PSPC 2019: Updates zum zweiten Spieltag

Januar 08, 2019

Für 207 Pokerspieler geht es am Dienstag in den dritten Spieltag der PSPC. Felix Schneiders, Michael Robionek und Franz Ditz werden dann zusammen an Tisch 21 Platz nehmen.

Hier der komplette Seatdraw:

Name Country Chips Table Seat
Ajay Chabra USA 317.000 1 1
Ben Heath UK 200.000 1 2
Fabiano Kovalski Brazil 196.000 1 3
Ajay Gnanasambanthan USA 83.000 1 4
Andrey Kotelnikov Russia 610.000 1 5
Vojtech Ruzicka Czech Republic 239.000 1 6
Diogo Veiga Portugal 218.000 1 7
Scott Baumstein USA 479.000 1 8
Robert Mizrachi USA 208.000 2 1
Dan Shak USA 451.000 2 2
Pavel Veksler Ukraine 476.000 2 3
Ori Kossonogi USA 335.000 2 4
Oscar Hilario Quijada Argentina 306.000 2 5
Jake Schwartz USA 211.000 2 6
Evan Mathis USA 253.000 2 7
Georgios Karakousis Greece 89.000 2 8
Mario Hofler Austria 66.000 3 1
Rui Ferreira Portugal 460.000 3 2
David Latuaro USA 350.000 3 3
Joaquin Sanchez Spain 140.000 3 4
Georgios Christou Cyprus 64.000 3 5
Marius Gierse Germany 363.000 3 6
Goran Mandic Croatia 275.000 3 7
Helio Neves Brazil 584.000 3 8
Ivaylo Sivinov Bulgaria 185.000 4 1
Dan O’Brien USA 622.000 4 2
Peter Brankin UK 112.000 4 3
Bryan Piccioli USA 268.000 4 4
David Key USA 95.000 4 5
Luiz Duarte Brazil 216.000 4 6
Patrick Tien Min Lynn Liang Brazil 209.000 4 7
Duff Charette Canada 201.000 4 8
Haoxiang Wang China 102.000 5 1
Victor Nicolato Brazil 359.000 5 2
Shyam Srinivasan Canada 151.000 5 3
Tracey Guice USA 256.000 5 4
Jussi Nevanlinna Finland 478.000 5 5
Edward Sebesta USA 355.000 5 6
Ramon Colillas Spain 635.000 5 7
Athanasios Polychronopoulos USA 797.000 5 8
Alexandre De Zutter France 700.000 6 1
Tim Reilly USA 274.000 6 2
Matthew Affleck USA 230.000 6 3
Upeshka Desilva USA 435.000 6 4
Nikita Lebedev Russia 446.000 6 5
Matthew Wantman USA 171.000 6 6
Ariel Silveiro Celestino Brazil 431.000 6 7
Felipe Hernan Olivieri Argentina 694.000 6 8
Felipe Meister Brazil 159.000 7 1
Stian Kulseth Ustad Norway 132.000 7 2
Jeremie Sarda France 208.000 7 3
Brock Wilson USA 77.000 7 4
Atanas Georgiev Pavlov Bulgaria 499.000 7 5
Jeffrey Sluzinski USA 213.000 7 6
Damien Le Goff France 437.000 7 7
Joep Raemaekers Netherlands 109.000 7 8
Jason Koonce USA 214.000 8 1
Ana Marquez Spain 92.000 8 2
Brandon Welter USA 127.000 8 3
Thiago Nishijima Brazil 230.000 8 4
Richard Seymour USA 280.000 8 5
Sven McDermott Ireland 139.500 8 6
Kyle Chang Canada 332.000 8 7
Talal Shakerchi UK 691.000 8 8
Derik Tat Wak Li USA 378.000 9 1
Andrea Benelli Italy 237.000 9 2
Victor Zabukas Begara Brazil 360.000 9 3
Benjamin Spragg UK 118.000 9 4
Markus Durnegger Austria 116.000 9 5
Marc Rivera Philippines 230.000 9 6
Kristen Bicknell Canada 631.000 9 7
Yan Li China 299.000 9 8
Sam Greenwood Canada 214.000 10 1
Mario Silvestri USA 410.000 10 2
Jack Salter UK 285.000 10 3
Pedro Chaves Brazil 230.000 10 4
Thiago Crema Brazil 129.000 10 5
Thi Xoa Nguyen France 194.000 10 6
Adriano Dias Marques Brazil 177.000 10 7
Mustapha Kanit Italy 888.000 10 8
Tomas Jozonis Lithuania 324.000 11 1
Dustin Dirksen USA 362.000 11 2
Christopher Kennedy USA 426.000 11 3
Paul Macneil Canada 149.000 11 4
Anthony Maio USA 189.000 11 5
Joshua Reichard USA 194.000 11 6
Benjamin Pollak France 299.000 11 7
Sam Grafton UK 67.000 11 8
Scott Margereson UK 259.000 12 1
Darren Millar Ireland 188.000 12 2
Andrei Kurov Russia 200.000 12 3
Sampson Simmons USA 215.000 12 4
Yuka Asaka Japan 109.000 12 5
Scott Stewart USA 186.000 12 6
Blair Hinkle USA 329.000 12 7
Guilabert Bernabeu Spain 249.000 12 8
Adrian Echave Samu Spain 698.000 13 1
Jose Montes USA 549.000 13 2
Martins Adeniya UK 748.000 13 3
Luis Faria Portugal 418.000 13 4
David Mock USA 170.000 13 5
