – 735.000
Jeffrey Hakim – 700.000
Dinesh Alt – 680.000
Victoria Coren – 512.000
Stefano Garbarino – 342.000
Rocco Palumbo – 288.000

13:00 Uhr: Noch 31 Spieler

Zuletzt hat es Xia Lin erwischt. Der Italiener verlor zunächst einen Flip mit [a][k] gegen 5♠5♦ von Stephen Chidwick, war runter auf 65.000 und zog danach auch mit 8♥10♥ gegen Pocketthrees von Chidwick den Kürzeren.

Chipcounts:

Stephen Chidwick – 890.000
Jorma Nuutinen – 790.000
Olivier Busquet – 680.000
Andreas Goeller – 650.000
Shyam Srinivasan – 440.000
Michael Tureniec – 440.000

12:45 Uhr: Dinesh kommt an den TV-Table

Kurzer Blick zu Dinesh Alt, beim Schweizer sind es noch 580.000 Chips. Gerade eben raiste er aus erster Position auf 20.000, alle Spieler foldete und der Schweizer zeigte A♦A♣. Danach kam der Floor an den Tisch und da Dinesh als nächster Spieler im Big Blind gewesen wäre geht es jetzt an den TV-Table.

12:35 Uhr: Skalp für Vicky Coren

Auch Team PokerStars Pro Vicky Coren hat einen Spieler vom Tisch genommen. Piotr Shautsou open-pushte 115.000 Chips mit A♦3♦ und aus dem Small Blind callte Vicky mit 3♠3♣. Das Board fiel mit 7♣Q♣5♣6♠6♥ und die Engländerin geht hoch auf 560.000.

Außerdem hat es noch Andrey Lobzhanidze gegen Raul Mestre erwischt. Der Spanier floppte mit Pocketqueens ein Full House, der Russe ein Flushdraw. Am River kam der Flush für Lobzhanidze an und es kam zum All-in.

Mestre hatte zuvor aber einen großen Bluff mit 10♣9♦ auf 2♦8♠6♥Q♥5♠ gegen Jordan Westmorland gespielt, der US-Amerikaner callte die 260.000 am River mit K♣K♦.

Westmorland – 1.150.000
Raul Mestre – 835.000

Noch 34 Spieler.

12:25 Uhr: Kravchenko mit Doppelschlag

Team PokerStars Pro Alex Kravchenko hat für den ersten großen Kracher gesorgt. Dan Murariu ging aus erster Position All-in, der Russe pushte direkt dahinter drüber und Dimitar Danchev callte All-in.

Murariu A♣Q♣
Kravchenko K♦K♣
Danchev A♥K♥

Das Board fiel mit 4♠6♣5♠3♥4♥, Kravchenko geht hoch auf 900.000, Murariu und Danchev mussten ihren Stuhl räumen.

NEIL0588_EPT10SAN_Alex_Kravchenko_Neil Stoddart.jpg

Alex Kravchenko

12:10 Uhr: Tag 4 gestartet

Der 4. Spieltag hat begonnen. Fünf Levels oder 16 Spieler, das ist der Fahrplan für heute.

11:50 Uhr: Willkommen zu Tag 4

39 der ehemals 556 Pokerspieler haben es durch den Tag geschafft. Mit dem Schweizer Dinesh Alt ist noch ein sehr interessanter deutschsprachiger Spieler mit von der Partie, der trotz einiger Erfolge in Europa noch recht unbekannt ist. Wie bereits gestern geschrieben gewann im März 2013 die ANZPT Sydney für $231.548 Preisgeld und belegte im Juni beim High Roller Event der APPT Macau Rang vier für $78.074.

Online läuft es aber auch richtig gut für Dinesh Alt, im März diesen Jahres musste er sich beim Sunday Million und bei der WCOOP Challenge (Event #2) jeweils mit Rang vier begnügen, aber es gab auch jeweils einen Deal zu viert, sodass er $160.503 bzw. $113.047,98 abräumte.

Im Chipcount der EPT10 Sanremo führt der Spanier Raul Mestre. Die Spanier warten immernoch auf ihren ersten EPT-Champion, auch Mestre verpasste den Titel bisher, obwohl er 2008 in Prag (8./€71.800) und 2011 in Barcelona (4./€244.000) jeweils im Finale dabei war.

Völlig unbekannt ist dagegen der Kroate Andrija Martic auf Rang zwei. Er hat bisher erst zwei Live-Ergebnisse in sein er Vita stehen, Gesamtpreisgeld $7.800.