Johan Girard France 185.000 13 6
Ryan Olisar USA 650.000 13 7
JC Alvarado Mexico 105.000 13 8
Luke Marsh UK 630.000 14 1
Willliam Batista Arruda Brazil 34.000 14 2
Will Failla USA 280.000 14 3
Louis Boutin Canada 198.000 14 4
Clifford Ellefson USA 218.000 14 5
Justin Tazelaar Netherlands 317.000 14 6
Nacho Barbero Argentina 325.000 14 7
Joao Barbosa Portugal 191.000 14 8
Sean Winter USA 279.000 15 1
John Esposito USA 274.000 15 2
Parker Talbot Canada 101.000 15 3
Rodrigo Marques Carmo Portugal 111.000 15 4
Andrii Grynechko Canada 117.000 15 5
Russell Crane USA 391.000 15 6
Yiannis Liperis UK 402.000 15 7
Lawrence Bayley UK 504.000 15 8
Samuel Tsehai Canada 750.000 16 1
Cesar Del Pino Hanouadi Spain 545.000 16 2
Tony Gregg USA 301.000 16 3
Charles Alex-Barton USA 115.100 16 4
Justin Young USA 207.000 16 5
Vladas Tamasauskas Lithuania 119.000 16 6
Filipe Oliveira Portugal 479.000 16 7
Mikita Badziakouski Belarus 156.000 16 8
Laurynas Levinskas Lithuania 117.000 17 1
Oleksandr Lishchuk Ukraine 103.000 17 2
Adrien Delmas France 432.000 17 3
Robert Heidorn Germany 120.000 17 4
Erik Von Buxhoeveden Austria 257.000 17 5
Tzai Wei Phua Singapore 515.000 17 6
Michael Dietrich Canada 151.000 17 7
Jack O’Neill UK 283.000 17 8
Vlad Tatu Romania 343.000 18 1
Jimmy Guerrero France 72.000 18 2
Marc Perrault Canada 725.000 18 3
Brandon Hall USA 65.000 18 4
Bill Perkins USA 71.000 18 5
Toby Lewis UK 124.000 18 6
Mark Radoja Canada 207.000 18 7
Corentin Ropert France 107.000 19 1
Jonathan West USA 438.000 19 2
Fabio Freitas Brazil 88.000 19 3
Ricardo Calle Rodriguez Spain 45.000 19 4
Farid Jattin USA 921.000 19 5
Craig Mason USA 106.000 19 6
Anton Sulymka Ukraine 118.000 19 7
Christopher Johnson USA 356.000 19 8
Nabil Cardoso Spain 146.000 20 1
Jonathan Abdellatif Belgium 218.000 20 2
Jacqueline Burkhart USA 285.000 20 3
Filippo Filardo Italy 280.000 20 4
Alin Grasu Romania 126.000 20 5
Christoph Vogelsang Germany 483.000 20 6
Alexander Keating USA 221.000 20 7
Darren Elias USA 411.000 20 8
Michael Robionek Germany 311.000 21 1
Michel Dattani Portugal 503.000 21 2
Jared Palmer USA 253.000 21 3
Taylor Black USA 140.000 21 4
Franz Ditz Germany 200.000 21 5
Sosia Jiang New Zealand 489.000 21 6
Dariusz Paszkiewicz Poland 325.000 21 7
Felix Schneiders Germany 181.000 21 8
Kilian Kramer Germany 184.000 22 1
Pierre Calamusa France 111.000 22 2
Daniel Wilson Ireland 185.000 22 3
Luc Greenwood Canada 356.000 22 4
Paul Leckey UK 108.000 22 5
Tianle Wang China 524.000 22 6
Rui Sousa Portugal 590.000 22 7
Samuel Gonzalez Mohino Gomez Spain 118.000 22 8
Martin Raus Canada 142.000 23 1
Ramin Hajiyev Azerbaijan 720.000 23 2
Murilo Souza Figueredo Brazil 156.000 23 3
Patrick Tardif Canada 633.000 23 4
Kelvin Kerber Brazil 316.000 23 5
Luigi Knoppers Netherlands 369.000 23 6
Joshua Miller USA 93.000 23 7
Julien Martini France 832.000 23 8
Esteban Garcia USA 138.000 24 1
Bart Lybaert Belgium 285.000 24 2
David Benefield USA 135.000 24 3
Victor Ramdin USA 117.000 24 4
Leo Fernandez Argentina 207.000 24 5
Michael Dix USA 429.000 24 6
Dylan Linde USA 147.000 24 7
Christian Harder USA 122.000 24 8
Kane Kalas USA 119.000 25 1
Juan Ollero Vidal Spain 165.000 25 2
Florian-Dimitrie Duta Romania 193.000 25 3
Ryan Riess USA 354.000 25 4
Artemii Borisov Russia 73.000 25 5
Hugh Drummond Canada 303.000 25 6
Franck Kassela USA 267.000 25 7
Andjelko Andrejevic USA 312.000 25 8
Warren Sheaves USA 249.000 26 1
Brandon Adams USA 131.000 26 2
Celina Lin Australia 12.000 26 3
Joseph Couden USA 641.000 26 4
Griffin Benger Canada 885.000 26 5
Andrew Graham USA 272.000 26 6
Max Greenwood Canada 301.000 26 7
Marvin Rettenmaier Germany 304.000 26 8

Spieltag 2 hat es offiziell gemacht, mit 1.039 Teilnehmer ist die der PokerStars Players NL Hold’em Championship das größte $25.000 Buy-in Pokerturnier der Geschichte. Im Preispool liegen sagenhafte $26,5 Millionen und auf den kommenden Champion warten $5,1 Millionen Prämie und insgesamt werden sechs Spieler die Heimreise als Millionäre antreten.

pca-pspc-2019-number-of-players-monti-5136.jpg

Es ist nur ein Zahl, aber eine große Zahl

Die Spitze des Chipcounts hat Farid Jattin erobert, der Kolumbianer bringt es auf stolze 921.000 Chips. Dahinter folgen Julien Martini aus Frankreich mit 892.000, Mustapha Kanit aus Italien mit 888.000 und der Kanadier Griffin Benger mit 885.000.

pca-pspc-2019-farid-jattin-monti-5400.jpg

Farid Jattin

Von den Platinum Pass-Gewinnern hat der Belgier Alexandre De Zutter mit 700.000 Chips am besten abgeschlossen.

neil4345-alexandre-de-zutter-pca2019-neil-stoddart.jpg

Alexandre De Zutter

Aber es sind natürlich auch hunderte Träume geplatzt, unter anderem die der Platinum Pass-Gewinner Markus Ziegler, Roman Wiezcorek, Michael Schulz, Timo Steipe, Christian Jambor, Christopher Pütz und Nils Pudel.

Auch für das Team PokerStars war es kein guter Tag. Lex Veldhuis, Chris Moneymaker, Fatima Moreiro de Melo, Randy Lew, Fintan Hand, Jake Cody, Kevin Martin und Jennifer Shahade sind allesamt ausgeschieden.

Geschafft haben es nur Leo Fernandez (208.000), Felix xflixx Schneiders (181.000), Ben Spraggy Spragg (140.000) und Celina Lin (12.000).

Morgen um 12 Uhr geht es weiter mit Level 17 (4.000/8.000/8.000) und es werden noch weitere Träume Platzen, da nur 181 Plätze bezahlt werden.

Die kompletten Chipstände reiche ich bis spätestens Mitternacht nach.



• SPIELER: 1.039/207
ZUM POKERSTARS.DE TWITCH-LIVESTREAM
LIVE-BERICHTERSTATTUNG POKERSTARSBLOG.COM (englisch)
SEATDRAW TAG 2
CHIPCOUNTS | PAYOUTS | TURNIERSTRUKTUR
PLATINUM PASS-GEWINNER HALL OF FAME
ZUM PCA TURNIERPLAN


21:30 Uhr: Tag 2 beendet
Level 16 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Das war’s für heute! Laut Bildschirm haben 215 Pokerspieler den zweiten Spieltag überstanden, offiziell ist diese Zahl allerdings nicht.

Thomas Mühlöcker und Stefan Peukert habe ich nicht mehr an ihren Tischen angetroffen, ob die beiden es geschafft haben werden ebenfalls die kompletten Chipstände verraten.

Fest steht, dass Christoph Vogelsang mit 483.000 Chips als bester DACH-Spieler abgeschlossen hat. Marius Gierse, der mit Christoph am Tisch gespielt hat bringt es auf 363.000.

Die positive Überraschung ist aber ganz sicher Platinum Pass-Gewinner Michael Robionek, der den Tag mit 311.000 Chips abgeschlossen und damit beste Aussichten auf einen Cash bei der PSPC hat.

Auch Franz Ditz (200.000), Robert Heidorn (120.000) und Felix Schneiders (180.000) dürfen weiter auf einen Deprun spekulieren, müssen morgen aber noch deutlich zulegen.

Außerdem haben Marvin Rettenmaier (304.000), Erik von Buxhoeveden (259.000), Kilian Kramer (184.000) und Markus Dürnegger (116.000) den Cut geschafft.

In wenigen Minuten gibt es weitere Chipstände, vor allem von der Spitze des Chipcounts.

21:05 Uhr: Die letzten Hände
Level 16 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Die Turnieruhr ist gestoppt und die Auslosung hat ergeben, dass noch drei Hände pro Tisch gespielt werden.

20:50 Uhr: Das Stalling beginnt
Level 16 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

220 Pokerspieler sind es noch, die 181 bezahlten Plätze also nah und doch so fern. Denn die Buble wird ganz sicher erst am Dienstag Platzen.

Dennoch geht das unbeliebte Stalling – zu deutsch Zeitschinderei – bereits los. Und das ist auch nicht verwunderlich und durchaus verständlich. Die Mehrheit der Platinum Pass-Gewinner sind reine Hobbyspieler und ein $25.000-Cash in einem Freeroll ist ein ganz schöner Batzen Geld.

20:35 Uhr: Noch 231 Spieler
Level 16 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

40 Minuten vor dem Ende des Tages sind noch 231 Spieler im Turnier. Aus deutscher Sicht gibt es zwei gute und zwei schlechte Nachrichten.

Fangen wir mit den schlechten an: Pascal Hartmann und Martin Finger sind leider ausgeschieden.

Die guten Nachrichten: Kilian Kramer hat seinen Stack auf 320.000 Chips ausgebaut, Platinum Pass-Gewinner Michael Robionek auf 265.000.