Anders sieht es da beim Finnen Jorma Nuutinen aus, der derzeit Rang drei belegt. Seine bisherigen Turniergewinne belaufen sich auf $443.999. Besonders gut lief es für ihn bisher in Prag. Zwar scheiterte er 2012 beim EPT Main Event noch auf Rang zehn, aber ein Jahr später schaffte er es an den Finaltisch (8./€84.600) und schloss zudem den Eureka High Roller Event auf Rang fünf (€45.500) ab.

Der letzte große Live-Erfolg von Lukas Berglund aus Schweden liegt knapp drei Jahre zurück, im Mai 2011 gewann er die WPT Spanish Championship in Barcelona für €231.500 Preisgeld. Online ist superkid-bam eine echte Granate, hat allein bei PokerStars schon knapp über $2 Millionen an Preisgeldern abgeräumt.

Auf Rang fünf im Chipcount liegt mit Olivier Busquet ein echtes Schwergewicht der Szene. Sein letztes großes Ding drehte der US-Amerikaner im Dezember 2013 in Prag. Für Rang zwei beim €10.300 EPT High Roller Event gab es für Rang zwei €257.850 Preisgeld. Hier in Sanremo steht bereits ein 3. Platz beim €2.200 IPT High Roller Event für €36.140 zu Buche.

Während Busquet bereits 2009 die WPT Borgata Poker Open in Atlantic City für $925.514 gewinnen konnte, fehlt in Europa noch der erste große Sieg. Knapp dran war er schon mehrfach, so unterlag er 2010 unterlag beim €25.500 EPT Grand Final High Roller Event Heads-up Tobias Reinkemeier, bei der EPT Campione 2012 dem Dänen Jannick Wrang. Aber immerhin gab es als Trostpflaster €597.000 und €430.000 Preisgeld.

Online zählt Busquet zu den besten Heads-up Sit & Go Spielern der Welt.

8G2A0933_EPT10SAN_Olivier_Busquet_Neil Stoddart.jpg

Olivier Busquet

Soviel zur Einführung in den 4. Spieltag, in wenigen Minuten geht es los.

Die restlichen Payouts:

Spieler: 556
Buy-In: €4.600 + €300
Preispool: €2.480.872
Bezahlte Plätze: 79

1. – € 476.100
2. – € 298.700
3. – € 213.850
4. – € 166.700
5. – € 130.750
6. – € 102.700
7. – € 76.650
8. – € 53.100
9. – € 41.930
10.+11. – € 34.480
12.+13. – € 29.275
14.+15. – € 25.550
16.+17. – € 22.575
18.-20. – € 20.100
21.-23. – € 17.620
24.-27. – € 15.130
28.-31. – € 13.150
32.-39. – € 11.660

Der Seatdraw:

Name Country Chips Table Seat
Andrey Lobzhanidze Russia 358.000 1 1
Piotr Shautsou Belarus 139.000 1 2
Stefano Garbarino Italy 438.000 1 3
Raul Mestre Spain 942.000 1 4
Jordan Westmorland USA 638.000 1 5
Vicky Coren UK 455.000 1 6
Igor Nekazakov Russia 80.000 1 7
Rocco Palumbo Italy 209.000 1 8
Olivier Busquet USA 806.000 2 1
Emmanuel Pariset France 284.000 2 2
Jorma Nuutinen Finland 852.000 2 4
Giacomo Fundaro Italy 304.000 2 5
Bruno Stefanelli Italy 489.000 2 6
Louis Salter UK 217.000 2 7
Andrea Benelli Italy 721.000 2 8
Alex Kravchenko Russia 390.000 3 1
Andreas Goeller Germany 643.000 3 2
Dimitar Danchev Bulgaria 302.000 3 3
Miguel Gurrea Monton Spain 270.000 3 4
Zachary Korik USA 342.000 3 5
Vincenzo Scarcella Italy 226.000 3 6
Eros Nastasi Italy 711.000 3 7
Dan Murariu Romania 165.000 3 8
Oleg Cazac Moldova 304.000 4 1
Pedro Pellicer Spain 178.000 4 2
Ludovic Riehl France 158.000 4 3
Andrija Martic Bulgaria 885.000 4 4
Denis Pisarev Russia 395.000 4 5
Ariel Celestino Brazil 480.000 4 6
Shayam Srinivasan Canada 590.000 4 7
Pawel Brzeski Poland 116.000 4 8
Stephen Chidwick UK 429.000 5 1
Jeffrey Hakim Lebanon 651.000 5 2
Federico Cipollini Italy 177.000 5 3
Xia Lin Italy 517.000 5 4
Lukas Berglund Sweden 851.000 5 5
Dinesh Alt Switzerland 592.000 5 6
Cristiano Viali Italy 174.000 5 7
Michael Tureniec Sweden 213.000 5 8

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...