20:18 Uhr: Chipcounts
Level 16 – Blinds: 3.000/6.000/6.000

Der letzte Level des Tages läuft, hier die Zwischenstände der DACH-Spieler:

Erik von Buxhoeveden – 458.000
Christoph Vogelsang – 410.000
Marius Gierse – 380.000
Thomas Mühlöcker – 220.000
Robert Heidorn – 186.000
Franz Ditz – 185.000
Felix Schneiders – 180.000
Kilian Kramer – 180.000
Markus Dürnegger – 178.000
Michael Robionek – 178.000
Marvin Rettenmaier – 140.000
Stefan Peukert – 115.000
Martin Finger – 105.000
Pascal Hartmann – 73.000

PCA-PSPC-2019-Christoph Vogelsang-5165.jpg

Christoph Vogelsang

20:05 Uhr: Ole Schemion ausgeschieden
Level 15 – Blinds: 2.500/5.000/5.000

Die vorentscheidende Hand habe ich leider nicht mitbekommen, aber danach war Ole Schemion mit fünf Big Blinds super short.

Er stellte dann einmal Q♠8♦ All-in, bekam den Call aus dem Big Blind von 6♥2♣ und musste sich auf A♥A♠A♣3♠3♣ mit einem Splitopt zufrieden geben.

Eine Hand später open-pushte er dann K♦6♣, Rustam Hajiyev machte aus dem Big Blind den Call mit 7♠2♣ und traf auf 5♠A♣9♥7♣A♦ Twopair.

Das war’s dann für Ole bei der PSPC.

19:55 Uhr: Thomas vs. Robert Mizrachi
Level 15 – Blinds: 2.500/5.000/5.000

Thomas Mühlöcker hat deutlich zugelegt, hält jetzt ca. 245.000 Chips.

Er open-raiste auf 11.000 Chips, am Cut-off callte der vierfache WSOP Bracelet-Gewinner Robert Mizrachi. Der Flop ging auf mit 3♦4♣J♠, Thomas checkte, raiste die Bet von Mizrachi dann aber von 10.000 auf 22.000. Mizrachi callte und am Tunr fiel die 10♥. Diesmal setzte der Österreicher von vorne 36.000, Mizrachi gab auf und hat noch 190.000 Chips.

Neben Thomas ist auch Erik von Buxhoeveden aus Österreich noch mit dabei. Bei ihm sind es zurzeit rund 350.000 Chips.

19:40 Uhr: Franz baut auf
Level 15 – Blinds: 2.500/5.000/5.000

Franz Ditz baut seinen Stack in kleinen Schritten weiter aus.

Zuletzt füllte er den Small Blind auf, callte danach das Raise von Big Blind John Esposito. Beide checkten den 4♣6♣2♥-Flop. Den K♠ am Turn spielte der US-Amerikaner mit 16.000 Chips an, Franz check-callte. Die Q♦5♦ für Ace-high.

Franz Ditz – 180.000

19:25 Uhr: Bigstacks!
Level 15 – Blinds: 2.500/5.000/5.000

Es sind noch einige deutsche Pokerspieler im Turnier, ganz oben anklopfen kann zurzeit aber keiner.

In Führung liegt der Franzose Julien Martini mit starken 760.000 Chps, dahinter folgt Tag 1-Chipeader Talal Shakerchi mit 710.000 Chips. Mustapha Kanit aus Italien bringt es immerhin auf 645.000.

19:15 Uhr: Endspurt
Level 15 – Blinds: 2.500/5.000/5.000

Noch zwei Levels sind zu absolvieren, die bezahlten Plätze werden höchstwahrscheinlich nicht mehr erreicht.

18:45 Uhr: Stefan Huber rennt gegen Kings
Level 14 – Blinds: 2.000/4.000/4.000

Kurz vor dem Ende des Levels ist Stefan Huber ausgeschieden. Laut seiner Aussage hatte noch 125.000 Chips, lief dann mit Ace-Jack gegen Pocketkings und musste seinen Stuhl räumen.

Die verbliebenen 280 Spieler haben jetzt 30 Minuten Pause.

18:40 Uhr: Chips
Level 14 – Blinds: 2.000/4.000/4.000

Fünf Minuten vor der letzten Pause noch einmal ein paar Zwischenstände:

Ole Schemion – 280.000
Robert Heidorn – 220.000
Marvin Rettenmaier – 200.000
Stefan Huber 140.000
Franz Ditz – 140.000
Martin Finger – 126.500
Thomas Mühlöcker – 95.000
Pascal Hartmann – 95.000
Kilian Kramer – 90.000
Markus Dürnegger – 75.000
Stefan Peukert – 70.000

18:20 Uhr: Felix verdreifacht
Level 14 – Blinds: 2.000/4.000/4.000

Das war ganz eng für Felix Schneiders vom Team PokerStars, aber er traf im richtigen Moment das Set.

Vor dem Flop gingen sein 70.000 Chips mit 9♣9♦ in den Pot und es sah zunächst nach Abschied aus, denn Alex Rocha hielt mit A♠A♦ dagegen. Zusätzlich war auch noch Shortie Xixiang Luo mit A♥K♦ All-in.

Doch gleich der Flop brachte 5♠3♥9♥ für den Twitch-Streamer und nach 6♦7♥ auf Turn und River ging es hoch auf 220.000 Chips.

Auch Michael Robionek konnte zulegen, gewann einen Pot mit Pocketkings und hält jetzt solide 160.000 Chips.

18:10 Uhr: Roman ausgeschieden
Level 14 – Blinds: 2.000/4.000/4.000

So schnell kann es gehen. Vor wenigen Minuten habe ich mich noch kurz mit Roman Wieczorek unterhalten, mit 100.000 Chips sah zwar nicht wirklich gut aus, aber auch nicht bedrohlich.

Gut fünf Minuten später komme ich erneut an seinem Tisch vorbei und sein Stuhl ist leer. Ein kurzer Blick auf die Tickets der ausgeschiedenen Spieler bestätigte dann den Bustout des 36-jährigen Friseurmeister aus Mainz.

17:50 Uhr: Auch Franz und Robert verdoppeln
Level 14 – Blinds: 2.000/4.000/4.000

Aufatmen bei Franz Ditz. Er machte einen Herocall und konnte auf 120.000 Chips verdoppeln.

Der Button hatte gelimpt, Franz callte aus dem Small Blind, der Big Blind checkte und der Flop ging auf mit T-9-4 (zwei Herz). Franz spielt dann 5.000, die nur der BB callte.

Nach einer offsuit 3 am Turn setzte Franz weitere 14.000, der BB callte erneut. Nach einem Ace am River spielte Franz noch einmal 16.000 an und machte wenig später, nach dem Push des BB, den Call für seine letzten 23.000 Chips mit J-T. Er lag richtig, der BB drehte Q-J für den Bluff um.

Einen Tisch weiter sitzt Robert Heidorn, der ebenfalls verdoppeln konnte und mit 330.000 jetzt richtig gut dabei ist.

PCA-PSPC-2019-Franz Ditz-Monti-5071.jpg

Franz Ditz

17:40 Uhr: Felix verdoppelt
Level 13 – Blinds: 1.500/3.000/3.000

Die GRND-Community ist auf zwei Spieler geschrumpft, die Hoffnungen liegen jetzt noch auf Michael Robionek und den Chef selbst, Felix Schneiders.

Michael hat noch 100.500 Chips vor sich stehen, Felix konnte gerade nach Preflop-All-in mit Ace-Queen gegen King-Jack auf 80.000 Chips verdoppeln.

17:30 Uhr: Nils ausgeschieden
Level 13 – Blinds: 1.500/3.000/3.000

Mit Nils Pudel hat ein weiterer Platinum Pass-Gewinner aus Deutschland seinen Stuhl geräumt.

Nils saß am Tisch von Ole, der mir auch die wichtigsten Infos zur letzten Hand gegeben hat. Demnach hatte Ole am Button eröffnet, Nils aus dem Small Blind knapp 50.000 Chips mit A-4 All-in gestellt. Der Call kam dann vom Spieler im Big Blind mit Pockettens, das Board half Nils leider nicht.

PCA-PSPC-2019-Nils Pudel-Monti-4814.jpg

Nils Pudel

17:20 Uhr: Cold 5-Bet All-in von Ole
Level 13 – Blinds: 1.500/3.000/3.000

Ole Schemion hat vor wenigen Minuten eine Cold 5-Bet zum All-in ausgepackt und ohne Showdown einen netten Pot klar gemacht.

Die Eröffnung für 6.000 Chips kam aus mittlerer Position, der Spieler am Cut-off machte daraus 18.000. Im Small Blind saß Rustam Hajiyev, der erst heute über die Late-Registration ins Turnier kam, mit satten 500.000 Chips und spielte die 4-Bet auf 55.000. Hinter ihm war dann noch Ole Schemion (Big Blnd) an der Reihe, und der Deutsche Pro stellte seine 285.000 Chips nach etwas Bedenkzeit All-in.

Der Initial-Raiser und der CO foldeten recht schnell, Hajuyev aber überlegte gut zwei Minuten, ehe er foldete. Die Spieler forderten Ole auf seine Hand zu zeigen „for the TV crew”. Ole ließ Hajiyev dann zumindest eine Karte umdrehen, es war das A♠.

Ole Schemion – 370.000

NEIL4036_Ole_Schemion_PCA2019_NEIL STODDART.jpg

Ole Schemion

17:05 Uhr: Zwischenstände
Level 13 – Blinds: 1.500/3.000/3.000

Hier schnell wieder einige Zwischenstände:

Ole Schemion – 290.000
Kilian Kramer – 225.000
Christoph Vogelsang – 220.000
Pascal Hartmann – 200.000
Marvin Rettenmaier – 170.000
Robert Heidorn – 140.000
Thomas Mühlöcker – 130.000
Markus Dürnegger – 122.000
Roman Wieczorek – 110.000
Martin Finger – 105.000
Michael Robionek – 85.000
Franz Ditz – 70.000
Nils Pudel – 53.000
Felix Schneiders – 40.000

16:48 Uhr: Zweite Halbzeit
Level 13 – Blinds: 1.500/3.000/3.000

Vier Levels sind gespielt, vier weitere folgen. Weiter geht der Grind.

16:28 Uhr: Pause
Level 12 – Blinds: 1.000/2.500/2.500

408 Spieler sind noch dabei und gehen in die zweite Pause des Tages.

16:20 Uhr: Chips für Stefan
Level 12 – Blinds: 1.000/2.500/2.500

Stefan Huber sitzt weiter fest im Sattel, hat vor wenigen Augenblicken Felipe Gustavo vom Tisch genommen.

Das Board lag bis zum Turn mit A♥K♥6♠3♠, Stefan (Small Blind) und der Spieler im Big Blind checkten, Gustavo setzte 3.000 Chips. Stefan check-raiste dann auf 13.000, der BB foldete. Gustavo aber stellte seine 29.000 Chips All-in.

Stefan schmeckte das nicht, aber er machte den Call mit J♥3♥ für das kleine Paar plus Flushdraw. Gustavo lag vorn mit K♠9♠, doch der J♣ am River gab Stefan dann Twopair.

Stefan Huber – 270.000

16:05 Uhr: Christian short
Level 12 – Blinds: 1.000/2.500/2.500

Großer Rückschlag für Christian Rudolph. Den kompletten Handverlauf habe ich nicht, aber Michael Robionek hat mir ein paar Infos zur Hand gegeben.

Der US-Amerikaner Ryan Olisar ging am River mit dem Overpair Kings All-in. Christian hielt mit Pocketqueens ebenfalls ein Overpair zum Board, überlegte lange und machte dann den Call.

Ihm bleiben nur noch 65.000 Chips, während Olisar jetzt über 400.000 Chips vor sich stapelt.

15:50 Uhr: Klaus Hamann ausgeschieden
Level 12 – Blinds: 1.000/2.500/2.500

Klaus Hamann hatte einen schweren Tag am TV-Table und ist vor wenigen Minuten ausgeschieden.

Seine letzten 25.000 Chips gingen mit Ace-Queen gegen Pocketjacks vor dem Flop in die Mitte, leider verfehlte er das Board und verlor diesen Flip.

Es ging auch vorher nichts zusammen. Als er zum ersten Mal mit Pockettens gegen Ace-King All-in war, legte der Dealer eine Straight aufs Board und der Pot wurde geteilt.

Letztlich nimmt es Hamburger aber mit Humor: „Karten kamen ja, aber leider nicht die richtigen.”

Ebenfalls ausgeschieden ist Robin Hegele.

PCA-PSPC-2019-Klaus Hamann-Monti-4879.jpg

Klaus Hamann

15:35 Uhr: Markus busto
Level 12 – Blinds: 1.000/2.500/2.500

Markus Ziegler hatte gestern einen Blitzstart ins Turnier hingelegt, seinen Stack in den ersten Levels auf bis zu 130.000 Chips ausgebaut. Danach riss allerdings der Faden, knapp 70.000 rettete er in den zweiten Tag und vor wenigen Minuten endete der GRND bei der PSPC.

Die letzte Hand liegt leider nicht vor. Ich hatte Markus zuletzt mit 12 Big Blinds gesichtet, er hatte also keinen Spielraum mehr.

NEIL4178_Markus_Ziegler_PCA2019_Neil Stoddart.jpg

Markus am ersten Spieltag

15:20 Uhr: Ole baut weiter auf
Level 11 – Blinds: 1.000/2.000/2.000

Ole Schemion sitzt mittlerweile am zweiten TV-Tisch, ist weiter sehr gut unterwegs und hat jetzt 345.000 Chips vor sich stehen.

Im Rennen ist auch noch Claas Segebrecht, der sich heute erst eingekauft und 102.000 Chips hält.

Ausgeschieden sind dagegen Sven Reichhardt, Michael Feil und Platinum Pass-Gewinner Christian Jambor.

Noch 504 Spieler.

15:05 Uhr: Chips für Michael Robionek
Level 11 – Blinds: 1.000/2.000/2.000

Durchatmen bei Michael Robionek, er gewann den Klassiker und ist hoch auf 93.000 Chips.

Sein Gegner hatte die letzten 39.000 Chips vor dem Flop mit Q♣Q♠ investiert, Michael hielt mit A♠K♣ dagegen und traf den A♣J♥10♥-Flop. Das Board lief dann mit J♠, 2♣ aus.

David Korn hat die Wende leider nicht geschafft, ist vor wenigen Minuten ausgeschieden.

14:55 Uhr: Chips Teil 2
Level 11 – Blinds: 1.000/2.000/2.000

Und die nächsten Zwischenstände:

Christian Rudolph – 310.000
Martin Finger – 145.000
Erik von Buxhoeveden – 400.000
Kilian Kramer – 170.00
Stefan Jedlicka – 70.000
Thomas Mühlöcker – 42.000
Stefan Huber – 250.000
Stefan Peukert – 40.000
Markus Dürnegger – 140.000
Christoph Vogelssang – 150.000
Marvin Rettenmaier – 80.000
Pascal Hartmann – 225.000
Robin Hegele – 80.000

14:45 Uhr: Chips Teil 1
Level 11 – Blinds: 1.000/2.000/2.000

Hier die ersten Chipstände, weitere folgen in wenigen Minuten:

Felix Schneiders – 77.000
Nils Pudel – 105.000
Klaus Hamann – 50.000
Michael Robionek – 55.000
Christian Jambor – 13.000
Franz Ditz – 55.000
Robert Heidorn – 200.000
David Korn – 25.000
Christopher Pütz – 180.000
Markus Ziegler – 47.000

PCA-PSPC-2019-Christopher Putz-Monti-5096.jpg

Christopher Pütz

14:28 Uhr: Weiter geht`s
Level 11 – Blinds: 1.000/2.000/2.000

Die Spieler sind zurück, Level 11 beginnt.

14:05 Uhr: Erste Pause
Level 10 – Blinds: 800/1.600/1.600

Zwei Levels sind gespielt, rund 180 Spieler mussten ihren Traum vom Deeprun bei der PSPC bereits begraben.

Von den deutsche Platinum Pass-Gewinner sieht es zurzeit bei Robert Heidorn (ca. 200.000) und Christopher Pütz (ca. 190.000) am besten aus.

Nach der Pause werde ich dann ein paar mehr Zwischenstände einsammeln und veröffentlichen.

13:40 Uhr: $5,1 Million warten auf den PSPC-Champion
Level 10 – Blinds: 800/1.600/1.600

Die offiziellen Zahlen zum Rekordturnier PSPC liegen endlich vor.

1.039 Teilnehmer sind es am Ende geworden, so dass inklusive der $1 Million zusätzlich für den Sieger sensationelle $26.455.500 ausgespielt werden.

181 Plätze werden bezahlt, der Mincash liegt bei $25.450, ab Rang 151 gibt es dann $35.000.

Ein Platz am Finaltisch der letzten neun Spieler ist mindestens $405.000 wert, ehe es ab Platz fünf sogar siebenstellig wird.

Die Siegprämie beträgt unfassbare $5,1 Million. Bei einem möglichen Deal wird die $1 Million von PokerStars aber nicht berücksichtig, denn die bekommt in jedem Falle der kommende Champion.

Die kompletten Payouts findet ihr HIER.

PCA-PSPC-2019-Trophy-Neil Stoddart3867.jpg

13:30 Uhr: David verdoppelt
Level 10 – Blinds: 800/1.600/1.600

David Korn bleibt im Spiel und ist gewohnt optimistisch.

Nach einem Open-Raise von Timothy Adams (Button) stellte David seine letzten 16.000 Chips aus dem Big Blind mit A♣3♣ All-in. Adams callte mit King-Queen und verfehlte das Board.

David hat wieder 36.000 Chips und einen Plan. „Jetzt holt der Vati sich noch einen schönen Double gegen Sammy”, grinste der Platinum Pass-Gewinner. Gemeint war Highroller Sam Greenwood (50.000 Chips), der zwischen ihm und Adams (60.000) sitzt.

13:15 Uhr: Pascal nimmt Detlef vom Tisch
Level 10 – Blinds: 800/1.600/1.600

Pascal Hartmann hat in zwei aufeinanderfolgenden Händen zwei Spieler vom Tisch genommen.

Zunächst verteidigte Platinum Pas-Gewinner Detlef Grewe seinen Big Blind gegen das Raise von Pascal und check-callte am 3♣J♦9♥-Flop noch einmal 3.200 Chips.

Am Turn fiel dann die 2♣, diesmal setzte Detlef von vorn 5.000, Pascal nahm sich etwas Zeit und machte den Call.

Nach der 7♥ am River ging Detlef für seine letzten gut 25.000 Chips All-in, diesmal snappte Pascal und zeigte 10♦8♣ für die geriverte Straight. Detlef drehte 10♥10♣ um.

Nur eine Hand später ging ein Shortie mit 27.000 Chips All-in. Pascal machte den Call, dominierte mit A♦K♣ gegen A♣Q♦ und das Board fiel K♥4♥8♥2♣6♥.

Pascal Hartmann – 200.000

PCA-PSPC-2019-Detlef Grewe-Monti-4821.jpg

Detlef Grewe

12:55 Uhr: Guter Start für Ole, Paul ausgeschieden
Level 9 – Blinds: 600/1.200/1.200

Ole Schemion hat einen sehr guten Start in den Tag erwischt.

Zuletzt gab es nur einen kleinen Pot nach einem Blindbattle. Im Pot lagen gut 11.000 Chips, der Flop zeigte 8♦10♥Q♦ und Ole spielte aus dem Small Blind 4.100 an. Der Big Blind callte, foldete nach dem J♥ aber gegen die zweite Bet in Höhe von 11.200 von Ole.

Insgesamt hat Ole jetzt 235.000 vor sich stehen, zu Beginn waren es noch 71.700 gewesen.

Ausgeschieden ist dagegen Paul Michaelis, der durch seinen Triumph beim Main Event der EPT Prag einen Platinum Pass gewonnen hatte.

12:40 Uhr: Timo Steipe ausgeschieden
Level 9 – Blinds: 600/1.200/1.200

Das war’s für Timo Steipe.

Im WhatsApp-Chat berichtete er vor wenigen Minuten von seinem Bustout. Der 27-Jährige bekam seine Chips gut mit Ace-Queen gegen Ace-Ten im Pot unter, doch sein Kontrahent traf am River seinen Kicker und schickte den Hobby-Koch, der seinen Platinum Pass über die Freeroll-Serie Twitch Poker Battle gewonnen hatte, an die Rail.

12:30 Uhr: Dominik Nitsche busto
Level 9 – Blinds: 600/1.200/1.200

Der Bustout kommt nicht wirklich überraschend.

Dominik Nitsche war mit nur 6.500 Chips in den Tag gestartet und gleich in der ersten Hand mit A♥10♣ All-in. Auch der US-Amerikaner ging mit 7♥7♣ und 15.100, Chipleader Talal Shakerchi callte das Ganze aus dem Small Blind mit A♣J♦ und gewann den Pot auf 9♠6♠5♥9♥J♠.

Talal Shakerchi – 450.000

12:20 Uhr: Nils verdoppelt!
Level 9 – Blinds: 600/1.200/1.200

Genau so hat sich Nils Pudel den Start in den zweiten Spieltag vorgestellt.

Er open-raiste am Cut-off auf 2.600 Chips, dahinter callten Kevin Martin vom Team PokerStars (Button) und Andrey Kotelnikov.

Der Flop brachte dann Q♣5♠10♠, Kotelnikov checkte, Nils spielte 5.200 an. Martin raiste draufhin auf 17.200, der Russe foldete und Nls stellte seine rund 60.000 Chips All-in. Martin machte den Call mit Q♦10♦ für Top Twopair, doch Nils drehte 5♦5♣ zum gefloppten Set um.

Hinten raus sicherten dem 26-jährigen Hamburger zwei Blanks den Double-Up auf gut 135.000 Chips, während Martin short war und eine Hand später bereits seinen Stuhl räumen musste.

Nils hat seinen Platinum Pass über All-in Shootout gewonnen. Das Ticket für das Shootout bekam er für seine Teilnahme an den Online-Satellites zur EPT Prag.

NEIL4424_Nils_Pudel_Kevin_Martin_PCA2019_Neil Stoddart.jpg

Nils (li.) vs. Kevin Martin

12:05 Uhr: Shuffle Up and Deal!
Level 9 – Blinds: 600/1.200/1.200

Tag 2 ist freigegeben!

Die Teilnehmerzahl wurde auf 1.039 korrigiert, es haben sich also noch 23 Spieler auf den letzten Drücker eingkauft.

Platinum Pass-Gewinner Klaus Hamann nimmt am TV-Table Platz. Der Objektleiter einer Gebäudereinigung aus Hamburg bekommt es dort unter anderem mit Phil Hellmuth und Dzimitry Urbanovich zu tun.

Der Stream startet mit einer 30-minütigen Verspätung, da die Holecards angezeigt werden.

Willkommen zum zweiten Spieltag

Wir sind zurück im großen Imperial Ballroom des Atlantis Resort, heute wird die PokerStars Players Championship mit Spieltag 2 fortgesetzt. Mit über 1.000 Teilnehmern setzt die PSPC neue Maßstäbe im Highroller-Bereich, nie zuvor wurde ein derart großes $25.000 Buy-in-Turnier gespielt. Und noch besteht die Möglichkeit sich einzukaufen, denn die Late-Registration schließt erst um 12 Uhr Ortszeit (18 Uhr MEZ).

Der gestrigen ersten Spieltag haben 745 Spieler überstanden. Die Führung geht an den britischen Hedgefund-Manager Talal Shakerchi, der seit Jahren gefühlt alle Highroller-Turniere auf der ganzen Welt spielt.

Als bester DACH-Spieler startet Christopher Pütz in den zweiten Tag. Der ehemalige Starcraft-Pro, der seinen Platinum Pass durch den Gewinn des €330 PSF Cup in Lille gewann, liegt mit 207.000 Chips an 15. Stelle im Chipcount.

PCA-PSPC-2019--Neil Stoddart3686.jpg

Mit insgesamt 42 Spielern sind die deutschsprachigen Teilnehmer noch sehr gut vertreten. Auch der Österreicher Erik von Buxhoeveden hat die Marke von 200.000 Chips geknackt, weitere Bigstacks sind der Schweizer Stefan Huber, Markus Dürnegger aus Österreicher sowie die beiden deutschen Pros Christoph Vogelsang und Christian Rudolph.

Gespannt sind wir natürlich auch auf den weiteren Verlauf für die Platinum Pass-Gewinner. EPT-Champion Paul Michaelis und Robert Heidorn, der seinen Platinum Pass durch den Sieg beim Highroller-Turnier der London Series gewann, sind den Druck bei großen Events gewohnt. Bei allen anderen wird die Anspannung groß sein, schließlich geht heute wahrscheinlich schon um den Einzug ins Geld, da erneut acht Level gespielt werden.

Die Ausgangspositionen der DACH-Spieler:

Name Country Status Chips Table
Christopher Pütz Germany Platinum Pass winner 207.000 68
Erik Von Buxhoeveden Austria   200.400 29
Stefan Huber Switzerland   180.600 55
Markus Durnegger Austria   179.000 64
Pascal Hartmann Germany   153.200 78
Christoph Vogelsang Germany   146.800 66
Christian Rudolph Germany   135.900 13
Martin Finger Germany   116.800 25
Robin Hegele Germany   116.700 80
Christian Delacombaz Switzerland Platinum Pass winner 100.700 65
Marius Gierse Germany   100.100 96
Robert Heidorn Germany Platinum Pass winner 100.000 22
Roman Wieczorek Germany Platinum Pass winner 90.600 83
Timo Kamphues Germany   85.100 54
Kilian Kramer Germany   84.500 31
Johannes Becker Germany   83.100 30
Klaus Hamann Germany Platinum Pass winner 82.700 6
Thomas Muehloecker Austria   82.000 47
Michael Feil Germany   80.600 60
Sirzat Hissou Germany   72.400 55
Michael Robionek Germany Platinum Pass winner 71.700 13
Ole Schemion Germany   71.700 54
Felix Schneiders Germany Platinum Pass Ambassador 70.200 2
Steven Jost Switzerland Platinum Pass winner 69.800 88
Markus Ziegler Germany Platinum Pass winner 69.300 95
Stefan Jedlicka Austria   68.900 38
Christian Jambor Germany Platinum Pass winner 67.800 14
Heinz Schlueter Germany   67.000 34
Manig Loeser Germany   64.600 46
Nils Pudel Germany Platinum Pass winner 63.500 5
Michael Schulz Germany Platinum Pass winner 60.300 1
Marvin Rettenmaier Germany   59.800 67
Mario Hofler Austria   59.100 9
Stefan Peukert Germany   56.900 58
Lars Kamphues Germany   48.100 20
Sven Reichardt Germany   46.800 8
Detlef Grewe Germany Platinum Pass winner 46.800 78
Paul Michaelis Germany Platinum Pass winner 39.300 59
Franz Ditz Germany Platinum Pass winner 32.200 16
Timo Steipe Germany Platinum Pass winner 27.300 14
David Korn Germany Platinum Pass winner 19.500 52
Dominik Nitsche Germany   6.500 3

Wird geladen...

Next Story

Wird geladen...